Shared publicly  - 
 
"Direkte Demokratie führt zu niedrigeren Staatsausgaben, geringerer Staatsverschuldung, weniger Steuerhinterziehung"

Diskutiere!
Translate
Da ich wegen gebrutzeltem Macbook (nach knapp 5 Jahren werde ich aber nicht zu laut jammern), Fußballturnier des Thronfolgers, Teichbau (morgen kommt der Bagger, bis dahin muss die Form feststehen) ga...
1
Lukas Hugl's profile photoDieter Meyeer's profile photoJuergen Aschenbrenner's profile photo
5 comments
 
Hoffentlich bin ich nicht zu unhöflich, wenn ich Deine, unter geradezu polemischer Missachtung der Verschuldungsentwicklung des Privatsektors leidenden, Ausführungen zur Staatsverschuldung als Deiner unwürdig empfinde. ;)
Translate
 
Eigendlich sollte doch der freie markt dem effizienten einsatz von resourcen und somit einer geringen staatsverschuldung dienlich sein?! Leider haben leute recht unterschiedliche meinungen zu freien märkten!
Translate
 
+Lukas Hugl Na immerhin hast du die Hoffnung mit mir noch nicht aufgegeben ;-)

Ernsthafter: Es ging mir im Artikel nicht darum zu diskutieren, ob Staatsschulden gut oder schlecht, wann sie zu viel oder wann sie zu wenig sind. Es ging mir darum, ob eine direktere Demokratie hier besser oder schlechter funktionieren würde. Oder vielleicht nicht einmal um besser oder schlechter, sondern um anders. Würde eine direktere Demokratie zu mehr Populismus führen (was die Politiker ja befürchten und was tendenziell zu höheren Staatsausgaben führen würde) oder ob das zu sparsameren Staatshaushalten führen würde? Ich finde es ziemlich überraschend, dass eben nicht das (tendenziell als populistisch eingeschätzte) Ergebnis "Noch mehr Schulden" rauskommt, sondern sparsamere Ausgaben.
Translate
 
+Juergen Aschenbrenner

So die Theorie. In der Praxis gibt es in der Wirtschaft auch jede Menge ineffizienten Einsatz von Ressourcen. Durch einfaches Mismanagement. Oder man denke an die Idee, für 90% der Amerikaner ein Eigenheim zu bauen, auch wenn noch nie mehr als 70% eins besaßen (ich übertreibe etwas). Das war eine (vor allem) privat finanzierte Mega-Blase. Anders gesagt: Ineffizienter hätte auch der Staat sein Geld nicht einsetzen können.
Translate
 
+Dieter Meyeer Also effiziente märtke als korrektiv sind utopie, da effizienz im auge des betrachters liegt... wir brauchen direkte demokratie um eben dieses auge des betrachers zu haben... das erinnert mich an eine andere utopie, diese vom goldenen zeitalter ... aber vielleicht ist das der sinn unserer menschlichen exisitenz als sozialwesen diesen kreis zu schliesen. Weit ausgeholt, sorry!
Translate
Add a comment...