Profile cover photo
Profile photo
Maroš Kollár
71 followers -
Perl dev & bike nut
Perl dev & bike nut

71 followers
About
Maroš's posts

Post has attachment

Post has attachment
Ist das Leben am Land wirklich so günstig, und ist die Stadt wirklich so teuer? Nein meint diese Studie. Das Leben am Land ist nur geringfügig günstiger als in der Stadt. Gäbe es keine Subventionen (Pendlerpauschale, Wohnbauförderung, indirekte Subventionen in Form von Infrastruktur, ...) wäre auch der verbleibende geringe Kostenvorteil wohl egalisiert.

Post has attachment
Nachdem ich endgültig vom Schönwetter- zum Allwetter-Radler mutiert bin, wollte ich nun einen Selbstversuch wagen und im Scheesturm [1] zur Arbeit fahren (bei leichtem Scheefall bin ich ja nun schon ein oft genug gefahren). Von diesem Selbstversuch mag ich hier berichten, und den einen oder anderen hoffentlich nützlichen Tip geben.

Nachdem mein Stadtrad für derlei Fahrten nur mäßig geeignet [2] ist habe ich das Mountainbike aus dem Keller geholt, Kabelbinder montiert [3] und mich auf den Sattel geschwungen.

Zunächst muss ich sagen dass die Kabelbinder - sofern man genug Profil hat - genau nix bringen, und bei MTBs durch die fetten Reifen und den dadurch geringen Abstand zwischen Reifen und Rahmen/Gabel gar nicht so leicht zu montieren sind. Vielleicht helfen sie wenigstens bei der morgigen Wienerwald MTB-Runde?

Die Streckenwahl sollte man auch den Wetterbedingungen anpassen und stark frequentierte Straßen sowie Schienenstraßen meiden. Selbst wenn die Autofahrer rücksichtsvoll unterwegs sind, produzieren sie - besonders im Kreuzungsbereich und in Kurven - nicht ganz ungefährliche Schneematschhaufen auf der Fahrbahn. Schienen, sowie die Betonplatten entlang der Schienen sind bei diesem Wetter noch mühsamer als sonst [4]. Problematisch sind auch für Radler freigegebene Einbahnen da der Radstreifen meisten mit hohen Schneehaufen vollgeräumt sind.

Dezidierte Radwege hingegen sind seit Rot-Grün in Wien regiert ganz gut geräumt - teilweise besser als die daneben führenden Gehsteige - und bieten gute Fahrverhältnisse. Nur die Auffahrten zu den Radwegen im Kreuzungsbereich sind von der Straßenräumung zugeschüttet. Sogar auf komplett umgeräumten Wegen die noch nicht von Autlern zerfurcht wurden lässt es sich gut fahren.

Durch die erwähnten Hindernisse war die Fahrt in die Arbeit eine recht wackelige Angelegenheit. Ganz anders die Fahrt nach Hause am Abend. Die Straßen waren wesentlich besser geräumt und man kam zügig und sicher voran.

Wichtig für eine gute Fahrt bei diesen Bedingungen ist auch die richtige Kleidung: Eine winddichte Überhose damit der Popsch oder die Penisspitze [5] ;-) nicht zu sehr auskühlen, gute Handschuhe und ein Schal oder Sturmhaube für das Gesicht. Wie ich als Brillenträger die Nase warmhalten kann ist aber immer noch ein ungelöstes Problem.

Letztendlich stellt sich die Frage ob es den Aufwand wert ist bei jedem Wetter zu fahren? Schließlich verliert man durch etwas längere Vorbereitungen den Zeitvorteil den man als Radler im innerstädtischen Verkehr gegenüber anderen Verkehrsmitteln hat, und ganz so sicher wie sonst ist das radeln jetzt auch nicht.

Diese Frage kann wohl nur jede(r) für sich beantworten - spätestens beim Anblick von zehn stehenden 46er und 48er Bims habe ich gewusst dass es sich für mich ausgezahlt hat ;-) Trotzdem würde ich bei starkem Schneefall nur hartgesottenen Radlern Wege mit dem Rad empfehlen. Spätestens paar Stunden nachdem der Schneefall aufgehört hat und die Wege halbwegs geräumt sind kann man aber jede(r) bedenkenlos in die Pedale treten.

[1] wetter.orf.at hat gestern einen Blizzard in Ost-Österreich angekündigt. In der Realtität hat es in Wien bloß etwas stärker geschneit - also halb so wild.
[2] Schwer und kaum Profil
[3] http://www.rad-spannerei.de/blog/2010/12/22/kabelbinder-als-spikereifenersatz/
[4] Hatte dieses Jahr bei leichtem Glatteis schon einmal das Vergnügen
[5] Ist nicht nur bei Joggern ein Problem http://www.sueddeutsche.de/panorama/kaeltwelle-in-europa-wenn-die-republik-erzittert-1.1275457
[6] Entweder warme Nase und angelaufene Brillen oder klare Sicht und eisiges Naserl

Post has attachment
Just a PR action, but still nice!
http://jalopnik.com/5826496/mayor-crushes-misparked-luxury-car-with-troop-carrier
As you can see on http://www.mybikelane.com/ not just a problem in Vilnius but around the world. Blocked bike lines are not just a nuisance, but a real danger since cyclists then have to change into car lanes to get around such obstacles.
Wait while more posts are being loaded