Profile cover photo
Profile photo
Recht Klar Ausgedrückt
30 followers -
Marktpräsenz für Rechtsanwälte - Texte, die Mandanten bringen
Marktpräsenz für Rechtsanwälte - Texte, die Mandanten bringen

30 followers
About
Posts

Post has attachment
Jetzt haben also auch die Spammer die DSGVO-Welle für sich entdeckt - und bieten sich als Datenschutzbeauftragte an. Stilecht per unverlangt zugesandter Werbe-Mail, versteht sich.

Ob die "Abteilung Datenklau" wohl auch bereits den Datenschutz und die DSGVO für Phishing-Versuche nutzt?
Add a comment...

Post has attachment
Auch wenn das SokaSiG seit Ende Mai in Kraft ist - der Rechtsstreit um die Forderungen der Sozialkassen ist noch lange nicht vorbei, schreibt Dr. Peter Meides, Fachanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt am Main.
Add a comment...

Post has attachment
Anwälte in einer gemischten Partnerschaftsgesellschaft mit Ärzten und oder Apothekern? Geht, sagt das Bundesverfassungsgericht. (Und aus Marketingsicht ist diese Kombination natürlich besonders spannend.)
Add a comment...

Post has attachment
Die Schuldner zahlen nicht? Mahnverfahren, Zwangsvollstreckung und all sowas steht an? Hier gibt es Praxistipps für Gläubiger.
Add a comment...

Post has attachment
Krawall ist schlecht. Aber klare Kante und etwas mehr als die typische Anwaltsperspektive sind prima für die Außendarstellung der Kanzlei.

Für beide Punkte liefert diese Wiener Scheidungsanwältin klare Beispiele.
Add a comment...

Post has attachment
Wenn ein Rechtsanwalt sich selbst auf der Kanzlei-Website "Spezialist" oder "Experte" für sein Rechtsgebiet nennt, ist die wettbewerbsrechtliche Abmahnung durch die lieben Kollegen oft nicht weit.

Aber zum Glück gibt es Alternativen. 
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment
Darf ein Musiklehrern Schülern den Mund verbieten, wenn die ihm vorwerfen, er würde falsch Klavier spielen?

Ob es solche oder ernstere schulrechtliche Fragen sind - dafür gibt es die "FAQ Schulrecht".
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment
Eine Vermieterin hatte sich gegenüber Dritten wiederholt ausgesprochen negativ über ihre Gewerbemieterin geäußert. Sie behauptete, ihre Mieterin betreibe in den vermieteten Räumen ein „schlüpfriges Geschäft mit Sexspielchen“ und gehe einer „Sektentätigkeit“ nach, außerdem war von einem „verdeckten Puff“ die Rede. #Gewerbemietrecht #Zerrüttungskündigung
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded