Profile cover photo
Profile photo
VERKAUFSTEXTE VERKAUFEN
159 followers -
Profitexter.net(t) - Das Netzwerk der professionellen Verkaufstexter - WERBETEXTE werben, Verkaufstexte verkaufen
Profitexter.net(t) - Das Netzwerk der professionellen Verkaufstexter - WERBETEXTE werben, Verkaufstexte verkaufen

159 followers
About
VERKAUFSTEXTE VERKAUFEN's posts

Post has attachment
>>>Das Prinzip der Gegenseitigkeit in der Werbung<<<

Wie können Sie das Prinzip der Gegenseitigkeit für Ihre Werbung nutzen?

>>Überlegen Sie einmal, welches Geschenk, welchen Mehrwert, Sie Ihren potentiellen Kunden bieten könnten, um Ihre eigene Werbung zu stärken. Überraschen Sie sie mit einer großzügigen Gratisprobe, einem kostenlosen E-Book, einem Kino-Gutschein oder sonst etwas. Lassen Sie sich etwas einfallen, das originell und für Ihre Zielgruppe sehr nützlich ist.

>>Denken Sie daran, dass eine längere, kostenlose Beratung ebenfalls ein kostbares Geschenk ist. Sie schenken Ihrem Kunden schließlich Ihre Zeit. Und je mehr Zeit Sie investieren, desto mehr ist Ihnen der Kunde verpflichtet. Sie wissen es und Ihr Kunde weiß es auch. Außerdem können Sie in einem solchen Gespräch Vertrauen aufbauen. Das ist dann ein weiterer Pluspunkt, der die Waagschale zu Ihren Gunsten neigen dürfte.

https://profitexter.net/marketing-allgemein/2016/07/d-hering-prinzip-der-gegenseitigkeit-in-der-werbung/

Photo

Post has attachment
"Wenn du denkst, es ist zu teuer, einen Profi anzuheuern, warte bis du einen Amateur angeheuert hast", Zig Ziglar
Deshalb besser gleich zu den Profis !!!

Eben per E-Mail...

Perfekt!
Ich habe mir den Text angeschaut und muss sagen, dass ich es mir genau so vorgestellt habe.
Vielen Dank.
Nach unserem Telefonat hatte ich auch mit meinem Photographen gesprochen und wir werden wohl genau das machen, was Sie in Vorschlag 1 geschrieben haben.
Ich danke für die tolle Zusammenarbeit und komme bei zukünftig benötigten Texten gerne auf Sie zu.

Mit freundlichen Grüßen,
Peter B.

Zufriedene Kunden sind das Ziel der Profitexter.
Wir wünschen euch ein erholsames Wochenende.
www.profitexter.net
Photo

Post has attachment
„Dein Kunde hat sehr feine Antennen und merkt sofort, wenn etwas gekünstelt ist“ 

Übe Sog aus. Verführe ihn. Mache ihm dein Angebot so schmackhaft, dass er es nicht ausschlagen kann. Er soll sich vor seinem geistigen Auge ausmalen, wie er/sie schöner, reicher, klüger oder glücklicher ist.

Sage ihm: „Du willst xy erreichen. Ich habe Dir alles erklärt, wie das möglich ist. Nun hol’ Dir den Testzugang und entdecke..., prüfe...für 30Tage…kostenfrei... und außerdem bekommst Du das Gratis-Geschenk xy dazu. Das darfst Du auf jeden Fall behalten. Auch dann, wenn Du dich entschließt, mir das Produkt während der Testphase zurückzuschicken. Du siehst, Du gehst absolut kein Risiko ein.“ 

Das ist völlig in Ordnung. Und es ist auch völlig in Ordnung, wenn du in der Sprache des Kunden argumentiert, denn wie sonst sollte er dich verstehen, die Vorzüge deines Angebotes erkennen und seinen Nutzen?
Bitte denke daran: Verbiege nie deine eigene Persönlichkeit beim Texten, denn dann kommst du mit deinem Geschreibsel gekünstelt daher. Das merken deine Kunden.

Deshalb, bleibe bei deinem ureigenen Schreibstil und deine Kunden haben Spaß an deinen Texten.

Photo

Post has attachment
10 Tipps, wie Sie ab sofort Texte schreiben, die verkaufen 
7 Tipps, wie Sie zündende Headlines texten 
12 Tipps wie Sie ein Buch schreiben 
 
 
Mal ehrlich, hängt es Ihnen nicht auch zum Hals raus immer wieder Tipps für bessere Verkaufstexte um die Ohren gehauen zu bekommen? 
 
Jeder schreibt von jedem ab und präsentiert es als sein eigenes. 
Fragen Sie doch mal einen von denen nach wirklichen erfolgreichen Texten, die den Kunden steigende Umsätze beschert haben. 
 
Mir hat schon vor über 20 Jahren jemand gesagt: „Die meisten, die Tipps geben wie es geht, können es selbst nicht. Lass die Finger von diesen Blendern.“ 
 
Immer wieder wird Hoffnung geschürt, man könne mit ein paar Tipps schnell einen Text hinzaubern.
Die Wirklichkeit sieht anders aus.

Ja, wir geben auch Tipps zum Texten – sehr viele Tipps sogar – gratis. Und wir sind im Training. Täglich schreiben wir Texte für Kunden, die mehr erreichen wollen.

Darunter sind Menschen, die wollen oder können nicht selbst schreiben, aus den unterschiedlichsten Gründen. Manche haben keinen Spaß am Schreiben, andere wiederum leiden unter einer Schreibschwäche, wieder andere haben einfach keine Zeit.

Egal woran es liegt.

Die wollen keine Tipps. Die wollen Umsatz. Die wollen schwarze Zahlen schreiben. Die wollen sich mit einem eigenen Buch als Experte branden...

Und da kommen wir ins Spiel.

Erst gestern hatte ich ein Gespräch mit einem Kunden, der selbst Texter in seiner Firma beschäftigt.
Er rief an, weil er jemand braucht, der sein Unternehmen aus der Vogelperspektive betrachtet, um ein glasklares Alleinstellungsmerkmal herauszufinden. Und das dann auch noch so zu texten, dass der potenzielle Kunde es sofort merkt und sagt: „Wow, genau das ist das Unternehmen, das ich schon immer gesucht habe.“

Das mach mal in der Online-Marketing-Branche. Keine leichte Aufgabe. Also setzt du dich mit dem Kunden hin und nimmst die Firma auseinander. Du suchst und bohrst immer tiefer, bis du Unterschiede zu den anderen 92.000.000 Online-Marketern rausbuddelst.
Dann erst geht es mit dem Formulieren los.

Sie sehen, unser Job ist extrem vielseitig.

www.profitexter.net
Ihr Partner für kreative Höhenflüge

PS: Wenn Sie selbst nicht texten wollen oder können, aber Sie brauchen dennoch verkaufsstarke Texte, dann unterhalten wir uns einfach am Telefon oder über Skype oder Sie senden uns eine Audiodatei oder eine E-Mail. Wir sind da sehr flexibel.
  
Suchen Sie sich einen Profitexter aus. Er gibt immer sein bestes, damit Sie zufrieden sind.

Photo

Post has attachment

Post has attachment
„Wie mit dem Putzlappen
einmal drübergewischt und fertig“
So ist es bei Schnellschüssen, wenn etwas besonders schnell gehen muss.

Beim Kundengespräch: „Bis wann brauchen Sie den Text?“
Es kommen Antworten wie:

„Am Liebsten schon gestern“ oder „...bis morgen oder spätestens bis übermorgen...“

Meine Antwort: „Okay, bekommen Sie. Ich schreibe Ihnen den Text. Allerdings ist er dann hingewischt. So wie mit dem Putzlappen einmal über den Tisch drüber und fertig. Reicht Ihnen das?“

„Nein natürlich nicht“, kommt nach gefühlten fünf Minuten die Antwort.
Lassen Sie mich kurz erklären zwischen einem wirklich guten Text und einem Schnellschuss-Text.

Einen Schnellschuss-Text haben Sie schnell selbst geschrieben. Ich gebe Ihnen ein paar Tipps, dazu nehmen Sie mein Buch: „Das Verkaufstexter-Kompendium“ da haben Sie alles was Sie brauchen. Oder Sie lassen sich einen schreiben für ein paar Cent pro Wort. Da gibt’s ja massig Anbieter.

Ein wirklich guter Text der Ihnen Kunden bringt, sieht etwas anders aus. Er durchläuft einen Entwicklungs-Prozess. Vergleichen Sie es mit einer Blumenzwiebel. Zuerst sieht man nur etwas Grün. Es wird größer und länger. Es bilden sich Blätter. Dann kommt die Blüte. Langsam geht sie auf, bis sie uns mit Ihrer Perfektion und Schönheit erfreut.

Etwa so entsteht Ihr Text. Er ist etwas Besonderes. Etwas Einzigartiges. Der nicht nur Ihnen ein zufriedenes Lächeln auf das Gesicht zaubert, wenn Sie später in Ihre Auftragsbücher schauen, sondern auch Ihren Kunden.

Weil der Text eine Vertrauensbasis schafft und vermittelt: „Hier bin ich genau richtig. Endlich habe ich das gefunden, das ich schon immer suchte.“

In diesem Sinne frohes Schaffen

www.profitexter.net

PS: Man nehme von allem nur das Beste, Oscar Wilde. Welche Textqualität bevorzugen Sie?
Photo

Post has attachment
Soziale Netzwerke gehören zum Inbound-Marketing, von dem wir vor einigen Tagen geschrieben haben. Wie einflussreich werden die kleinen Plappermäuler in diesem Jahr?

Facebook ist aus vieler Leben nicht mehr wegzudenken. Eine Firmenwebseite ohne Facebook ist nicht vorstellbar. Genauso mit Twitter und Google+. Klar, man bekommt viel mehr Reichweite über Social Media als über die üblichen Vertriebskanäle. Inzwischen hat sich auch Snapchat zu einem ernstzunehmenden Mitspieler gemausert.

Was anfangs belächelt wurde, ist heute zu einem riesigen Umschlagplatz für Informationen, und Angebote geworden. Und damit hochinteressant für jeden, der Umsätze machen möchte.

Bilder, Videos, vor allem immer noch und immer wieder und bis in alle Ewigkeit werden hervorragende Texte, z.B. von #Profitextern, auf allen sozialen Kanälen dafür sorgen, dass Kaufinteresse geweckt wird.

https://onlinemarketing.de/news/social-media-trends-facebook-instagram-twitter-co



Post has attachment
Internet und PC – nicht mehr wegzudenken aus meinem Leben. Texte, Briefe, alles wird am PC erledigt. Ein paar Mausklicks und alles steht schön verständlich und gut leserlich schwarz auf weiß.

Doch hie und da benutze ich die Hand nicht nur, um die Maus zu bewegen, sondern um mit ihr zu schreiben. Mit Bleistift. Und nicht am Computer.

Es sind generell die Einstiege für einen Verkaufstext oder einen Akquisebrief. Dabei habe ich festgestellt, dass ich die Gedanken stärker bündele, wenn ich mit der Hand schreibe.

Ich probiere aus, streiche durch, stelle um. Manchmal schreibe ich richtig schön, dann wieder etwas schlampig und hingeschmiert.

Das Blatt Papier bekommt dadurch ein Eigenleben, wie es das Display im Computer nie hätte. Und aus diesem Lebendigen formiert sich dann mit der Zeit ein passender Einstieg.

Jetzt bin ich bereit zum Tastenspiel …
www.profitexter.net
Photo

Post has attachment
Unser Texter-Kollege und Mitgründer vom Profitexter-Fachverband Bernfried Opala zeigt in einem anschaulichen Praxisbeispiel, dass er mit skeptischen Kunden auf Augenhöhe spricht. Und seine Argumentation letztlich zum Erfolg auf allen Seiten führt.
https://profitexter.net/werbetexter/4354/2017/01/bernfried-opala-ist-es-mangelndes-selbstbewusstsein-das-den-verkauf-verhindert/


Post has attachment
Outbound- und Inbound-Marketing, ein cleveres Pärchen …
Zwei Schlagworte, die in letzter Zeit vermehrt durchs World Wide Web geistern. Deshalb wollen wir sie etwas unter die Lupe nehmen.

Während Outbound Marketing, wie gestern beschrieben, im Allgemeinen das klassische Marketing bezeichnet, geht es beim Inbound-Marketing darum, dass nicht Sie auf den Kunden zugehen, sondern der Kunde Sie findet.
Deshalb findet Inbound-Marketing meist ja auch online statt. Denn durch zielgerichtete Inhalte werden Sie vom Leser gefunden. Jetzt gilt es den Prozess nicht abbrechen zu lassen, sondern ihn mit Hilfe von interessanten Inhalten und Interaktionen zum Dialog zu bewegen.

Dies erfordert aber auch, dass es ständig betrieben wird. Es ist nicht, wie beim Outbound eine einmalige Aktion, z.B. den Versand von einem Werbebrief oder der Erstellung einer Anzeige. Es muss vielmehr täglich, mindestens aber regelmäßig durchgeführt werden, sonst verpufft die Wirkung wie eine platzende Seifenblase.

Inbound vereint u.a. folgende Bereiche unter einem Dach: Content-Marketing, E-Mail-Marketing, soziale Netzwerke, Webinare.

Vorteile sind, dass die Werbemethoden in der Regel günstiger sind. Die Möglichkeit, sich sichtbar zu machen, ist mit Inbound Marketing weitaus größer als mit einer einmaligen Outbound-Werbeaktion.

Dennoch ist es von Vorteil, wenn man beide kombiniert und damit offline wie online präsent ist.

Und egal, welche Methode Sie vorziehen, eines benötigt man generell: anziehende Headlines und wertvolle Inhalte.
https://profitexter.net/unsere-leistungen/onlinetexte-webtexte/

Wait while more posts are being loaded