Profile cover photo
Profile photo
Meissen21
28 followers -
Meissen21 ist der Satire Blog über die Stadt Meißen.
Meissen21 ist der Satire Blog über die Stadt Meißen.

28 followers
About
Meissen21's posts

Post has attachment
Zurück zur Natur: Die mit großzügigen Landesmitteln bezuschussten Renaturierungsmaßnahmen sind in der Stadt Meißen ein voller Erfolg! Dort, wo früher die von Kleingärtnern geschundene Erde das Hochwasser bei der Ausbreitung behinderte können wir jetzt prachtvolle Exemplare der Gattung „Onopordum acanthium“ direkt am Weg bestaunen. Dank Hege und Pflege durch den Grundstückseigentümer können wir in den nächsten Jahren noch mit einer deutlichen Erweiterung des Bestandes rechnen. Zum Schutz der wertvollen Fauna wurde der Verkehr eingeschränkt und der Weg extra mit einem Poller für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Eine völlig neue Ära bei der Erhaltung der Natur ist durch Schaffung einer Vorstufe des Regenwaldes am Meißner Winterhafen gelungen. Was auf den ersten Blick aussieht wie eine Marihuana-Plantage entpuppt sich bei näherer Betrachtung als Prachtexemplar der Gattung „Urtica“. Nur dank strenger Schutzmaßnahmen gegen Bewirtschaftung, hier im Kerngebiet des Meißner Nationalparks, konnten sich diese wunderbare Pflanzen übermannshoch entwickeln.

Die Ergebnisse beweisen, dass durch städtischen Grünflächenerwerb auch heute noch wahre Wunder der Natur möglich sind. Weiter so!

Post has attachment
Weinbau - Chemie am Ende?

Nach den jüngsten Ärgernissen mit Rückständen von Pflanzenschutzmitteln hat die Winzergenossenschaft Meißen prompt reagiert. Der Trend geht zu rein biologisch angebauten und alkoholreduzierten Naturprodukten.
Im Heiligen Grund wurde die erste Fläche gerodet und ein Flächenversuch mit Blauen Träubchen gestartet.

Mögliche Vorteile:

1. Die neuen Träubchen sind von Natur aus resistent gegen die Angriffe der Kirschessigfliege.

2. Der Einsatz von Insektiziden ist von vornherein überflüssig.

3. Die Pflanze bietet vielfältige Möglichkeiten zur Herstellung homöopathischer Tinkturen.

4. Dem Geschmack des aktuellen Weintrends kann mittels  Zugabe von künstlichen Naturaromen gefolgt werden.

5. Durch die Erschließung neuer Geschäftsfelder gelingt die Unabhängigkeit zu bestehenden Produktgenossenschaften.

http://meissen21.de/2016/04/26/weinbau-chemie-am-ende/
Photo

Post has attachment
MEI-Verhüllung

Sensation am Fuße der Albrechtsburg! Sehen wir hier den neuesten Coup des Stadtmarketings?
Nach MEI-Zuhause, jetzt MEI-Verhüllung!

Aus gewöhnlich gut informierten Quellen war bisher nur zu erfahren, dass hier, in Anlehnung an die monumentalen Verhüllungskunstwerke von Christo und Jeanne Claude, eine Installation mit dem Titel „Altstadt“ entstehen soll. Verkehrstechnisch optimal direkt an der Bundesstraße, können nun die Besucher im vorbeifahren die Symbiose aus Alt(stadt) und Moderne betrachten.
Marketing und Kunst, genau zugeschnitten auf die Bedürfnisse des modernen „Urban Traveller“. Weiter so!

http://meissen21.de/2016/03/08/mei-verhuellung/
Photo

Post has attachment
Doppelt (genäht) hält besser!

Eine Botschaft, zwei Verkehrsschilder. Deutlicher kann man es nicht zeigen:

„Verbot der Einfahrt“
„Verbot für Fahrzeuge aller Art“

Der Schloßberg ist gesperrt!

Eine Botschaft, zwei Verkehrszeichen! Was für Menschen wohnen denn im Quartier Burgstraße, Theaterplatz, Schlossberg, Baderberg? Muss man wirklich dem Meißner Einwohner alles zweimal sagen? Doppelt genäht hält besser, dachte das Straßenbauamt in Meißen und pflanzte zwei Verkehrsschilder an den Straßenrand.

Doppelt plagt euch, mengt und mischt!
Kessel brodelt, Feuer zischt.
(W.Shakespeare: Macbeth)

Kommen Sie gut durch die Woche!

http://meissen21.de/2016/02/29/doppelt-genaeht-haelt-besser/
Photo

Post has attachment
BURG-NOTAUFSTIEG im Probebetrieb!

Meißen, Burgberg, Freitag 12. Februar 2016 kurz vor Mittag. Ein historisches Datum! Die Testphase des neuen Notaufstiegs zum Burgberg läuft an.

Endlich eine echte Alternative zum oft störanfälligen Panoramaaufzug. Das Modell ist von der Grundkonstruktion ähnlich der bestehenden Anlage am nordwestlichen Burghang, verfügt jedoch neben einer Transportplattform auch über einen manuell nutzbaren Leiteraufstieg.
Der Fahrgast hat somit die Wahl, für 1 € die Transportplattform oder für 0,50 € die Leitersprossen zu nutzen. Der Burgberg kann somit weiterhin barrierefrei erreicht werden und nebenbei entsteht so ein interessantes Angebot für Freizeitburgbergsportler.

Nach der Testphase, soll ab Mitte Februar die Anlage für den Regelbetrieb geöffnet werden und dann schrittweise vollständig die Aufgaben des bisherigen Panoramaaufzug ersetzen. Die Panoramaaufzuganlage am nordwestlichen Burgberg wird spätestens zum Ende der Gewährleistungsfrist stillgelegt. Gerüchteweise gibt es bereits einen Interessenten in Lauchammer, der für einen symbolischen Preis die Anlage demontiert und entsorgt.

http://meissen21.de/2016/02/12/burg-notaufstieg-im-probebetrieb/

Photo

Post has attachment
OFFENER BRIEF: Meissen21 hilft SVP

Liebe SVP,
gestern fanden wir Euren Flyer im Briefkasten. Gern möchten wir Euer Vorhaben unterstützen. Leider ist Euch jedoch ein klitzekleiner Fehler unterlaufen. Daher möchten wir Euch helfen.

Eure Forderung, dass der Marktplatz in Meißen ab sofort Rathausplatz heißen soll ist innovativ. Wir haben dazu Eure Parole auf dem Flyer angepasst, jetzt versteht es jeder. Dazu noch ein Tip: “Sprecht für die Namensänderung einfach in der Bürgerfragestunde beim Stadtrat vor.”

Aber bitte nicht diesen Mittwoch, diesmal sind wirklich nur Narren im Ratssaal.

Schöne Grüße
Chefredakteur Meissen21
http://meissen21.de/2016/02/10/offener-brief-meissen21-hilft-svp/
Photo

Post has attachment
RITTER ROST IM RATSSAAL

Das Rathaus stellt seinen Humor unter Beweis.
7 Tage vor Fasching rufen Ritter Rost, Burgfräulein Bö und Drache Koks nicht in die Amtsstuben, sondern in den Ratssaal, äh in die Märchenstube des Meißner Rathauses.
Worum es geht?
Es darf vermutet werden, dass es um aktuelle Themen der Stadtpolitik gehen wird. Ein gewisser Ritter Rost, alias Herr Rost, ist im Meißner Ratssaal nicht unbekannt. Vielleicht? Insider denken bei dem Thema “Rost”, eher an den Rost am Dauerpatienten “Panoramaaufzug”.
Aber auch in der Stadtratsfraktion “Freie Bürger/SPD/Grüne” baut sich unter diesem Begriff, dem Namen Rost, eine neue Politikergeneration auf. Lassen wir uns überraschen und starten mit Humor in den Februar 2016.
Schaden kann’s nicht.

http://meissen21.de/2016/02/01/ritter-rost-im-ratssaal/
Photo

Post has attachment
Liebe Leser, Freunde, Kritiker,

danke dass ihr uns auch 2015 die Treue gehalten habt. Es war kein einfaches Jahr, aber jetzt im Rückblick ist es schon fast wieder die gute alte Zeit.

Wir mussten uns 2015 von Einigen und Einigem verabschieden und durften dafür Neues begrüßen oder auch nur bestaunen. Oftmals blieb nicht nur uns das Lachen im Halse stecken. Ein Grund weshalb wir uns 2015 etwas weniger zu Wort gemeldet haben.
Für 2016 geloben wir Besserung. Wir denken es braucht auch unsere Stimme im Konzert!

Das Motto für 2016 leihen wir von Winston Churchill, er sagte: “Lache nie über die Dummheit der anderen, sie ist deine Chance.”

In diesem Sinne, ein gesundes Neues!
http://meissen21.de/2015/12/31/2015-2016-auf-ein-neues/
Photo

Post has attachment
BALKANROUTE - DENK MAL

Seit kurzem erstrahlt auf dem Gelände der Fachhochschule der Sächsischen Verwaltung eine neue Kunstinstallation, neudeutsch auch als Public Art bezeichnet.

Das wahrlich raumgreifende, monumentale Kunstwerk “Balkanroute” zerschneidet die parkähnliche Landschaft auf dem Campus der Fachhochschule. Diese Kunst will provozieren, zum Denken, Reden oder Schweigen auffordern. Tiefgezogene Furchen, die wie Falten im Gesicht eines alten Manns von längst vergangenen Erlebnissen erzählen. Der außergewöhnliche Kontrast vom erdigen Matschbraun der Furche zum leuchtendem Grasgrün der frisch sprießenden Grashalme zeigt uns den immer währenden Kampf von Zerstörung und Aufbau, zeigt uns das Alpha und Omega des täglichen Lebens.

Der Betrachter wird mitgerissen in dem Drang vorwärts zu stürmen, die Spur aufzunehmen, der Route zu folgen. Die Hoffnung trägt uns auf diesem Weg. Nur wohin wird sie uns führen?

Diesen Freitag führt sie den Mensaisten zu Spargel – Pastapfanne (Menü 1), Putenschnitzel in Kokspanade (Menü 2), zu Kartoffelauflauf mit Karotten (Menü 3) oder zum Jägerschnitzel Ostdeutscher Art (Menü 4).

http://meissen21.de/2015/12/18/balkanroute-denk-mal/
Photo

Post has attachment
ES WAR NICHT ALLES SCHLECHT
… oder die Rettung des Hamburger Hofes.

OB Olaf R. verkündet die Gründung eines Jugendparlamentes in der Stadt Meißen. Unternehmer und Rentner gibt es etliche in den Parlamenten der Stadt, so der OB. Wo steckt die Jugend? Eine gute Frage meinen wir. Jedoch, was steckt wirklich hinter dieser Idee?

Erinnern wir uns an das Jahr 1947 in Meißen. (Olaf R. kam erst 16 Jahre später zur Welt.) In der Nähe des Bahnhofes plakatierte man mit großen Buchstaben "FRIEDE · FORTSCHRITT · FREIHEIT". Im Hamburger Hof schrie man: "VORWÄRTS FÜR UNSERE ZUKUNFT". Es tagte das II. Parlament der Freien Deutschen Jugend.

Dr. Külz, Wilhelm Pieck, Otto Grotewohl, Walter Ulbricht, Erich Honecker und die Vertreter der sowjetischen Militäradministration waren da. Der Hamburger Hof war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Liebe Jugend! Das ist eure Baustelle.

PS: Über ein besseres Nutzungskonzept muss man da nicht lange diskutieren, oder?
Photo
Wait while more posts are being loaded