Profile cover photo
Profile photo
Euro Risiko-Uhr
Wir sehen die Entwicklung der Euro-Rettung mit größter Sorge. Die finanziellen Risiken, die im Zusammenhang mit der sogenannten Euro-Rettung einhergehen, wachsen immer gewaltiger an. Beobachten Sie auf www.risiko-uhr.eu wie die Geldsumme, die Deutschland riskiert zu verlieren, jede Sekunde größer wird. Das muss sofort ein Ende haben.
Wir sehen die Entwicklung der Euro-Rettung mit größter Sorge. Die finanziellen Risiken, die im Zusammenhang mit der sogenannten Euro-Rettung einhergehen, wachsen immer gewaltiger an. Beobachten Sie auf www.risiko-uhr.eu wie die Geldsumme, die Deutschland riskiert zu verlieren, jede Sekunde größer wird. Das muss sofort ein Ende haben.
About
Posts

Post has attachment

Post has attachment
„Diese Uhr zeigt, dass die sich aufhäufenden Risiken der Europolitik bald die Höhe der derzeitigen Gesamtverschuldung des Bundes, der Länder und der Kommunen erreicht und damit verdoppelt. Für jede Bürgerin und für jeden Bürger zeigt die Uhr bereits ein Risiko von über 17.000 Euro an, und es werden stündlich mehr!
Das Risiko ist mehr als real: Draghi droht den Italienern zwar damit, vor Austritt aus der Eurozone ihre Negativsalden bei der EZB begleichen zu müssen. Den Deutschen verweigert er im gleichen Fall die Rückgabe ihrer Guthaben. Draghi kauft nun sogar Anleihen von Firmen und mischt sich somit in die Wirtschaftspolitik ein!
Die Euro-Risiko-Uhr tickt schneller als die Schuldenuhr die alle Verbindlichkeiten von Bund, Ländern und Gemeinden anzeigt!“
Erstzeichner Prof. Hans-Olaf Henkel, MdEP
www.risiko-uhr.eu/erstzeichner
Photo
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment
„Bereits 1993 warnte der deutsche Ökonom Roland Baader in seinem gleichnamigen Buch eindringlich vor der EURO-Katastrophe. Dank der EURO-RISIKO-UHR kann der Preis dieser Katastrophe laufend abgelesen werden. Im Mai 2017 beträgt die Katastrophenzahl bereits 1386 Milliarden EURO und macht somit mehr als das Doppelte der jährlichen deutschen Steuereinnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden aus.“
Erstzeichner Dipl. Volksw. Steffen Krug, Gründer IfAAM-Institut
www.risiko-uhr.eu/erstzeichner
Photo
Add a comment...

Post has attachment
„Bei der Vergemeinschaftung von Staatsschulden in Europa gilt: „Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Ende ohne Schrecken!“ Deutschland ist in die Verschuldung Europas bereits dermaßen verstrickt, dass schon heute eine Auflösung schwerwiegende Auswirkungen haben wird. Eine weitere Vertiefung und Ausweitung der Haftung muss mit allen Mitteln verhindert werden. Daher unterstütze ich die Petition „Ende der Euro-Rettung“.“
Erstzeichner Andreas Marquart, Vorstand Ludwig von Mises Institut Deutschland
www.risiko-uhr.eu/erstzeichner
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Sekündlich steigt die Summe, die Deutschland durch den Euro riskiert zu verlieren. Schauen Sie sich die Uhr an: www.risiko-uhr.eu
Add a comment...

Post has attachment
„Soll Deutschland für die Fehler mithaften, die in anderen Mitgliedstaaten begangen werden? Diese Frage stellt sich nicht nur im Zusammenhang mit den subventionierten ESM-Krediten, die Griechenland, Zypern, Portugal, Spanien und Irland von Schäuble und Merkel erhalten und bisher nicht zurückgezahlt haben. Deutschland haftet auch im Rahmen der Bankenunion für die Sanierung maroder ausländischer Banken, und nach der Bundestagswahl werden Schäuble und Merkel einer gemeinsamen Einlagenversicherung der Eurozone zustimmen. Schließlich übernimmt Deutschland die Ausfallrisiken, die sich aus Draghis Käufen von Schuldverschreibungen überschuldeter Mitgliedstaaten und schwächelnder Banken sowie aus den riesigen Target-Salden zwischen der Bundesbank und den anderen nationalen Zentralbanken der Eurozone ergeben. Die Belohnung von Fehlverhalten hat fatale Anreizwirkungen.“

Erstzeicher Prof. Dr. Roland Vaubel
www.risiko-uhr.eu/petition
Photo
Add a comment...

Post has attachment
„Bei der Vergemeinschaftung von Staatsschulden in Europa gilt: „Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Ende ohne Schrecken!“ Deutschland ist in die Verschuldung Europas bereits dermaßen verstrickt, dass schon heute eine Auflösung schwerwiegende Auswirkungen haben wird. Eine weitere Vertiefung und Ausweitung der Haftung muss mit allen Mitteln verhindert werden. Daher unterstütze ich die Petition „Ende der Euro-Rettung“.“
Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded