Profile cover photo
Profile photo
Visum für Vietnam
30 followers -
Visum für Vietnam ist ein Informationsangebot zum Visum für Vietnam, Kambodscha, Laos und Myanmar.
Visum für Vietnam ist ein Informationsangebot zum Visum für Vietnam, Kambodscha, Laos und Myanmar.

30 followers
About
Visum für Vietnam's posts

Post has attachment
Samsung GALAXY Gewinnspiel - die Gewinner sind ermittelt.
Über ein neues Samsung GALAXY S7 darf sich Frau Margaret Miller aus Toronto in Kanada freuen und das Samsung GALAXY S5 Neo geht an Herrn Hadwin Ronacher aus Wien in Österreich.

Post has attachment
Samsung GALAXY
Unser Gewinnspiel ist beendet.
Wir bedanken uns für die rege Teilnahme und wünschen allen Teilnehmern viel Glück.
Die Gewinner der 2 Smartphone “Samsung GALAXY“ werden in Kürze hier veröffentlicht.

Post has attachment
Visum für Vietnam und ITI-HOLIDAY wünschen allen Kunden, Geschäftspartnern, Freunden und Unterstützern frohe sowie besinnliche Weihnachten und ein erfolgreiches Neues Jahr.
Photo

Post has attachment
Trabant P601L zu verkaufen.
Trabi in liebevolle Hände abzugeben -
aus persönlichen Gründen trenne ich mich schweren Herzens
von einem treuen Begleiter, meinem Trabi, einem Trabant P601L.

Post has attachment
größte Umweltkatastrophe in Vietnam seit Agent Orange

Während man in Europa mit der Flüchtlingskrise und in Amerika mit den bevorstehenden Präsidentschaftswahlen der USA beschäftigt war, ereignete sich in Vietnam, von der Weltöffentlichkeit fast unbemerkt, die wohl größte Umweltkatastrophe seit dem Einsatz von Agent Orange durch die Amerikaner im Vietnamkrieg.
Beginnend Anfang April 2016 kam es zu einem Massenfischsterben an den Küsten von Vietnam. Die Katastrophe begann in der Provinz Ha Tinh, in Zentralvietnam und breitete sich anschließend auf über mehr als 200 km Küstenlinie, in die Provinzen Quang Binh, Quang Tri, Thua Thien Hue und Da Nang aus. Seitdem wurden hunderttausende (weit mehr als 115 Tonnen) von toten Fischen, an die Strände der Region gespült und zehntausende von Vietnamesen sind in Ihrer Existenz bedroht.

Post has attachment
Touristen in Vietnam getötet
Vietnam gehört für Touristen zu den beliebtesten und zu den sichersten Reiseländern der Welt, sofern man den offiziell weit verbreiteten Meldungen Glauben schenken darf. Doch diese Informationen dürften schon seit langem nicht mehr auf dem Stand der Zeit sein. Immer öfter werden Touristen in Vietnam getötet und zwar sowohl bei kriminellen Straftaten, als auch bei tragischen Unfällen. Diese Unfälle ereignen sich meist aufgrund von mangelhafter Überprüfung der Einhaltung von gesetzlichen Sicherheitsvorschriften, durch die vietnamesischen Behörden.

Post has attachment
Visum für Vietnam beantragen:

Für die Einreise in Vietnam wird in der Regel ein Visum benötigt, welches vor der Anreise beantragt werden muss (siehe auch Einreisebestimmungen Vietnam). Es gibt Single Entry Visa (einmalige Einreise) und Multiple Entry/Re-Entry Visa (mehrfache Einreisen) mit Gültigkeitsdauer von bis zu drei Monaten. Das Visum kann in Deutschland direkt bei der Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam in der Bundesrepublik Deutschland oder dem Generalkonsulat der Sozialistischen Republik Vietnam in der Bundesrepublik Deutschland beantragt werden. In Österreich befindet sich die Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam in Wien und in der Schweiz residiert die Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam in Bern.

Post has attachment
exklusives Baugrundstück in bester Lage von Chemnitz

Das bauträgerfreie Grundstück (von privat), hat eine Gesamtfläche von 1556 m² und befindet sich in Chemnitz-Siegmar. Das parkähnliche Grundstück ist eingebettet zwischen, Oberfrohnaer Straße, Klingerstraße, Am Wald und Kaufmannstraße. Das Baugrundstück ist nahezu voll erschlossen, mit sofortiger Bebaubarkeit. Es eignet sich zum Bau einer Villa oder von Einfamilienhäusern und Reihenhäusern ebenso, wie zur Errichtung eines Mehrfamilienhauses, mit Eigentumswohnungen.

Post has attachment
Befreiung vom Visum für Vietnam wird verlängert

Das Rätsel um die Verlängerung der Befreiung vom Visum für Vietnam ist gelöst. Am heutigen Tag, dem 01.07.2016 erreichten uns entsprechende offizielle Meldungen aus Vietnam.

Post has attachment
Strand Vung Tau erscheint in "neuem Gewand"

Am 26. April 2016 haben die Behörden der Stadt Vung Tau das Kochen und Zechen am Strand offiziell verboten. Einer der Gründe für diese Entscheidung war die Verantwortungslosigkeit der Badeurlauber.

Es gabt am Strand zu viele Händler mit Nahrungsmitteln, sagt Frau Trung Thi Huong, die stellvertretende Vorsitzende des Volkskomitees von Vung Tau, der Stadt am Strand in Südvietnam. Verantwortungslose Urlauber speisten und zechten am Strand von Vung Tau und ließen überall ihren Müll liegen. Dies führte zur Verschmutzung der Küstengewässer und beeinträchtigte die Strandqualität erheblich.

Darüber hinaus bestand ein erhebliches Verletzungsrisiko für Schwimmer und am Strand spielende Kinder, durch die Verunreinigungen. Diese Verantwortungslosigkeit der Badegäste und Urlauber, sowie Besucher trugen zudem, bei Touristen maßgeblich zu dem schlechten Eindruck bezüglich dem Strand von Vung Tau, als Urlaubziel bei. Der Genuss von zu viel, am Strand günstig erhältlichen Alkohols sorgte zudem für weitere Probleme, wie Schlägereien zwischen Betrunkenen. Es gab sogar Situationen, in welchen sich Betrunkene zum Schwimmen ins Meer begaben und dann dort ertranken. Diese Zustände bargen für die lokale Bevölkerung, als auch für die Touristen Gefahren, welche mehr und mehr unkalkulierbar wurden. Daher mussten diese Probleme von den Behörden zwangsläufig angegangen werden und die Stadtoberen sahen sich in der Verantwortung eine Lösung zu finden und herbeizuführen.

 Nunmehr ist der Strand von Vung Tau viel sauberer und schöner anzusehen. Die Händler mit Meeresfrüchten sind verschwunden und am Strand wird weder gekocht, noch gibt es Strandgelage. Dies ist eine wirklich positive Änderung am Strand von Vung Tau. Wer nunmehr den Strand von Vung Tau besucht, wird überrascht sein, wie sich die Landschaft verändert hat. Vung Tau scheint wie in ein “neues Gewand” gehüllt. Besucher und Touristen dürfen weiterhin Snacks und alkoholfreie Getränke von zu Hause mitbringen. Wer seinen Müll liegen last und erwischt wird, muss mit Bußgeldern rechnen. In unmittelbarer Nähe des Strandes gibt es zahlreiche Restaurant und Bistros, in welchen man Mahlzeiten genießen kann. Jene Strandhändler, die ihren Geschäften weiterhin nachgehen, tun dies auf dem nahe gelegenen Touristenmarkt.

Doch die positiven Veränderungen haben auch ihre Schattenseiten. Der Kauf von Meeresfrüchten am Strand, von Händler mit ihrem für Vietnam typischen Joch, war wegen der Bequemlichkeit und der günstigen Preise sehr beliebt. Wer nunmehr auf diese Delikatessen nicht verzichten möchte, muss diese teuer im Restaurant bezahlen oder sich auf einen der weit entfernten Märkte begeben. Essen am Strand ist nach wie vor ein Hobby für jeden, der Vung Tau besucht. Von daher sollten die Behörden Maßnahmen ergreifen, um die Touristen wissen zu lassen, wo sich die nächstgelegenen Plätze mit Meeresfrüchten zu fairen Preisen befinden. Zudem sollten Plätze geschaffen werden, an denen die Besucher vom Strand in Vung Tau ihren Müll entsorgen können.

Es ist derzeit unbekannt, wie lange die Behörden von Vung Tau diese Maßnahmen am Strand aufrecht erhalten wollen oder auch können. Es sollte hier erwähnt werden, dass die Einsicht der Menschen in deren Verantwortung für unsere Umwelt eine wichtigere Rolle spielen, als solch staatliche Regelungen. Das Bewusstsein der Menschen ist schwer änderbar und doch sollten Gesetze, sowie staatliche Regelungen lediglich ein letzter Ausweg sein. Viele der lokalen Behörden in Vietnam haben dies wohl inzwischen verstanden. Doch es gibt wenig Spielraum für den Schutz der Natur im Allgemeinen, sowie des Ökotourismus im Besonderen, zwischen all den wirtschaftlichen und politischen Interessen in Vietnam.

22.05.2016: Silvia Huynh - ITI-HOLIDAY
Wait while more posts are being loaded