Profile cover photo
Profile photo
Centrum Modernes Griechenland (CeMoG, FU Berlin)
5 followers
5 followers
About
Centrum Modernes Griechenland (CeMoG, FU Berlin)'s posts

Post has attachment
Der schwedische Autor und Gelehrte griechisch-österreichischer Herkunft Aris #Fioretos hält am Freitag, dem 16. Juni, 18 Uhr als Ehrengast des Centrum Modernes Griechenland (#CeMoG) die vierte „CeMoG-Lecture“ an der +Freie Universität Berlin Der öffentliche Vortrag findet in deutscher Sprache mit griechischer Simultanübersetzung statt, der Eintritt ist frei.

Aris Fioretos, 1960 als Sohn einer Österreicherin und eines Griechen in Göteborg geboren, studierte unter anderem in Stockholm, Paris und an der Yale University. Für seine Romane und Übersetzungen hat er in den vergangenen Jahren zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Seit 2010 ist er Professor für Ästhetik an der Hochschule Södertörn bei Stockholm und seit 2011 einer der Vize-Präsidenten der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt. Aris Fioretos lebt und arbeitet in Berlin und Stockholm.

Ort: Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin, Hörsaal A, Garystraße 35, 14195 Berlin (U-Bhf. Freie Universität/Thielplatz, U3)

Post has attachment
Am Donnerstag, den 1. Juni, 18:30 Uhr, organisiert das +Centrum Modernes Griechenland (CeMoG, FU Berlin) eine öffentliche Podiumsdiskussion über die Möglichkeiten der deutsch-griechischen Bildung und Ausbildung. Kostas #Gavroglou, Minister für Bildung, Forschung und Religionen der Hellenischen Republik, und Thomas #Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung werden über Unterschiede im #deutschen und #griechischen #Bildungswesen diskutieren.
Podiumsdiskussion (in deutscher und griechischer Sprache, mit Simultanübersetzung)
+Freie Universität Berlin, Seminarzentrum (Silberlaube, L 116), Otto-von-Simson-Str. 26, 14195 Berlin-Dahlem

Post has attachment
Την Πέμπτη 1 Ιουνίου 2017, στις 18:30, θα μιλήσουν στο +Freie Universität Berlin ο Έλληνας Υπουργός Παιδείας, Έρευνας και Θρησκευμάτων, Κώστας #Γαβρόγλου και ο Υφυπουργός Παιδείας και Έρευνας της Γερμανίας, Thomas #Rachel για την ελληνογερμανική συνεργασία στην παιδεία και την εκπαίδευση.
L 116, Seminarzentrum der FU Berlin (Silberlaube), Otto-von-Simson-Str. 26, 14195 Berlin-Dahlem

Post has attachment
"Mein Lebensmittelpunkt? Die kurze Antwort könnte die ehrlichste sein: der Schreibtisch. Ich betrachte ihn als einen fliegenden Teppich mit vier Beinen. Die Staatsform neigt zur Republik. Aber ich bin sowohl der Alleinherrscher als auch einziger Bürger. Vielleicht sollte man also eher von aufgeklärtem Despotismus reden. Bedauere, Visen werden nicht ausgestellt." So der schwedische #Autor und Gelehrte griechisch-österreichischer Abstammung Aris Fioretos in einem Interview in der NZZ. Aris #Fioretos wird am 16. Juni die vierte CeMoG Lecture halten. (18:00 Uhr, Henry-Ford-Bau, Hörsaal A, Garystraße 35, 14195 Berlin-Dahlem)

Post has attachment
Μόλις κυκλοφόρησε το ένατο Newsletter του Κέντρου Νέου Ελληνισμού (CeMoG) στο Ελεύθερο Πανεπιστήμιο του Βερολίνου. Το #Newsletter ενημερώνει το κοινό για τις δράσεις του CeMoG και περιλαμβάνει κείμενα #ελληνογερμανικού ενδιαφέροντος. Δημοσιεύεται τρεις φορές τον χρόνο και συνοδεύεται πλέον από περιλήψεις και επιλεγμένα κείμενα στα ελληνικά. Στο πιο πρόσφατο Newsletter, η Εύα Στεφανή και ο Αριστείδης Αντονάς καταθέτουν τις σκέψεις τους για τη #documenta 14 και η Εύη Γραμμένου φωτίζει ορισμένες πτυχές από την ιστορία του Γερμανικού Επιστημονικού Ινστιτούτου (#DWI), ενός πολιτισμικού θεσμού που ιδρύθηκε από τους Ναζί το 1941 στην Αθήνα.
Εγγραφή στο Newsletter: http://www.cemog.fu-berlin.de/el/kontakt/newsletter/

Post has attachment
Κατά πόσο είναι προβληματική η διγλωσσία για τα μικρά παιδιά; Γιατί το παιδί μου απαντά στα γερμανικά όταν εγώ του μιλώ ελληνικά; Ζητήματα της δίγλωσσης ανατροφής.
Εξ αφορμής της ομιλίας της Dr. Anja Leist-Villis που συνδιοργάνωσαν στις 27 Μαρτίου 2017 το Κέντρο Νέου Ελληνισμού και το Δημοτικό Σχολείο Αθηνά στο Βερολίνο: http://www.cemog.fu-berlin.de/aktivitaeten/veranstaltungen/bilinguale-sprachentwicklung.html

Post has attachment
Am Donnerstag, dem 20. April um 18:00 Uhr, findet die DHC Lecture „Difficult Return. Despair and Hope in Salonika after the Shoah“ mit Rika Benveniste statt. Die Autorin verfasste das bei der +Edition Romiosini (CeMoG, FU Berlin) erschienene Buch „Die Überlebenden“, in dem sie die Schicksale der jüdischen Partisanen und der KZ-Überlebenden schildert. Veranstaltet wird dieser Vortrag vom Dahlem Humanities Center in Kooperation mit dem Centrum Modernes Griechenland. Hier könnt Ihr gerne schon einmal das Buch online lesen: http://bibliothek.edition-romiosini.de/catalog/book/13

📌 DHC Lecture mit Rika Benveniste
📌 Im Seminarzentrum der FU Berlin, L115, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin
📌 In englischer Sprache
📌 Eintritt frei

Post has attachment
Der 8. Newsletter des +Centrum Modernes Griechenland (CeMoG, FU Berlin) (Januar 2017) wirft einen Blick auf eine historisch signifikante Zeit für das südeuropäische Land: Er behandelt das Thema der 50 Jahre seit dem Ausbruch der #Militärdiktatur in Griechenland (1967-74) und beinhaltet eine Vielfalt an Video- und Textmaterial zu diesem Thema.

Post has attachment
Call for Papers: From Below and In Between – Narrating and Practicing the Cold War in South East Europe.
Workshop #Organizer: Janis Nalbadidacis (Chair for South East European History, Humboldt-Universität zu Berlin), Matthias Thaden (Chair for the History of Western Europe and Transatlantic Relations, Humboldt-Universität zu Berlin)
Workshop #Date: 01.-02.06.2017
Supported by the Centrum Modernes Griechenland and the Südosteuropa-Gesellschaft e.V.
Paper abstracts (up to 500 words) should be submitted by February 5, 2017. #cfp

Post has attachment
Namen, Orte und Schicksale zum Sprechen bringen: zwei Neuveröffentlichungen der +Edition Romiosini (CeMoG, FU Berlin) zu den Juden Thessalonikis
Wait while more posts are being loaded