Profile cover photo
Profile photo
Frank Stocker
282 followers -
www.schein-welt.info
www.schein-welt.info

282 followers
About
Posts

Post has attachment

Post has attachment
Falschgeld-Funde haben in Deutschland nach Angaben der Bundesbank im ersten Halbjahr drastisch zugenommen
Add a comment...

Post has attachment
Lange war unbekannt, wer die Marktfrau auf den Dollar-Banknoten der Bahamas ist. Zumindest teilweise ist das Rätsel jetzt gelöst http://www.welt.de/finanzen/article130050115/Die-raetselhafte-Marktfrau-auf-dem-Bahamas-Dollar.html
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Als die Seychellen 1968 eine neue Banknote mit dem Poträt der Queen herausgaben, folgte sofort Empörung - warum, steht hier: http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article126961803/Der-Sex-Skandal-um-die-junge-Queen-Elizabeth.html
Add a comment...

Post has attachment
König Ludwig und Schloss Neuschwanstein als Motive: In München druckt man bayerische Banknoten. Will sich der Freistaat aus der Euro-Zone verabschieden? Naja, nicht ganz... http://www.welt.de/finanzen/article126732175/Warum-man-in-Bayern-eigene-Banknoten-druckt.html
Add a comment...

Post has attachment
Ist die Ukraine eine eigene Nation? Oder ist sie eigentlich ein Teil des russischen Kulturraums? Direkt nach der Unabhängigkeit 1991 war diese Frage durchaus umstritten und heute wird die Existenz einer solchen Nation v.a. in Russland erneut bestritten.
Die Notenbank versuchte hier Pflöcke einzuschlagen, indem sie auf den Banknoten eine 1000-jährige ukrainische Nationalgeschichte zeigte. Oder sollte man besser sagen: erfand?
Es fängt schon beim Namen der Währung an. Schon vor 1000 Jahren, zu Zeiten des Slawen-Reiches der sogenannten „Kiewer Rus“, existierte eine Silbermünze namens Grivna. Das Wort bedeutete ursprünglich Mähne, wohl weil Pferde (und ihre Mähnen) der größte Wert waren. Jedenfalls wurde die Währung danach benannt (ukrainisch ausgesprochen Hryvnja). Auf dem 1-Hryvnja-Schein ist dann Wolodimir der Große (russisch: Wladimir) abgebildet, der die Kiewer Rus christianisierte, auf dem Zweier-Schein sieht man seinen Sohn, Jaroslaw den Weisen.
Das Problem: Auf diese Ahnen können sich Russen und Weißrussen mit ebenso gut berufen wie die Ukrainer. Es waren auch ihre nationalen Urväter, denn der Staat der Kiewer Rus umfasste alle ostslawischen Stämme, die damals noch nicht ausdifferenziert waren. Das war kein ukrainischer Staat. Doch über ihre Geldscheine versucht die Ukraine dies zu suggerieren
Erst ab 20 Hryvnja erscheinen Personen auf den Banknoten, die man guten Gewissens als Ukrainer bezeichnen kann, die aber alle erst im 19. Jahrhundert lebten, wie die Dichter Iwan Franko (20 Hryvnja) und Taras Schewtschenko (100 Hryvnja). Und schließlich ist auf dem 200er-Schein eine Poetin zu sehen, die aufgrund ihres Namens in gewissem Sinne der Höhepunkt dieser monetären Nationenbildung ist: Lessja Ukrainka.
Mehr Wissenswertes und weitere Geschichten dieser Art in dem Buch "Wunderbare Schein-Welt"
http://www.schein-welt.info
Photo
Add a comment...

Post has attachment

Die Bücher der Reihe "Wunderbare Schein-Welt" sind jetzt auch in den USA, Großbritannien und Kanada lieferbar http://schein-welt.info/
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded