„Antrag auf Ausreise aus der DDR“ und „Ausreiseantrag“

In der DDR gab es bei den Meldestellen (die zur Volklspolizei, Abteilung Paß- und Meldewesen, gehörten) Formulare mit der Bezeichnung „Antrag auf Ausreise aus der DDR“ (PM 67 g). Im Internet wird dieser oft mit dem Begriff „Ausreiseantrag“ in einen Topf geworfen, was jedoch völlig verkehrt ist.

In dem verlinkten PDF wird beides beschrieben und auch auf die Personenkennzahl eingegangen, die jeder DDR-Bürger besaß und die freilich auch auf dem Antragsformular anzugeben war. Aus Layoutgründen (Tabelle) ist der Artikel komplett nur als PDF verfügbar.

Schlagwörter:
#DDR #Ausreiseantrag #TinoBoczik #KonspirativeLiebe #Personenkennzahl #PKZ
Shared publicly