Profile cover photo
Profile photo
ARCHEA Biogas
be different - be ARCHEA!
be different - be ARCHEA!
About
ARCHEA's posts

Post has attachment
Baustelle in Rovišće, Kroatien
Photo

Post has attachment
... einige ARCHEA-Mitarbeiter bei "hameln-kocht" in der Stadtgalerie Hameln ... am Freitag, 23.10. um 16.00 Uhr müssen wir nochmal ran ... eine Stunde, ein Gericht und keine Ahnung was für Zutaten sich im Warenkorb befinden - das wird ein Spaß! Über Unterstützung freuen wir uns jetzt schon ...
Photo

Post has attachment

Post has attachment
Pomerode (Santa Catarina), 9. September 2014 – In der südbrasilianischen Stadt Pomerode (Bundesstaat Santa Catarina) ist am 8. September 2014 (Ortszeit) eine hochmoderne Biogasanlage durch Oliver Nacke Vorstand der ARCHEA Biogastechnologie GmbH aus Hess.Oldendorf offiziell an den örtlichen Betreiber übergeben worden. Das Motto auf dem Bauschild lautete übersetzt „Für eine saubere und sichere Zukunft“ – ergänzt durch die Worte „tropicalizando tecnologia alemã“. Die Anlage ist ein Gemeinschaftsprojekt von deutschen und brasilianischen Partnern und die erste ihrer Art in Brasilien, bei der deutsche Umwelttechnologie auf die spezifischen Verhältnisse des tropischen Landes angepasst wurde.
 
Oliver Nacke, Vorstand der ARCHEA Biogastechnologie GmbH aus Hess.Oldendorf: „Ein besonderer Tag für mich. Vier Jahre Entwicklungsarbeit und über 20 Reisen nach Brasilien wurden heute belohnt. Das Gesamtkonzept ist einmalig. Die bisher in offenen Erdbecken gelagerte Schweinegülle wird mit der Biogasanlage über einer Druckwasserwäsche in Erdgas und mit einer Trocknungsanlage und aeroben Nachrotte in festen Dünger umgewandelt. Der Dünger wird direkt von der Anlage vermarktet. Die Nachfrage ist sehr groß, da Brasilien über keinen „Mutterboden“ wie bei uns in Deutschland verfügt. Nach Abschluss des Probebetriebes und voller Leistung wird die Leistung auf 1 Mio. m3 Erdgas gesteigert und als Treibstoff durch den Gasversorger von Santa Catarina SCGAS aus Florianopolis an Tankstellen vermarktet. Der Transport erfolgt über vorhandene Tankfahrzeuge, da kein Erdgasnetz vorhanden ist. Das Erdgas aus Pomerode ersetzt Gas das bisher aus Bolivien kam und die Preise in den letzten Jahren sehr stark angestiegen sind. Brasilien bezieht 80% des Erdgasbedarfs von Bolivien. Dabei könnten sie sich durch Biogas/Erdgas aus Abfällen selbstversorgen und wären unabhängig.
Photo
Photo
2014-09-12
2 Photos - View album
Wait while more posts are being loaded