Profile cover photo
Profile photo
TuS Augustfehn
3 followers
3 followers
About
Posts

Post has attachment
Sportabzeichenübergabe beim TuS Augustfehn
81 Sportlerinnen und Sportler erfüllen die Bedingungen
Rekordhalter Holger Mundt mit 35 erfolgreich absolvierten Prüfungen

Als sehr sportlich erwiesen sich im abgelaufenen Jahr 2017 wieder viele Mitglieder des TuS Augustfehn und zahlreiche weitere Sportler der Gemeinde Apen. In der Aula der Oberschule Augustfehn wurden im Rahmen einer kleinen Feierstunde 81 Deutsche Sportabzeichen an die erfolgreichen Sportler, die alle Bedingungen erfüllten, übergeben. Dabei waren auch 22 Sportler, die erstmals das Abzeichen erwarben.

In gemütlicher Runde beglückwünschte Sportabzeichenobmann Jochen Siefert die Absolventen. Gemeinsam mit Jörg Müntinga überreichte er die Urkunden und Medaillen. Bei den Jugendlichen erfüllten 17 Teilnehmer die Bedingungen. Es wurden sechs Bronzene, neun Silberne und zwei Goldene Sportabzeichen verliehen. Insgesamt 64 Erwachsene erhielten den Lohn für ihre Anstrengungen. Drei Bronzene, 20 Silberne und 41 Goldene, darunter elf Abzeichen mit Zahl, wurden übergeben. Rekordhalter ist Holger Mundt mit insgesamt 35 erfolgreichen Prüfungen.

Insgesamt achtmal konnte das Familiensportabzeichen ausgehändigt werden. Besonders erwähnenswert ist dabei Familie Jacobi, die in der Nähe von Grenoble in Frankreich wohnt. Bianca (geborene Schmitt) und Hans-Werner Jacobi mit den Kindern Carlotta und Federico verbrachten ihren Sommerurlaub in der alten Heimat in Augustfehn. Alle vier nahmen zwischendurch an den Übungsabenden teil und erfüllten die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Damengymnastikgruppe des TuS Augustfehn sehr aktiv
Neu: Ilona Meyer unterstützt Übungsleiterin Waltraud Schmitt

Der Mittwochabend ist für zahlreiche sportbegeisterte Frauen des TuS Augustfehn seit vielen Jahren ein fester Termin. Dann treffen sich die Mitglieder der Damengymnastikgruppe in der Sporthalle Mühlenstraße in Augustfehn, um sich fit zu halten.

Die langjährige Übungsleiterin Waltraud Schmitt wird seit kurzem von Ilona Meyer tatkräftig unterstützt. Sie wird in Zukunft bei Abwesenheit von Waltraud Schmitt auch das Training leiten.

Alle Frauen kommen sehr gerne zum regelmäßigen Training und sind mit viel Begeisterung bei der Sache. Die Übungsabende finden immer mittwochs von 19.00 bis 20.00 Uhr statt. Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen. Weitere Informationen erteilt gerne Übungsleiterin Waltraud Schmitt unter Telefon 04489-2160.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Am 13 Januar werden um 14 Uhr in der Aula der Oberschule Augustfehn die Deutschen Sportabzeichen verliehen. Alle SportlerInnen und Interessierte sind herzlich eingeladen der Veranstaltung im Rahmen einer kleinen Feierstunde beizuwohnen.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Neue Trikots für die Handballdamen des TuS Augustfehn
Schickes Outfit gesponsert von der Firma Krüger aus Apen

In den Ausstellungsräumen vom Sponsor, der Firma Krüger, Sanitär, Heizung, Elektro, Dachdeckerei aus Apen, trafen sich die Handballdamen des TuS Augustfehn zu einem Fototermin. Gemeinsam mit Firmenchef Holger Krüger präsentierten sich die Sportlerinnen in ihren neuen Trikots.

Auf diesem Wege sagen alle Spielerinnen, Trainer und Verein nochmals ein ganz herzliches Dankeschön an den Sponsor für die tolle Unterstützung der Handballerinnen.

In neuen, schicken Trikots präsentieren sich die Handballdamen des TuS Augustfehn gemeinsam mit Sponsor Holger Krüger von der Firma Krüger, Apen.

HS
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Drei Gerätturnerinnen des TuS Augustfehn im Bezirksfinale dabei
Junge Sportlerinnen sammeln Erfahrungen bei hochklassigem Wettkampf

An zwei Wochenenden hintereinander waren Gerätturnerinnen des Turnkreises Ammerland im Einsatz. In Wardenburg nahmen elf Sportlerinnen der Vereine TuS Augustfehn, TuS Ofen, TuS Westerloy und SV Friedrichsfehn am Bezirksfinale um den Weser-Ems-Cup teil. In den Altersklassen acht bis 13 Jahre waren insgesamt 169 Turnerinnen aus 27 Vereinen vertreten.

Am Balken, Boden, Reck, Stufenbarren und Sprung wurden Pflichtübungen in den Kategorien P5 und P6 absolviert. Dabei zeigten die Mädchen teilweise hervorragende Leistungen. Vom TuS Augustfehn hatte Jula Seufferle sich für das Bezirksfinale qualifiziert. In der Kategorie P5 (10 – 11 Jahre) belegte sie den 13. Platz. Alle Sportlerinnen waren zu Recht stolz auf die turnerischen Leistungen.

In Schortens nahmen acht Sportlerinnen des Turnkreises Ammerland am Gerätturnfinale des Bezirkes Weser-Ems teil. Beim Bambini- und Wichte-Cup in den Altersklassen sieben bis zehn Jahre traten Mädchen der Vereine TuS Augustfehn, TuS Ofen, TuS Westerloy und SV Friedrichsfehn an. Insgesamt traten 79 Gerätturnerinnen aus 20 Vereinen an. Mit dabei waren auch Maja Zech und Jonna van Ohlen vom TuS Augustfehn.

Alle jungen Turnerinnen zeigten großen Einsatz in den Wettkämpfen am Balken, Boden, Reck und Sprung. Maja Zech belegte Platz 15 in der Kategorie P4, acht Jahre. In der Kategorie P4, neun bis zehn Jahre, beendete Jonna van Ohlen das Bezirksfinale auf Platz 13. Sehr zufrieden machten sich die Augustfehner Mädchen mit ihrer Trainerin Sandra Hesse auf den Heimweg. Alle hatten zwar einen anstrengenden Tag hinter sich aber beim Wettkampf auch viele Erfahrungen auf Bezirksebene gemacht
Photo
Photo
28.11.17
2 Photos - View album
Add a comment...

Die Sporthalle Mühlenstraße ist von Donnerstag, 14. Dezember, bis einschließlich Sonntag, 17. Dezember, anlässlich des Weihnachtsmützenlaufs für den Trainingsbetrieb gesperrt.
Add a comment...

Post has attachment
Fliegen bis zum Mond
Aktion - 107 Mädchen und Jungen beim Handball-Kindertag des TuS Augustfehn

Bereits zum vierten Mal veranstalteten die Handballer des TuS Augustfehn einen Kinder-Handballtag. Insgesamt 107 Mädchen und Jungen folgten der Einladung in die Sporthalle Schulstraße in Augustfehn. Rund 60 Mitglieder der Handballabteilung betreuten und beschäftigten die Kinder in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr bei zahlreichen Aktivitäten. Und alle hatten mächtig Spaß dabei.

Nach der Begrüßung gab es ein gemeinsames Aufwärmprogramm mit Tickerspielen und Tanzeinlagen. Die Kinder wurden dann in Gruppen aufgeteilt und konnten so die verschiedenen Angebote nutzen.

„Wir haben gerade 5:4 gegen die Blauen gewonnen“, erzählte ein Junge seinen Freuden. Sportlich stand das Handballspiel natürlich im Mittelpunkt des Tages. Neben einer Einführung in Fangen, Werfen und Prellen fand nachmittags ein richtiges Handballturnier statt, bei dem die Kinder das Erlernte anwenden konnten.

Ein Höhepunkt war wieder der große Kletterparcours. Hier konnten die Kinder klettern, schaukeln, Hindernisse überspringen oder drunter durch kriechen, balancieren und vieles mehr. „Auf der Schaukel dachte ich, ich fliege bis zum Mond“, schwärmte ein Mädchen, nachdem sie aus der Riesenschaukel ausgestiegen war.

Im Bastelraum konnten alle ihrer Kreativität freuen Lauf lassen. Es wurden tolle Karten und Papiersterne gebastelt und wunderschöne Adventstüten im Rentier-Format kreiert. Dann ging es in die Kuschelecke. Eine mit Turnmatten, Lichterketten, Wolldecken und Kissen ausgestatte Umkleidekabine wurde zum Ruheraum. Hier wurden Geschichten vorgelesen oder einfach mal vom Trubel in der Halle entspannt.

„Wann gibt’s Kuchen?“ Manche Fragen wurden auch mit einem Hotdog im Mund gestellt. In der Cafeteria wurden die Kinder den ganzen Tag über mit frischem Obst, Hotdogs, Kuchen und Getränken versorgt. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an die Sponsoren, der Fleischerei Ripken, der Holzofenbäckerei Ripken und Edeka Augustfehn, ohne die der kulinarische Teil der Veranstaltung gar nicht möglich gewesen wäre.

Müde und abgekämpft machten sich am späten Nachmittag die Mädchen, Jungen und auch Betreuer, die noch eben schnell die Sporthalle aufräumen mussten, auf den Heimweg. Das Kinderlachen, ihre große Freude und auch die absolut positive Resonanz der Eltern waren für die Handballer vom TuS Ansporn und Auftrag, um diese Veranstaltung auch im Jahr 2018 wieder anzubieten.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
21.11.17
13 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Einweihung des Gesundheitsparks am Springbrunnengelände
Handballer und Ratsmitglieder betätigten sich sportlich an neuen Geräten

Viele Augustfehner hatten sich auf den Weg gemacht, um bei der feierlichen Einweihung des Gesundheitsparcours am Springbrunnengelände dabei zu sein. Karl-Heinz Matten, Vorsitzender des Freizeit- und Kulturkreises Bokel-Augustfehn, begrüßte die Anwesenden und bedankte sich für die tolle Unterstützung des Projekts bei der Gemeinde, den Sponsoren und zahlreichen Helfern.

„Wir stehen heute hier, weil es Leute gibt, die so etwas möglich gemacht haben“, lobte Bürgermeister Matthias Huber. „Hier am Springbrunnengelände können sich nun junge und alte Menschen an den aufgestellten Trimm-Geräten bewegen. An diesem Platz fanden schon vorher viele Veranstaltungen statt. Jetzt kann man sich auch noch sportlich betätigen. Wir sind zwar kein Kurort, aber wir arbeiten dran“, ergänzte Huber schmunzelnd. Die Sportgeräte stehen allen Generationen zur Verfügung. Es gibt auch Betätigungsmöglichkeiten für Menschen mit Einschränkungen.

Dann waren die Sportler an der Reihe. Elf Handballerinnen und Handballer des TuS Augustfehn testeten die Geräte. Reihum wurden an den sechs Stationen Fitnessübungen absolviert. Besonders die jüngeren Sportler schlugen dabei ein hohes Tempo an.

Dann wechselten die Teilnehmer. Einige Ratsmitglieder strampelten sich ebenfalls für den guten Zweck ab. „Es ist doch schön, Ratsmitglieder mal keuchend und schwitzend in Bewegung zu sehen“, meinte eine begeisterte Zuschauerin. Alle hatten mächtig Spaß dabei.

Unterstützt wurde die Aktion durch viele Sponsoren, die die Teilnehmer hinterher für ihren Einsatz belohnten. So erstrampelte sich die Handballabteilung am Ende 100 Euro für die Jugendarbeit. Ebenfalls 100 Euro kamen für die Wunschbaum-Aktion für Kinder aus der Gemeinde Apen zusammen.

Rund 30 000 Euro hat der Gesundheitspark gekostet, 16 000 davon zahlte das Amt für regionale Landentwicklung, den Rest teilen sich die Gemeinde, der Freizeit- und Kulturkreis Bokel-Augustfehn sowie Sponsoren.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
14.11.17
7 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Minihandball-Spielfest des TuS Augustfehn macht allen mächtig Spaß
Zehn Mannschaften beim ersten Spielfest der Saison dabei

Für die jüngsten Handballer fand das erste Minihandball-Spielfest der Saison in der Sporthalle Schulstraße in Augustfehn statt. Zehn Mannschaften mit knapp 100 Spielerinnen und Spielern der Vereine TuS Augustfehn, SG Friedrichsfehn/Petersfehn, TSG Westerstede, VfL Edewecht, VfL Rastede, VfL Oldenburg und TvdH Oldenburg nahmen daran teil. Das Spielfestteam des TuS Augustfehn hatte alles bestens vorbereitet.

Mädchen und Jungen im Alter von vier bis acht Jahren, eingeteilt nach Leistungsstärke in Minis und Maxis, spielten auf verkleinerten Spielfeldern gegeneinander. Für viele Kinder war es das erste Spielfest überhaupt. Der Spaß und die Freude am Spiel und der Bewegung standen dabei immer im Vordergrund.

Zwischen den Handballbegegnungen konnten die Kinder an verschiedenen Stationen spielen oder sich auf der Hüpfburg austoben. Zur Stärkung zwischendurch hatten die Augustfehner Eltern eine große Cafeteria vorbereitet. Insbesondere die Waffeln am Stiel waren wieder heiß begehrt.

Zum Abschluss des Spielfestes erhielten alle Kinder eine Medaille, die sie unter dem Beifall der Eltern, Großeltern, Trainer und Freunde stolz präsentierten.
Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded