Profile cover photo
Profile photo
Rebellenforschung Reh-Bell
409 followers -
rebel research, life insurance 4 mainstream, neurobiology of groupthink, Querdenker-Manufaktur, #system1 #postfaktisch
rebel research, life insurance 4 mainstream, neurobiology of groupthink, Querdenker-Manufaktur, #system1 #postfaktisch

409 followers
About
Rebellenforschung Reh-Bell's posts

Post has attachment
Photo
Photo
23.04.17
2 Photos - View album

Post has shared content

Post has shared content
+Biogents AG​ 
Kann man sich nicht nur andere Menschen sondern auch sich selbst schön trinken?
Wie zeugt man 888 Kinder?
Und was um Himmels Willen hat es mit den nekrophilen und homosexuellen Enten auf sich?

Antworten auf diese Frage (und noch mehr Fragen auf die ihr nie gekommen wärt) gibt es am 29. März bei der großen Ig-Nobelpreis-Show "Sex, Ducks & Alcohol" an der Uni Graz. Kommt vorbei - es lohnt sich definitiv!

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2017/03/15/sex-ducks-alcohol-die-ig-nobelpreis-show-kommt-nach-graz/


Post has shared content
"With a sync passphrase, you can add an extra layer of encryption so Google can't read your data.
A sync passphrase encrypts all your synced data. If you set a passphrase, you can use Google's cloud to store and sync your data without letting Google read it.
Whether or not you use a passphrase, your synced data is protected by encryption when it's in transit."

I'm warm on the idea

Post has shared content

Post has attachment
Auch die digitalen Buschfeuer tragen zum Aufstieg des Populismus bei: Lügen, Irrtümer, Verschwörungstheorien und Halbwahrheiten verbreiten sich im Netz besser als die Wahrheit, weil sie oft "abgefahrener" sind, sich damit besser klicken lassen oder auf Komplexitätsreduzierung hinauslaufen und so einer sehr menschlichen Neigung der Denkfaulheit entgegen kommen. Hinzu kommt, dass weite Teile der sozialen Medien wie ein Spiegelkabinett funktionieren: Anstatt uns neuen Informationen und anderen Meinungen auszusetzen, konfrontieren uns die Algorithmen mit den Dingen, von denen sie gelernt haben, dass wir sie mögen (siehe Punkt 5. in 10 Gründe, warum Facebook schlecht für uns ist).
+Fernando Santagata+Wolf Weber+Juergen Ruess+guy yak+Geist und Gegenwart+Erich Feldmeier​

Post has attachment
+Erich Feldmeier+Wolf Weber+Demographie-& Socialmedia-Beratung+Geist und Gegenwart
Die meisten d-school Besucher beobachten allerdings lieber von weitem, wie Studenten bunte Zettel vollkritzeln, gerade so als handelte es sich um exotische Tiere
#designthinking 

Post has shared content
Zum nachdenken

Und ja - all diese Verschwendung ist bereits in jedes gekaufte Auto eingepreist. Oh wo wären wir nur, wenn wir bloss das bezahlen müssten, was wir kaufen.

Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis - einfache Wechselwirkung...
Umkehrschluss: Damit der Preis nicht zu niedrig wird, verknappen wir das Angebot künstlich.

Auch das ist Marktwirtschaft, meine lieben Freunde.

http://www.curioctopus.de/read/9008/wo-enden-die-unverkauften-autos-hier-die-beeindruckende-fotos-der-autofriedhofe

Post has attachment

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded