Profile cover photo
Profile photo
Nordfriesland Blog
Der Nordfrieslandblog ist ein Touristischer Blog im Internet mit Informationen über Nordfriesland.
Der Nordfrieslandblog ist ein Touristischer Blog im Internet mit Informationen über Nordfriesland.
About
Posts

Post has attachment
Marschbahn Ersatzzug in Husum
PhotoPhotoPhoto
23.09.18
3 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Hochwasser in St.Peter-Ording
PhotoPhotoPhotoPhoto
23.09.18
4 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Büsum ist ein Hafenort an der Nordsee im Kreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein. Seit dem 19. Jahrhundert hat Büsum den Status eines Seebades und gilt nach Übernachtungszahlen hinter Sankt Peter-Ording und Westerland als der drittgrößte Fremdenverkehrsort an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste. Ursprünglich war Büsum eine Insel mit mehreren Dörfern, doch seit 1585 ist Büsum mit dem Festland verbunden. Vor allem der Fremdenverkehr prägt die Gemeinde.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
21.09.18
41 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Husum ist eine Kreisstadt an der Westküste von Schleswig-Holstein in Nordfriesland. Literarisch ist die Stadt auch bekannt als graue Stadt am Meer. Die erste datierte Erwähnung in den Stadtchroniken stammt aus dem Jahr 1252. 1409 wird der Ortsname Husum erstmals erwähnt. Er leitet sich aus dem Präfix Hus, was so viel wie Häuser bzw. Siedlung bedeutet, und dem Suffix um aus dem nordischen „an der Au“ ab. 1465 erhielt Husum vom dänischen König Christian I. das Privileg, einen Stadtvogt anzustellen, eigenes Gericht abzuhalten, und die Erlaubnis, den Ort mit einer hölzernen Palisade zu befestigen. Schon um 1472 wollten die Husumer Stadtrechte erlangen und beteiligten sich an dem erfolglosen Aufstand gegen König Christian I., der durch dessen Bruder, den Grafen Gerhard VII., Graf von Oldenburg, initiiert worden war. König Christian ließ 1472 den Ort einnehmen. Der ab 1544 in den gottorfschen Anteilen des Herzogtums Schleswig regierende Herzog Adolf von Schleswig-Holstein-Gottorf ließ sich ab 1577 als Residenz an der Westküste am Ort eines aufgelassenen Klosters das Schloss vor Husum erbauen. Am 20. April 1603 wurde dem Ort durch Herzog Johann Adolf das Stadtrecht verliehen867 wurde Husum mitsamt den Herzogtümern Schleswig und Holstein Teil der preußischen Provinz Schleswig-Holstein. Die Stadt begann wieder zu wachsen. Dies zeigte sich insbesondere an der Anbindung 1887 an die Marschbahn.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
31.08.18
63 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded