Profile cover photo
Profile photo
Andreas Tille
242 followers
242 followers
About
Andreas's posts

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has shared content

Post has shared content
Die Umstände des Todes der NSU-Zeugin Corinna B. werden auch nach fast zwei Wochen nicht mitgeteilt. Das Justizministerium von Baden-Württemberg und der NSU-Untersuchungsausschuss des Landtages schweigen.

Zu den Verstorbenen gehört auch Lieselotte W., von deren Tod man in diesen Tagen ebenfalls erfuhr. Er liegt bereits einige Monate zurück. Frau W. verstarb 80jährig im Juni 2016. Sie war eine der wichtigsten Augenzeugen nach dem Mord an der Polizeibeamtin Michèle Kiesewetter und dem Mordversuch an dem Beamten Martin Arnold am 25. April 2007. Unmittelbar nach dem Anschlag sah sie am Tatort Theresienwiese in Heilbronn einen Mann heraneilen, dessen linke Körperseite stark blutverschmiert war und der in ein wartendes Auto stürmte. Frau W. hat mit hoher Wahrscheinlichkeit einen der Täter oder Mittäter gesehen. Nach ihren Angaben erstellte die Polizei zwei Phantombilder von dem Mann, die aber nie offiziell veröffentlicht wurden. Erst 2013 druckten verschiedene Zeitungen sie ab.
Keines der Bilder hat eine Ähnlichkeit mit Böhnhardt oder Mundlos.
https://www.heise.de/tp/features/Vom-Sterben-der-NSU-Zeugen-3626145.html

Post has shared content

Post has attachment

Post has attachment

Post has shared content
Angela Merkels Satz „Aussphähen unter Freunden – das geht gar nicht“ steht stellvertretend für drei Jahre Arbeit im Geheimdienst-Untersuchungsausschuss. Denn wie keine andere Aussage stand er für die Scheinheiligkeit im Umgang mit den Snowden-Enthüllungen. Unsere neuen Enthüllungen zeigen, dass wir sehr wohl gezielt auch Freunde ausspionieren.

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded