Profile

Cover photo
1,268 followers|1,062,316 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

Telepolis

Shared publicly  - 
 
Wenn Russland kein Genfood aus den USA bzw. von Monsanto unc Co. will, dann hat dies sicherlich weniger mit Gesundheits- oder Umweltbedenken zu tun. GMOs bringen bekanntlich Abhängigkeiten vom Hersteller mit sich, das kann ähnlich wie beim Gas oder Öl der Fall sein. Aber vielleicht handelt es sich auch nur um eine Reaktion auf die Sanktionen.

http://www.heise.de/tp/artikel/41/41556/
 ·  Translate
4
1
erwin abelmann's profile photoBernhard Zabos's profile photo
 
würde mich mal interessieren wie monsanto in russland lizenzgebühren eintreiben will
 ·  Translate
Add a comment...

Telepolis

Shared publicly  - 
 #ET
 
Anfang der 1980er-Jahre begann Hollywood die Computerspiel-Welt zu erobern. Filmerfolge wurden "versoftet" und auf den zeitgenössischen Spielcomputern heraus gebraucht, schreibt Stefan Höltgen. Je erfolgreicher der Film, desto erfolgversprechender das "Spiel zum Film", heißt das Rezept bis heute. Gleich zu Beginn dieser Erfolgsgeschichte steht jedoch ein Monument des Scheiterns, das nicht nur den Zusammenbruch der damaligen Computerspielindustrie, sondern danach auch eine Urban Legend und jüngst archäologisches Interesse hervorgerufen hat: das Spiel  "E.T. - The Extra-Terrestrial" für die Computerspielkonsole Atari VCS soll 1983 massenhaft auf eine Müllkippe gebracht worden sein. Angeblich will Microsoft mit einer Ausgrabung ab dem 26. April beginnen, symbolische 30 Jahre später.
http://www.heise.de/tp/artikel/41/41511/1.html
 ·  Translate
1
Add a comment...

Telepolis

Shared publicly  - 
 
Christoph Jehle über ein ärgerliches Thema: Einerseits will man dem Endverbraucher alle 15 Minuten den Stromverbrauch seines Kühlschranks auf sein Smartphone schicken - andererseits gelingt es meist nicht, ihm eine verständliche Strom- oder Gasrechnung zu schicken. Dabei muss man nicht einmal böse Absicht unterstellen. Meist dürfte schlichte Unkenntnis der Kundenwünsche die passende Erklärung sein.
Seit der damalige Bundeskanzler Schmidt erwähnte, "es mag einfacher sein, ein Land zu regieren, als eine Stromrechnung zu lesen", hat sich hierzulande nur sehr wenig verbessert. Im Gegenteil: Mit der Liberalisierung des Energiemarktes wurde die Abrechnung des Energieverbrauchs der Endverbraucher noch komplexer, weil zusätzliche Elemente in der Rechnung unterkommen mussten.
http://www.heise.de/tp/artikel/41/41471/1.html
 ·  Translate
6
1
Volker Witzel's profile photo
Add a comment...

Telepolis

Shared publicly  - 
 #EU
 
Separatisten oder Menschen, die mit einem Referendum über die Unabhängigkeit ihrer Region abstimmen wollen, gibt es bekanntlich nicht nur in der Ukraine, sondern auch schon lange in der EU - und die Attraktivität der regionalen Selbstbestimmung scheint zu wachsen. Dort aber ist umstritten, wie sich die EU zu einer sich unabhängig erklärenden Region verhalten soll, die sich bislang in der EU befand. Wären etwa Schottland oder Katalonien weiterhin Mitglied der EU oder wären sie ausgeschlossen und müssten erst einen Beitrittsprozess starten? Gesetzlich geregelt ist nichts.

http://www.heise.de/tp/artikel/41/41541/
 ·  Translate
7
3
Volker Witzel's profile photoBernhard Zabos's profile photo
Add a comment...

Telepolis

Shared publicly  - 
 
Die EU-Kommission dokumentiert mit einem Foto das Machtverhältnis zwischen den USA und der EU. Die gemeinsame Erklärung könnte ein erster Schritt zur Lösung sein, aber erst einmal sieht es nicht danach aus.
http://www.heise.de/tp/artikel/41/41543/1.html
 ·  Translate
3
Peter Hofmüller's profile photo
 
Diese falschen Yankee,EU,"Germans""Scheinmoralisten"!
Im Kosovo, waren sie sehr rasch "bei der Sache"!Der KOSOVO ist & bleibt ein Teil Serbiens!
 ·  Translate
Add a comment...
Have them in circles
1,268 people

Telepolis

Shared publicly  - 
 
Was die russische Politik gegenüber der Ukraine betrifft, kursieren derzeit umfassende rechtliche Einschätzungen. Völkerrecht, Verfassung, Gesetzestreue und eine ordentlich arbeitende Justiz werden darin als unabdingbarer Maßstab insbesondere der westlichen Politik betont. Diese Sichtweise ignoriert in erstaunlichem Umfang das Ermittlungs- und Justizversagen gerade bei den bedeutendsten politisch motivierten Anschlägen der letzten Jahre. Paul Schreyer hat einige exemplarischer Fälle vom Maidan über Syrien, London 2005 bis Guantanamo, um vom Irak zu schweigen, zusammengestellt.
http://www.heise.de/tp/artikel/41/41546/2.html
 ·  Translate
10
1
lia rde's profile photoBernhard Zabos's profile photo
lia rde
 
Kriminell handelte Türkei hat in EU nichts zu suchen. Desweiteren ist der Rauswurf Besatzer in DE überfällig.
 ·  Translate
Add a comment...

Telepolis

Shared publicly  - 
 
Wenn hochstehende Kulturen fernab der Erde daran interessiert sind, mit anderen hochintelligenten Lebensformen zu kommunizieren, werden sie alle Register der astrophysikalischen Kunst ziehen, um ihre interstellaren Kosmogramme selektiv zu übermitteln: vielleicht als Lichtwelle oder in Form einer Raumsonde oder eines vergrabenen Artefakts - oder jenseits des elektromagnetischen Spektrums als Neutrino-Botschaft. Die umständlichste Methode wäre der Umweg über Gravitationswellen. Einen solchen Aufwand würden Megakulturen womöglich nur in Kauf nehmen, um ausschließlich mit anderen Superzivilisationen in Kontakt zu treten.
http://www.heise.de/tp/artikel/41/41549/1.html
 ·  Translate
4
Marcus Alexander Link's profile photo
 
'Schwarze Löcher' - Emissionene einer Zivilisation verbergen?
 ·  Translate
Add a comment...

Telepolis

Shared publicly  - 
 
Kaum war das Abkommen bei den Vierergesprächen in Genf geschlossen worden, gibt es auch schon Streit über dessen Auslegung. Vor allem die Forderung nach der Entwaffnung der Milizen und der Räumung der besetzten Häuser und Plätze sorgt für Unruhe. Sind die Milizen des Rechten Sektor legale Gruppen? Sind die Besetzer in der Ostukraine von Moskau gesteuert? Für wen gilt das Abkommen?
http://www.heise.de/tp/artikel/41/41547/1.html
 ·  Translate
1
1
Rolf Schönmüller's profile photo
Add a comment...

Telepolis

Shared publicly  - 
 
Ist es riskant, Marihuana auch nur gelegentlich zu rauchen? Angeblich ja. Aber jedes Verhalten verändert irgendwie das Gehirn. Und die geringe Zahl der Versuchspersonen spricht auch nicht für die Validität der Ergebnisse.

http://www.heise.de/tp/artikel/41/41531/1.html
 ·  Translate
7
Fiati Taeger's profile photoDierck Ziegler's profile photoHolger J.'s profile photoPetra Ristow's profile photo
11 comments
 
Gammelfleisch und BSE-verseuchte Anti-Gras-Forschung.

Oder andersherum: Kürzlich fanden kiffende Gehirnforscher heraus, dass die BSE-Kuh offenbar immun gegen Gras ist. Widerkäuer würden länger leben, weil sie Vegetarier seien. Einen Zusammenhang mit Gammelfleisch schlossen sie aber nicht aus.

;-) (Nonsense-Forschung oder Self-Fullfilling-Prophecy-Forschung).
 ·  Translate
Add a comment...

Telepolis

Shared publicly  - 
 
Der Informatiker und Roboforscher Raul Rojas hat im Vorblick auf die Weltmeisterschaft in Brasilien den Telepolis-Index für die besten Fußballnationalmannschaften erstellt. Brasilien liegt nicht an der Spitze.
http://www.heise.de/tp/artikel/41/41519/1.html
 ·  Translate
2
1
Heiko Peter Schmidt's profile photo
Add a comment...
People
Have them in circles
1,268 people
Contact Information
Contact info
Phone
089 / 42 71 86-0
Email
Address
Heise Zeitschriften Verlag GmbH & Co. KG Redaktion Telepolis Hans-Pinsel-Str. 10a 85540 Haar
Story
Tagline
Telepolis ist eines der ältesten deutschen Online-Magazine und berichtet kritisch und aktuell über Politik, Wirtschaft, Kultur, Energie, Wissenschaft und Medien.
Introduction

VERLAG & ANZEIGEN
Heise Zeitschriften Verlag GmbH & Co. KG
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
Telefon: +49 [0]511 5352-150
Telefax: +49 [0]511 5352-294

Redaktion:
Florian Rötzer (fr)
Peter Mühlbauer (pem)
Thomas Pany (tpa)

Herausgeber:
Christian Heise

Verlagsleiter:
Dr. Alfons Schräder

Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes für die Inhalte von Telepolis:
Florian Rötzer

Jugendschutzbeauftragter:
Joerg Heidrich

Heise Zeitschriften Verlag GmbH & Co. KG
Geschäftsführer: Ansgar Heise, Dr. Alfons Schräder
Amtsgericht Hannover HRA 26709
UST-Id.: DE 813 501 887