Profile cover photo
Profile photo
Thomas Klähn
Ich kann, weil ich will, was ich muss.- Immanuel Kant -
Ich kann, weil ich will, was ich muss.- Immanuel Kant -
About
Thomas's posts

Post has shared content
BITTE TEILEN=TEILEN=TEILEN=TEILEN=

Das Geht an Alle die in Berlin Wohnen!!!!!!

Am Freitag den 14,08,2015 Hat ein Flüchtlingsheim im Ehemaligen Rathaus Fehrbelliner Platz eröffnet und es Fehlt Wirklich am Allem!!!!
Gebraucht Wird:Kleidung für Erwachsene,Jugendliche und viele Kinder die sich natürlich auch über Spielsachen,Bücher,bälle und Kuscheltiere Freuen würden! Es werden auch Schuhe,Socken,Unterwäsche,Babyflaschen (Dringend) Umstandskleidung,Hygieneartikel Für Frauen,Windeln und Feuchttücher Gebraucht.
Das Abgeben ist Ganz Einfach!!
Am Seiteneingang Zwischen Rathaus und Bürgeramt(Brienner Straße) Stehen Sicherheitskräfte die euch die Sachen gerne Abnehmen Wer ein Auto Besitzt kann auch auf den Hof fahren es werden Leute Kommen die beim Ausladen Helfen Werden.

Bitte Habt Verständnis das ich Fragen diesbezüglich nur Privat beantworten werde aus Respekt und Sicherheit für die Flüchtlinge aber auch um NAZIS und Rassisten keine Plattform zu bieten.

Post has shared content
Auf die Antwort bin ich auch gespannt
Èin offener Brief an +Kay Oberbeck 

Hallo Kay, 
Ich habe da mal eine Frage an dich, als Pressesprecher von GooglePlus Deutschland.

Nimm es mir nicht übel, aber irgendwie verstehe ich den Algorhythmus nicht, der bei G+ dafür sorgt, dass manche Beiträge in die "Angesagten" kommen und andere nicht.
Wenn ich mir die "Angesagten" so ansehe, dann stelle ich fest, dass es vermehrt rechtsorientierte Postings gibt, die unter den Angesagten präsentiert werden, "Gegnerische" Posts hingegen so gut wie nie, dafür aber wunderschöne Landschafts- oder Katzenbilder.

Gerade mit Blick auf das Geschehen in Paris und die PEGIDA-Demonstrationen in Leipzig und Dresden verwundert es mich, dass Google diese, nach meinem Dafürhalten, ungesunde nationalistische Tendenz noch weiter in den "Angesagten" forciert und unterstützt. Dazu gehört, dass bestimmte Nicknames akzeptiert werden, die ich jetzt  nicht öffentlich posten aber gerne auf private Nachfrage bekannt geben werde.
Sollte das unternehmerische Ziel von Google sein, mit G+ ein wehrhaftes Instrument gegen Facebook aufbauen zu wollen, dann sollte das Unternehmen, für das du der Sprecher bist, auch hier etwas mehr Obacht walten lassen. 
Wäre ich Journalist, wäre ich an der Stimmungslage im Internet interessiert und würde ich auch bei G+ in die "Angesagten" schauen, dann wäre ich schier erschrocken ob der inzwischen geballten braun-rechten Meinungsmache. Und ich würde rekapitulieren, dass als Schlussfolgerung aus den "angesagten" Post, alle Poster hier RECHTS eingestellt sind.

Ich bin nur ein kleines Licht hier auf Google. Bin nur von etwas  mehr als 2.300 Leuten eingekreist und habe nur etwa 2.5 Mio Clicks auf mein Profil. Also bin ich eigentlich irrelevant.
Aber ich poste hier unter meinem Klarnamen, kann deshalb nicht nachvollziehen, weshalb"linke" und "kritische" Stimmen mit Fakenamen gesperrt, aber andere Poster mit eindeutig rechtsorientierten Namen ungehindert ihren Müll absondern können.

Ich merke, ich bin wieder einmal von meiner eigentlichen Anfrage an dich abgedriftet. Also: wie bzw. woraus generiert Google-Plus die Angesagten? Und warum stehen hauptsächlich nur rechtsorientierte Posts unter den Angesagten?

Mit freundlichen - und eine klare Aussage erwartende - Grüßen 
Martina Kausch

#offenerBrief   #GooglePlus   #google  

Bitte komme mir bitte jetzt nicht mit irgendwelchen Algorhythmen oder so.. ich kann mir nicht vorstellen, dass eine QS im Hintergund zur Umsetzung des Unternehmenszieles NICHT aktiv ist

Post has attachment

Geschafft Morgenpost Marathon Dresden in 4:21h erledigt. Oder hat er mich erledigt? Egal 

Kurz vor dem Start. Dresden Marathon langsam kommt Freude auf.

Post has attachment
heeeee 1500 Mitglieder
Photo

Post has attachment
run@weekend: letzter Langer vor Dresden......lief halt

Idee zum Geburtstag der Com. Running/Laufen
Wie wäre es, wenn sich alle Com Mitglieder zu einem
festen Zeitpunkt (sagen wir 7.12.0214 18.00 Uhr)
regional treffen
(alle Berliner Mitglieder an einem Ort, alle Frankfurter, alle was auch immer und wie groß der Einzug auch möglich wäre) es gibt ja die Com Map)
eine Stunde locker laufen und dann die Fotos in einer G+ Veranstaltung zusammen fassen.

Post has attachment
Thomas Klähn commented on a post on Blogger.
Toll geschriebener Bericht und zeigt auch menschliche "Schwächen" . Schade das ich nicht am Edersee sein kann, aber das nächstemal!! Wie feiert eine Running  Com eigentlich Geburtstag! Habe da mal eine Idee.
Wait while more posts are being loaded