Dr.MARIANNE TSCHINKEL......ger. beeid. SÄUFERIN....?????????

Berufung: auf das GG Art.13
auf Art.19 UNO Menschenrechtskonvention von 1948

Es gilt die UNSCHULDSVERMUTUNG,
Es gilt die UNFÄHIGKEITSVERMUTUNG,
Es gilt die VERBLÖDUNGSVERMUTUNG.

Ich bin im Jahre 1997 ins BGLD gezogen und beruflich viel herumgekommen.
Schon nach kurzer Zeit wurde ich mit dem Namen......MARIANNE TSCHINKEL......vertraut gemacht, egal, beruflich oder privat, etwa im Sommer bei Heurigen, immer wenn der Name dieser Säuferin fiel, brachen alle in helles Gelächter aus.

Ich erfuhr auch dann, warum ....diese Ärztin ist landauf , landab als .....

SCHNAPSDROSSEL VON EISENSTADT


bekannt.

Das hörte ich 10 Jahre so.
Ich hätte mir niemals in meinem Leben träumen lassen, dass ich mit dieser verrufenen Ärtzin einmal Bekanntschaft machen muss.

Das ging dann schneller, als ich dachte.

Übel beleumdete Leute bezichtigten mich in unzähligen Anzeigen irgendwelcher Taten, die eine gehirnamputierte Staatsanwältin zum Anlass nahm , mich durch die damals noch existierende U-Richterin, der eben erst der Mann davongelaufen war, bei dieser Säuferin in Handschellen, wie eine Verbrecherin vorführen zu lassen.

Die ebenfalls sehr verrufenen Kieberer des KOATES WULKAPRODERSDORF holten mich ab, nahmen mich, wie es so schön heisst , in Gewahrsam , um mich dann zeitgerecht zur Befundung zu dieser Säuferin zu bringen.

In Eisenstadt angekommen, musste ich vorne und rückwärt flankiert von 2 Polizisten, die Ordination betreten.

Mich traf fast der Schlag, was ich dort erlebte.

In der Ordination ging es zu wie in einem Tollhaus, einem Irrenhaus !!!!!!!!!

Die Ordination war mit gut und gerne 25 -30 Leuten voll gefüllt, als die Türe zu dem Behandlungsraum der Säuferin aufflog.

Heraus stürmte eine kleinwüchsige ,mit rot gefärbtem, in alle Richtungen stehendem Krausehaar versehende ...HYSTERIKERIN..., die im Minutentakt ....BRÜLLEND... die Leute aus der Ordination hinauswarf !!!!!!!!

Ich war fassungslos, überdieses Schauspiel, das sich mir da bot.

Nach ca. 20 Minuten , als sie alle hinausbefördert hatte, schrie sie meinen Namen , ich musste mich zu ihr hinein begeben.

Vor ihr mein Akt vom BLUTGERICHT EISENSTADT, diese versoffene Person, die nicht normal redete , sondern nur brüllte wie am Spiess , hatte mehrere Flaschen an Alkoholika auf einem Nebentisch deponiert, es roch wie in einer billigen Schnapsbude.

Danach stellte sie die üblichen Fragen im Schreiton, wie mein Name sei und wie ich heisse,....

Ich beantwortete das 2 x ,dann zog sie ein paar Papierln aus dem Akt und schrie mich an, weshalb ich Autos demoliere?

Ich glaubte , mich verhört zu haben.

Ich antwortete , dass da mal aus reiner Bosheit eine fingierte Anzeige einging, das Verfahren aber schon lange eingestellt sei, ....WAS DEN TATSACHEN ...entsprach und im Akt aufliegend war.

"WENN DAS EINGESTELLT WÄRE, SO WÜRDEN SIE NICHT HIER SEIN..." brüllte diese Besoffene !!!

Dann schlich sie sich bei mir von hinten an, flüsterte mir ins Ohr, ich solle doch gestehen.....

Das war mir dann doch zuviel, ich sagte ihr, dass ich jede weiter Aussage verweigere unter diesen Umständen ich mich nicht befunden lasse.

Sie ging wieder zu ihrem Schreibtischplatz vis a vis von mir und dann sah ich , man kann es kaum glauben,


DIESE VERSOFFENE ÄRZTIN HATTE SICH ........ANGEPINKELT....!!!!!!!
!

Der Weisskittel war ganz nass und es stank nach warmen Urin......!!!!

Und sowas ist ...GERICHTLICH BEEIDETE SV für Neurologie und Psychiatrie....!!!!!!!!!

Die Besoffene schmiss auch mich letztendlich als letzte an diesem Tag hinaus, sicher hat sie sich dann dem Wochenendsuff hingegeben.

5 Monate später hielt ich dann ein Aktengutachten von dieser stadtbekannten Säuferin in der Hand.

Sie hatte dies fast wortgleich aus dem Internet unter

ICD 10 ...........F 60.o.....abgeschrieben

und mit dem Zusatz vermerkt.....

" Die bestehende Krankheit entspricht einer schweren Geisteskrankheit gleichwertigen seelischen Störung."

Diese Irre, die das Studium der Psychiatrie sicher wegen Selbstheilung absolviert hat, verfasst ihre Gutachten offensichtlich im ...DILIRIUM....!!!!

Was das für mich bedeutete , können Sie unter

WIKILEGIA.....BEDROHUNG DURCH STAATSANWALT ......nachlesen.
.wikilegia.info/wiki/index.php?title=Bedrohung_durch_Staatsanwalt

Für mich hatte dies , trotz mehrere gegensätzlicher GA zur Folge, dass nicht nur ein FS Entzugsverfahren , sondern auch ein Sachwalterverfahren ...RECHTSWIDRIG,....
eingeleitet wurde, das von einer ...NICHT KORRUPTEN RICHTERIN ...in einem anderen Bundesland innerhalb von 12 Tagen aufgehoben wurde.

Diese Versoffene hat den ...EXODUS ...meiner Gesundheit eingeleitet, sie ist eine gemeingefährliche, brandgefährliche Irre, die Existenzen auf diese Art vernichten kann.

Eine Warnung an alle, diese Irre noch aufzusuchen und sich von der noch behandeln zu lassen...!!!!!!!
Shared publicly