Profile cover photo
Profile photo
george ruethschilling
224 followers -
revolutionary thinking bytes
revolutionary thinking bytes

224 followers
About
Posts

Post has attachment
Ohne Frage,
extremistische, religiöse Gruppierungen zu tolerieren ist dumm.

Einen Volksverhetzer, wie den #AfD Bürgerschreck Albrecht Glaser, der dummschwätzig, wie er sich öffentlich gibt, alle Muslime für gefährlich erklärt, ins Präsidium des Bundestags schicken zu wollen, ist politisch nicht das Klügste.

Es gibt unzählige islamische Strömungen, die verfassungskonform sind.


Mit der Logik von #Glaser müsste man auch vor Christen Angst haben.

Die Christlichen Kreuzzügler sind nicht weniger gefährlich als die Salafisten.

( http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/umstrittene-aussagen-relativierung-von-glasers-thesen-in-der-afd-15266725.html )
Add a comment...

Post has attachment
Wenn Glaser genauso kritisch über die menschenrechtsmissachtenden, katholizistischen Extremisten spräche , fände ich nichts Empörenswertes an seiner Äußerung.

Religionsfreiheit bedeutet für mich persönlich Laizismus und Kemalismus, nicht etwa die Diskriminierung einzelner Religionsgemeinschaften.

Nachtrag:
Hier kann man sich mal Glaser im O-Ton anhören:

( https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-280797.html )

Herr Glaser ist in meinen Augen lediglich ein islamophober Volksverhetzer.
Da ist für mich kein Millimeter Raum für Zweifel.

Seine pseudo-intellektuellen Hassbotschaften halten gewiss keiner wissenschaftlichen Prüfung stand. Nur krass, dass so jemand nach außen den deutschen Bundestag vertreten glaubt zu können.
Commenting is disabled for this post.

Post has shared content
Ist CDN-Hosting unter eigenem Domain-Namen empfehlenswert?

Wenn ich +John Mueller richtig verstanden habe, dann ist das aus seiner Sicht schon eine gute Sache, aber kein zwingendes Muss.

+Steven Sperling ,
+Christian Kunz setzt auf www.seo-suedwest.de übrigens das Cloudflare-CDN mit CNAME-Eintrag, also eigenen Domainnamen ein. :-)
Google: Es ist ok, wenn Bilder URLs aus einem CDN verwenden

"+John Mueller antwortete, das sei in Ordnung. Er empfahl aber zugleich, man solle die Bilder nicht zu oft verschieben, weshalb er auch bei Einsatz eines CDNs zur Verwendung der eigenen Domain bzw. Subdomain tendiere."

Zum Artikel von +SEO Südwest: https://www.seo-suedwest.de/2994-google-bilder-urls-cdn-ok.html

#seo #suchmaschinenoptimierung #google.de #google #onlinemarketing

Post has shared content
Rendering on Google Search: bit.ly/2wffmpL - web rendering is based on Chrome 41. For best results, use feature detection, polyfills, and log errors!

Tip: follow the "next" link at the bottom for code samples on how to log JavaScript errors encountered by your users & render service.
Photo

Post has attachment
Photo
Photo
16.10.17
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Photo
Add a comment...

Post has attachment
PhotoPhotoPhoto
16.10.17
4 Photos - View album
Add a comment...

Post has shared content
Ich finde, dass jeder einwanderungsinteressierte Ausländer die Chance haben sollte, sich durch gute Vorbereitung vorab ein Recht auf Einwanderung erarbeiten zu können.

Es macht schon einen großen Unterschied, ob jemand schon in seiner Heimat genügend Deutsch gelernt hat, um in Deutschland den Alltag bewältigen zu können.

Es ist eben auch eine Gerechtigkeitsfrage, ob Integrationsleistung gewürdigt wird.

Zum einen geht es darum Integrationserfolge anzuerkennen und zum anderen auch darum die bürgerliche Integrationserträge nicht sinnlos zu vernichten.

Es ist respektlos, erfolgreich durch ehrenamtliches Engagement von Wirtschaft und Gesellschaft sowie durch Steuergelder bereits gut integrierte Ausländer auszuweisen.


( https://www.fdp.de/sites/default/files/uploads/2016/09/20/grafik-humanitaerer-schutz_0.png )
Wir wollen eine Trendwende – von der planwirtschaftlichen Energiepolitik hin zu Innovation und Wettbewerb. Wir bekennen uns zu den Klimazielen des Pariser Abkommens und dem weiteren Ausbau erneuerbarer Energien. Ökologische Ziele erreicht Deutschland günstiger und besser durch Innovation, Wettbewerb und Effizienzsteigerung als mit Planwirtschaft und Bürokratie. Wir wollen die energiepolitische Strategie Deutschlands den physikalischen Realitäten anpassen und in einen europäischen Energiebinnenmarkt einbinden. Wir setzen auf die Erforschung neuer Antriebe, wollen die Infrastruktur für E-Mobilität stärken und werden die Potenziale des Wärmemarktes anreizen, etwa bei der Sanierung von Heizungen. Quoten und Verbote für bestimmte Antriebe im Auto oder Energieträger widersprechen aber der Technologieoffenheit. Auch die ökologisch unwirksamen und unsozialen Subventionen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz oder für das Elektroauto wollen wir abschaffen. Die Akzeptanz für die Energiewende muss erhalten bleiben, indem die Energiepreisspirale angehalten und beim Zubau der Windenergie auf Landschafts- und Naturschutz stärker Rücksicht genommen wird.

Mehr dazu: https://www.liberale.de/content/liberale-einwanderungspolitik-mit-fairen-regeln
Photo
Commenting is disabled for this post.
Wait while more posts are being loaded