Profile cover photo
Profile photo
Ferienwohnung an der Kaiserpfalz
104 followers -
Moderne, helle Ferienwohnung in der Altstadt von Goslar
Moderne, helle Ferienwohnung in der Altstadt von Goslar

104 followers
About
Posts

Post has shared content
Vortrag über Fledermäuse im Harz
von Siegfried Wielert

Am Mittwoch, den 8. August findet um 19:00 Uhr der Vortrag  „Fledermäuse im Winter – Schutzmaßnahmen und Erfolge an Harzer Überwinterungsquartieren“ im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg statt. Der Eintritt für diesen ersten Teil ist frei.

Nach der Einführung findet ab 20:00 Uhr eine ca. zweistündige Fledermausexkursion statt. Dazu ist eine Anmeldung nötig.
Die Teilnahmegebühr beträgt 4,- € für Kinder, 6,- € für Erwachsene und 14,- € für Familien. Es wird empfohlen, eine Taschenlampe mitzunehmen.
Anmeldung unter Tel. 05582 923074.
Ort: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg, Erzwäsche 1, 37444 Sankt Andreasberg

Foto : Siegfried Wielert
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Nach mehreren Ankündigungen, dass es wärmer werden soll, fällt immer noch Schnee und die Bäche frieren zu.
Photo
Add a comment...

Post has shared content

Post has shared content

Post has shared content
Steinbergalm in Goslar
Kein Ort für eine gelassene Geburtstagsfeier, denn „man is(s)t auf einer Alm“.

Wir hatten gestern Abend zum 60. Geburtstag mit etlichen Personen ein Essen in der #Steinbergalm in #Goslar gebucht. Eine etwa gleichgroße Gruppe mit anscheinend gleichem Anlass war ebenfalls zusammen mit einem gebuchten Akkordeon-Musiker anwesend. Zu seinen Stimmungslieder und Gassenhauer sang und pfiff die Gruppe derart laut, dass wir kaum Tischgespräche führen konnten. Das zog sich durchgehend genau über unserer Zeitraum von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr.

Auf Nachfrage beim Wirt erhielten wir die Antwort, „das sei auf der Alm so.“
Daher mein Rat an potentielle Steinbergalmgäste: entweder lasst euch bei der Buchung von Herrn Rösner schriftlich geben, dass gleichzeitig zu eurer Buchung keine Gruppe mit Musiker anwesend ist, oder geht gar nicht erst hin.
Add a comment...

Post has shared content
Ein neues Luchs-Denkmal im Nationalpark Harz wurde anlässlich der letzten Luchsjagden im Harz vor 200 Jahren eingeweiht.
Im Jahr 1818 wurde im Harz nach langer Jagd letztmals ein Luchs erlegt. Bereits 1817 fand am Brocken ein anderes Luchsmännchen sein Ende. Präparate beider Tiere existieren heute noch im Naturhistorischen Museum in Braunschweig bzw. im Harzmuseum in Wernigerode. Ob dies jedoch die letzten beiden echten Harzluchse waren, darf bezweifelt werden. Viel wahrscheinlicher ist es, dass es sich um zwei Zuwanderer handelte, die Jahrzehnte nach der eigentlichen Ausrottung den Weg in das Mittelgebirge gefunden hatten. Der Luchsstein bei Lautenthal erinnert heute noch an die Jagd von 1818.
Foto: Friedhart Knolle
Photo
Add a comment...

Post has shared content

Post has attachment
Dort muss man gewesen sein.
Add a comment...

Post has shared content
Eine kurzweilige Wanderung.
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded