Shared publicly  - 
 
"Das Ewigweibliche zieht uns hinan", konnte auch Gustav Klimt bestätigen. Eine lesenswerte Publikation des Hatje Cantz Verlag widmet sich der Beziehung des Malers zum weiblichen Geschlecht
Translate
Dass Gustav Klimt fasziniert war von der Schönheit des weiblichen Geschlechts gehört mitnichten zu den neueren Kenntnissen.
1
Add a comment...