Profile

Cover photo
Helena Huguet
Worked at Deutsches Theater Berlin
Lives in Berlin
84 followers|41,666 views
AboutPostsPhotosYouTube

Stream

Helena Huguet

Shared publicly  - 
 
Theaterkarten-Angebot zum Sommersemesterstart: Studententickets für 6 Euro, exklusiv an den Infoständen an den drei Berliner Hochschulen:
Mittwoch, 16. April     10.00 – 14.30 Uhr FU Mensa II Foyer
Mittwoch, 23. April 10.00 – 14.30 Uhr HU Mensa Nord
Donnerstag, 24. April 10.00 – 14.30 Uhr   TU Mensa Foyer
 ·  Translate
1
Add a comment...

Helena Huguet

Shared publicly  - 
 
Neues Hör-Stück. Drei der jüngsten DT-Talente stellen sich vor: Süheyla Ünlü, Maike Knirsch und Ingraban von Stolzmann - zu sehen sind sie in ‚Dieses Kind’ und ‚Tee im Harem des Archimedes’.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Helena Huguet

Shared publicly  - 
 
Am 3. April ist "Blauer Donnerstag" im Deutschen Theater, d.h. es gibt für alle Vorstellungen Karten für 12 Euro, Studierende zahlen 9 Euro. Morgen stehen auf dem Spielplan: 'Der Löwe im Winter' (20.00 Uhr im DT), 'Verbrennungen' (19.30 Uhr in den Kammerspielen) und 'Schutt' (19.30 Uhr in der Box) http://www.deutschestheater.de/spielplan/
 ·  Translate
1
Add a comment...

Helena Huguet

Shared publicly  - 
1
Add a comment...

Helena Huguet

Shared publicly  - 
 
Spielplanänderung morgen in der Box: Wir spielen 'Yellow Line' von Charlotte Roos/Juli Zeh anstelle von 'Dieses Kind' - es gbt noch Karten!
http://www.deutschestheater.de/spielplan/spielplan/yellow_line/
 ·  Translate
1
Add a comment...
Have them in circles
84 people
Dietmar Kepplinger's profile photo
Dirk Höfer's profile photo

Helena Huguet

Shared publicly  - 
 
Trotz intensiver Probenarbeit zu ‚Der Besuch der alten Dame‘ (Premiere am 17. April) nahm sich Regisseur Bastian Kraft Zeit für ein Gespräch über seine nun dritte Inszenierung am Deutschen Theater Berlin. Und Sie erfahren dabei nicht nur, warum es bei ihm nicht nur eine Claire Zachanassian gibt, sondern auch, was er als Student an der Uni Gießen alles ausprobierte, bevor er sich entschlossen hat, Regisseur zu werden.
http://www.deutschestheater.de/mediathek/hoerstuecke/
 ·  Translate
1
Add a comment...

Helena Huguet

Shared publicly  - 
 
Kein Scherz: Der Spielplan für Mai ist online http://www.deutschestheater.de/spielplan/
 ·  Translate
1
Add a comment...

Helena Huguet

Shared publicly  - 
2
Add a comment...

Helena Huguet

Shared publicly  - 
 
Botschaft zum Welttheatertag 2014
von Brett Bailey, Republik Südafrika

Eine Solidaritätsbekundung für Theaterschaffende in Ländern, in denen die Freiheit der Kunst und des Theaters keineswegs so selbstverständlich ist wie hierzulande:

Überall, wo es menschliche Gesellschaften gibt, äußert sich der ununterdrückbare Geist des Theaters. Unter Bäumen in kleinen Dörfern und auf Hightech-Bühnen in der globalen Metropolis; in Schulaulen, auf Feldern und in Tempeln; in Slums, urbanen Einkaufszentren und innerstädtischen Kellerräumen begegnen sich Menschen in den flüchtigen Theaterwelten, die wir erschaffen, um unsere menschliche Komplexität, unsere Verschiedenheit, unsere Verletzlichkeit auszudrücken. Um den Reichtum unserer vielfältigen Kulturen zu feiern und die Grenzen zwischen uns aufzulösen.

Überall, wo es menschliche Gesellschaften gibt, äußert sich der ununterdrückbare Geist des Theaters. Aus der Gemeinschaft geboren, trägt er die Masken und Kostüme unserer unterschiedlichen Traditionen. Er nutzt unsere Sprachen und Rhythmen und Gesten und eröffnet einen Freiraum mitten unter uns.

Doch was heißt das in unserer Zeit, in der so viele Millionen ums Überleben kämpfen, unter Unterdrückerregimes und aubvogelkapitalismus leiden und vor Krieg und Elend auf der Flucht sind; in der Geheimdienste unsere Privatsphäre verletzen und Regierungen unsere Worte zensieren; in der Wälder vernichtet, Spezies ausgelöscht und Meere vergiftet werden?
Passen wir, die Künstler in der Arena und auf der Bühne, uns den keimfreien Marktanforderungen an oder ergreifen wir die Macht, die wir haben: um Freiräume in der Gesellschaft zu eröffnen, um Menschen um uns zu versammeln, um zu inspirieren und zu informieren und nicht zuzulassen, dass die Künste von sozialen und politischen Themen befreit werden …

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Im Namen des ITI (International Theatre Institute)
 ·  Translate
1
Add a comment...

Helena Huguet

Shared publicly  - 
 
Susanne Wolff beim Kulturradio vom RBB über 'Ismene, Schwester von' - heute Abend Premiere in den Kammerspielen.
 ·  Translate
1
Add a comment...
People
Have them in circles
84 people
Dietmar Kepplinger's profile photo
Dirk Höfer's profile photo
Work
Occupation
Theater
Employment
  • Deutsches Theater Berlin
    2013
Basic Information
Gender
Other or Decline to State
Looking for
Friends, Networking
Other names
DT
Story
Introduction
Das Deutsche Theater in Berlin zählt zu den bedeutendsten Sprechtheaterbühnen im deutschsprachigen Raum. Hinter seiner eleganten klassizistischen Fassade beherbergt das 1849 gegründete Theater in der Schumannstraße heute drei Bühnen: Das Große Haus mit ca. 600 Plätzen, die Kammerspiele mit ca. 230 Plätzen sowie die 2006 neu eröffnete Box - eine kompakte Blackbox im Foyer der Kammerspiele mit 80 Zuschauerplätzen. Auf dem Spielplan stehen zum einen Klassiker und moderne Klassiker von Autoren wie Kleist, Shakespeare, Brecht, Schiller, Wedekind, Goethe, Tschechow und Hauptmann, zum anderen werden Stücke zeitgenössischer Autoren wie Dea Loher, Lukas Bärfuss, Roland Schimmelpfennig und Dennis Kelly gezeigt und zur Uraufführung gebracht. Einmal im Jahr finden am Deutschen Theater die Autorentheatertage statt, ein 14tägiges Festival der zeitgenössischen Dramatik.

2008 wurde das Deutsche Theater zum „Theater des Jahres“ und Jürgen Goschs Inszenierung „Onkel Wanja“ zur „Inszenierung des Jahres“ gekürt. Michael Thalheimers Inszenierung „Die Ratten“ wurde mit dem Nestroy Theaterpreis ausgezeichnet. 2010 wurde die Uraufführung „Diebe“ von Dea Loher in der Inszenierung von Andreas Kriegenburg zum Berliner Theatertreffen eingeladen.

Entschiedene Regie-Handschriften, die kontinuierliche Zusammenarbeit mit wichtigen und jungen Dramatikern und das Vertrauen auf die Kraft eines lebendigen und starken Ensembles bilden die Grundlagen des künstlerischen Konzeptes, mit dem Ulrich Khuon im Sommer 2009 die Intendanz des Deutschen Theaters übernommen hat. Er hat Regisseure mit prägnanten Regiestilen ans Haus geholt: Andreas Kriegenburg, Stephan Kimmig, Michael Thalheimer, Dimiter Gotscheff und Nicolas Stemann.

Zum Ensemble des Deutschen Theaters gehören bekannte Schauspielerinnen und Schauspieler wie Maren Eggert, Corinna Harfouch und Susanne Wolff, Samuel Finzi, Ulrich Matthes, Bernd Moss und Bernd Stempel. Dazu kommen Nachwuchstalente wie Meike Droste, Daniel Hoevels, Alexander Khuon, und Ole Lagerpusch.

Das Deutsche Theater ist jedes Jahr mit seinen Produktionen auf zahlreichen Gastspielreisen und folgt Einladungen zu Festivals in ganz Europa, New York, Südamerika und Japan. Eine Reihe von Fernsehaufzeichnungen und regelmäßigen Einladungen zum renommierten Berliner Theatertreffen belegen den Erfolg des Theaters über viele Jahre hinweg.

***

Besucherservice
Eingang neben den Kammerspielen
Mo. bis Fr. 11.00 – 18.30 Uhr, Tel. 030.28 441-221, Fax 030.28 24-117
DT-Besucherservice: Postfach 04 02 09, 10061 Berlin, service@deutschestheater.de


Serviceleistungen

  • Reservierung von Eintrittskarten
  • Reservierung für Schüler- und andere Gruppen
  • Kartenbuchungen für DT Freunde
  • Verkauf der DT Card und Abonnements
  • Informationen über den Spielplan und die Aktivitäten des Theaters
  • Unterstützung bei der Gestaltung Ihres Theaterbesuchs vor und nach der Vorstellung
  • Verkauf von Programmheften und anderen Publikationen des DT
  • Vermittlung von Gesprächen mit Schauspielern, Regisseuren, Dramaturgen
  • Vermittlung von Führungen durch das Theater
  • Vermittlung von Kontakten zum Verein der Freunde und Förderer des DT (DT Freunde)

Kasse
Tageskasse im Foyer des DT
Montag bis Samstag:
11.00 – 18.30 Uhr, Sonn- und Feiertage: 15.00 – 18.30 Uhr, Telefon: 030.28 441-225
Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.
An der Abendkasse gibt es keinen Vorverkauf.

Vorverkauf
Der Vorverkauf beginnt in der Regel am zweiten Samstag im Monat für den Folgemonat. Ausnahmen: DT Freunde können bereits vier Tage vorher ihre Karten buchen (ab Dienstag). Für Gruppen, Besitzer der DT Card und Abonnenten ist dies ab Mittwoch möglich, also drei Tage vor Beginn des offiziellen Vorverkaufs. Telefonischer und Online-Kartenvorverkauf (www.deutschestheater.de) ist mit Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express) möglich. Online gebuchte Karten können Sie zu Hause auch selbst ausdrucken!

Kartenbestellungen
  • Kasse: Tel. 030.28 441-225 (keine Gruppenbestellungen) · DT-Besucherservice: Tel. 030.28 441-221 (Gruppen- und Einzelbestellungen)
  • per Fax: 030.28 241-17
  • per Post: DT-Besucherservice, Postfach 04 02 09, 10061 Berlin · per E-Mail: service@deutschestheater.de.

Buchungen Klassenzimmerstück
Junges DT: Telefon: 030. 28 441 220, E-Mail: info@jungesdt.de

Schriftliche Bestellungen sind ab Veröffentlichung des Spielplans im Internet möglich (i.d.R. am ersten Tag des Vormonats). Sie werden zum Vorverkaufsbeginn in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet.

Eintrittspreise und Ermäßigungen
  • Den Saalplan und die Eintrittspreise finden Sie hier und in unserem monatlichen Leporello
  • Einheitspreis von 9 Euro für Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitslose und Wehrdienstleistende
  • Tickets zum Preis von 3 Euro gegen Vorlage des Berlin-Passes
  • Sonderkonditionen für Gruppen und Schulklassen bitte im Besucherservice erfragen
  • Ermäßigungen werden auch im Vorverkauf (nach Verfügbarkeit) gewährt. Sie gelten nicht für Premieren und Sonderveranstaltungen.

Geschenk-Gutscheine
Eine besondere Geschenkidee sind die DT Gutscheine, die für Eintrittskarten Ihrer Wahl eingelöst werden können. Gutscheine können auch auf unserer Internetseite gekauft (aber nicht eingelöst!) werden.


Hinweise für Menschen mit Behinderung
 
Schwerbehinderte
Schwerbehinderte, die auf eine Begleitung angewiesen sind (das ist im Schwerbehindertenausweis mit einem 'B' vermerkt) erhalten für diese Begleitperson eine Freikarte.
Nutzen Sie die Möglichkeit des schriftlichen Vorverkaufs (Post/Fax/E-Mail) - Ihre Kartenwünsche werden vorrangig bearbeitet.
 
Das Deutsche Theater und die Kammerspiele verfügen über Rollstuhlfahrerplätze. Rollstuhlfahrer bitten wir, ihren Besuch bis einen Tag vor der Vorstellung anzumelden, dies ist vor allem für die Vorstellungen in den Kammerspielen und der Box notwendig.
Der Zugang zu den Spielstätten ist über die Rampe und den Hublift am Eingang zum Deutschen Theater barrierefrei möglich. Unser Abenddienstpersonal steht Ihnen gern helfend zur Verfügung.
Die behindertengerechte Sanitäranlagen befinden sich im Foyer des Deutschen Theaters.
 
Schwerhörigen-Anlage
Das Deutsche Theater und die Kammerspiele verfügen im mittleren Parkett über eine Schwerhörigen-Anlage.


Parkmöglichkeiten
Besucher des DT, die mit PKW anreisen, können am Tag der Vorstellungdas Parkhaus des Aparthotel - Residenz Am Deutschen Theater (Reinhardtstraße 27a – 31, 10117 Berlin, Tel: 030 28 00 81 – 0) zwischen 18 und 1 Uhr zum Sonderpreis von 5 Euro nutzen. Legen Sie hierzu die Eintrittskarte an der Rezeption des Hotels vor, dann erhalten Sie dort einen Parkschein.
Die Rezeption ist Mo-Fr von 7 bis 22 Uhr und an Wochenenden von 8 bis 20 Uhr besetzt.
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Currently
Berlin
Previously
Berlin
Links
Other profiles
Contributor to