Profile cover photo
Profile photo
Zahnärzte auf www.atemfrisch.de
29 followers -
Zahnärzte Zahntechnik Kieferchirugie Zähne
Zahnärzte Zahntechnik Kieferchirugie Zähne

29 followers
About
Posts

Post has attachment
Eine regelmäßige Interdentalpflege ist wichtig.
 
Zähneputzen nur mit einer Zahnbürste allein genügt nicht, um eine Parodontitis - die Entzündung von Zahnfleisch und Zahnhalteapparat - zu verhindern. Denn die entzündungsverursachenden Bakterien nisten sich vorzugsweise dort ein, wo die Zahnbürste nicht hinkommt: zwischen den Zähnen. Sie bilden einen bakteriellen Belag, der nicht nur eine Zahnfleischentzündung auslösen, sondern auf Dauer auch den Zahnschmelz entmineralisieren sowie den Kieferknochen angreifen kann. Schlimmstenfalls gelangen sie über die Blutbahn in den Körper und können dort andere Organe schädigen.
 
Mehr Informationen finden Sie auf www.atemfrisch.de
 
#Zähneputzen #Entzündung #Zahnfleisch
 
Photo
Add a comment...

Post has attachment
An die jährliche Kontrolle beim Zahnarzt denken
Zahnärztliche Vorsorge im Bonusheft dokumentieren – das zahlt sich aus

Neumünster. Vorsorge ist besser als Bohren. Deshalb sollten die jährlichen Kontrolltermine beim Zahnarzt unbedingt wahrgenommen werden. Denn nur wer regelmäßig zur zahnärztlichen Vorsorge geht, kann einen höheren Zuschuss von der Krankenkasse erhalten, wenn Zahnersatz benötigt wird. „Bei Kronen, Brücken und Prothesen können schnell mehrere tausend Euro zusammen kommen“, erklärt AOK-Niederlassungsleiter Frank Albers aus Neumünster. Noch bis zum Jahresende besteht die Möglichkeit, die Kontrolle beim Zahnarzt durchzuführen. Die Untersuchungstermine werden im Bonusheft dokumentiert und sind bares Geld wert.

Mehr Informationen finden Sie auf www.atemfrisch.de

#Vorsorge #Bonusheft #Zähne
Photo
Add a comment...

Post has shared content
Heute möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, dass Sie auf 
http://www.atemfrisch.de Fachartikel zum Thema kostenlos veröffentlichen können. Ein Eintrag Ihrer Firma ist ebenfalls kostenfrei möglich. 

Artikel und Eintrag können jederzeit bearbeitet oder gelöscht werden. 
Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig stets präsent zu sein. 
Kostenfreie Werbung ist selten und von daher hielt ich es für angebracht,  diese Info der Gruppe nicht vorzuenthalten.

Liebe Grüße und ein frohes Weihnachtsfest 
Jörg Stricker
Photo
Add a comment...

Post has attachment
 
Gesundheit beginnt im Mund
Zähne beeinflussen Gesundheit und Wohlergehen des gesamten Körpers
Wundes Zahnfleisch, Mundgeruch, Parodontitis - das ist nicht nur unangenehm, schmerzhaft und peinlich, sondern kann auch Einfluss auf die gesamte Gesundheit nehmen. So hängen Diabetes, Herzkreislauferkrankungen und Rheuma nicht selten mit einer schlechten Zahnsituation zusammen. Zudem ist ein gesunder Mund Voraussetzung für ein starkes Immunsystem. Sorgfältige Pflege sollte also in Sachen Zähne das A und O sein. Fachkundigen Rat zur Pflege sowie zur Behandlung von Beschwerden bieten neben dem Zahnarzt — der zweimal jährlich konsultiert werden sollte — auch die Apotheken.
Weitere Informationen finden Sie auf www.atemfrisch.de
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Heute möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, dass Sie auf 
http://www.atemfrisch.de Fachartikel zum Thema kostenlos veröffentlichen können. Ein Eintrag Ihrer Firma ist ebenfalls kostenfrei möglich. 

Artikel und Eintrag können jederzeit bearbeitet oder gelöscht werden. 
Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig stets präsent zu sein. 
Kostenfreie Werbung ist selten und von daher hielt ich es für angebracht,  diese Info der Gruppe nicht vorzuenthalten.

Liebe Grüße und ein frohes Weihnachtsfest 
Jörg Stricker
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Perfekte Lückenfüller 

Uedem im Juni 2015. Wer seine Zähne sorgfältig pflegt und auch bei der Ernährung auf zahnfreundliche Lebensmittel achtet, der trägt schon einen erheblichen Teil zur Gesunderhaltung des Gebisses bei. 

Bakterien, welche die Zahnsubstanz schädigen, haben so kaum eine Chance. Wenn trotzdem ein Loch im Zahn entsteht und eine Füllung nötig wird, stehen heutzutage je nach Größe und Länge des Defektes eine Vielzahl moderner Füllmaterialien zur Verfügung. 

Neben den Standard-Materialien Amalgam, Kunststoff und Zement kommen Gold- und Keramik-Inlays, die im Labor gefertigt werden und sich durch lange Haltbarkeit auszeichnen, zum Einsatz.

„Amalgamfüllungen setzen wir in unserer Praxis überhaupt nicht mehr ein. Zwar sind die genauen gesundheitlichen Auswirkungen immer noch nicht geklärt, aber es gibt inzwischen modernere und klinisch bewährte Alternativen, die sich auch optisch an die natürliche Zahnfarbe anpassen“, sagt Dr. med. dent. Harald Hüskens, Gutachter für die Deutsche Gesellschaft für zahnärztliche Implantologie und Leiter einer eigenen Zahnarztpraxis in Uedem, und erklärt die verschiedenen Möglichkeiten.

Weitere Informationen finden Sie auf www.atemfrisch.de
Add a comment...

Post has attachment
Neues schonendes Zahnaufhellungssystem sorgt für sofort sichtbare Ergebnisse 

Düsseldorf/Kempen im Juni 2015. Zu einem attraktiven Äußeren zählt für Mann und Frau gleichermaßen ein gepflegtes Lächeln. Dabei ist den meisten nicht nur die Gesundheit der Zähne wichtig, sondern auch ein strahlendes Zahnweiß. 

Dunkle Verfärbungen der Zähne betreffen nicht nur Kaffeeliebhaber, Teegenießer und starke Raucher, sondern treten oft auch veranlagungsbedingt und mit zunehmendem Alter auf. Bleachings in der Zahnarztpraxis erfreuen sich deshalb immer größerer Beliebtheit. Doch diese Verfahren sind oft sehr teuer, die Prozedur aufwendig und unangenehm und häufig verursacht die Anwendung sogar Schmerzen.

Produkte aus der Apotheke oder dem Drogeriemarkt bieten zwar kostengünstige und vermeintlich sanfte Alternativen, stehen jedoch in Qualität und Wirkung weit hinter den professionellen Mitteln zurück. „Wir arbeiten in unserer Praxis seit Kurzem mit einem völlig neuartigen Zahnaufhellungssystem, das in nur 20 Minuten einen deutlichen Aufhellungseffekt von 2 bis 9 Stufen erzielt“, sagt Dr. med. dent. Alexander Ilbag, Mitinhaber der Salierpraxis mit Standorten in Düsseldorf und Kempen.

Weitere Informationen finden Sie auf www.atemfrisch.de
Add a comment...

Post has attachment
Zähne unter Druck

Stress, Ängste und Sorgen wirken sich häufig nicht nur psychisch, sondern auch physisch aus. Das bekommt oft auch der Kiefer zu spüren. Den meisten ist jedoch gar nicht bewusst, wie verbissen sie an gewisse Aufgaben herangehen und dabei die Zähne sprichwörtlich zusammenbeißen. Wie hoch die Anspannung ist, zeigt sich auch nachts.

Im Schlaf, wenn das Gehirn emotionale Erfahrungen verarbeitet, wirken immense Kräfte auf das Kausystem. Das kann schmerzhafte Folgen haben - muss es aber nicht. Häufig erkennen nur Experten, wie der Münchner Zahntechniker Franz Weiß, welchen ungeheuren Belastungen Zähne und Kiefergelenke regelmäßig ausgesetzt sind.

Bruxismus nimmt zu

Nach Erkenntnissen der Bundesärztekammer nimmt das Zähneknirschen in der Bevölkerung zu. Das zeigt sich vor allem in der Altersgruppe der 35- bis 45-Jährigen. Auch Zahnlücken sowie schlecht angepasste Füllungen oder Brücken können zum sogenannten Bruxismus führen. "Durch das Zähneknirschen kann sich die Bisshöhe erheblich verändern und damit auch die Stellung des Unterkiefers zum Oberkiefer", warnt Weiß.

Mehr Informationen finden Sie unter www.atemfrisch.de
Add a comment...

Post has attachment
Gut lachen beim Zahnarzt

Allein in Deutschland gibt es laut der Deutschen Gesellschaft für Zahnbehandlungsphobie circa 5 Millionen Menschen, die sich entweder gar nicht zum Zahnarzt trauen oder erst dann, wenn aus Zahnschmerzen schon schlimme, fortgeschrittene Erkrankungen entstanden sind. 

Dabei bieten Zahnmediziner heute sehr viele Möglichkeiten, einen Zahnarztbesuch für Angstpatienten angenehm und ohne Unbehagen durchzuführen. „Patienten mit Zahnarztphobie behandeln wir bevorzugt mit einer Lachgassedierung. Unserer Erfahrung nach, kommen viele Betroffene dank dieser Methode irgendwann sogar ganz ohne Furcht zur regelmäßigen Kontrolle“, erklärt Dr. med. dent. Harald Hüskens, Gutachter für die Deutsche Gesellschaft für zahnärztliche Implantologie und Leiter einer eigenen Zahnarztpraxis in Uedem. 

Beruhigende Wirkung Die Sedierung durch Lachgas stellt eine schonende Alternative zu einer Vollnarkose bei beängstigenden, schmerzhaften oder auch großen Eingriffen sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen dar, weil hier narkosebedingte Risiken wie Herz-Kreislauf-Störungen wegfallen. Lachgas verfügt über eine schmerzstillende und beruhigende Wirkung. 

Der Patient wird bei dieser Art der Betäubung lediglich durch das Einatmen eines Gasgemisches aus Lachgas und Sauerstoff beruhigt. Es hilft dabei, sich während der gefürchteten Behandlung zu entspannen. Angstgefühle verspüren Patienten während der Behandlung nicht. 

„Vorteil dieser Methode ist die volle Ansprechbarkeit während der gesamten Behandlung, jedoch ohne direkte Wahrnehmung des Ablaufs und in einem Gefühl des Wohlbefindens. Damit empfinden viele den Eingriff auch als deutlich kürzer“, weiß Dr. Harald Hüskens.

Weitere Informationen finden Sie auf www.atemfrisch.de
Add a comment...

Post has attachment
Schienenkonzept tut den Zähnen gut

Solange die Frontpartie der Zähne gut aussieht, achten die wenigsten Menschen darauf, ob auch mit ihrem Biss alles stimmt. Dabei ist das Zusammenspiel von Ober- und Unterkiefer häufig gestört. 

Manchmal ist es eine angeborene Fehlbildung, meist sorgen aber schlecht sitzender Zahnersatz, zu hohe Füllungen, nicht gelungene kieferorthopädische Behandlung oder Zahnabrieb durch Zähneknirschen dafür, dass im Biss Fehlfunktionen auftreten. Psychische Faktoren wie Stress verstärken die so genannte Cranio Mandibuläre Dysfunktion (CMD), die aber mit einer Schiene in kurzer Zeit behandelt werden kann.

Standardisierte Therapie

Mit einer standardisierten Therapie nachhaltige Erfolge bei der CMD-Behandlung zu erzielen, war das Ziel von Franz Weiß, der das DROS-Schienen-Konzept entwickelt hat. "Die DROS-Oberkiefer-Aufbiss-Schiene wirkt in zwei Phasen", erklärt der Münchner Zahntechniker den Unterschied zu herkömmlichen Schienen. 

"In der ersten Phase bewirkt sie die Entspannung der Muskulatur und hebt die Fehlkontakte der Zähne auf. In der zweiten Phase führt sie den Unterkiefer wieder in seine physiologische Lage." Die Schiene werde etwa sieben Wochen lang vor allem nachts getragen und einmal wöchentlich vom Zahnarzt kontrolliert und feinjustiert. Zur Stabilisierung der korrekten Bisslage können anschließend prothetische oder kieferorthopädische Maßnahmen erfolgen..

Prüfen Sie Ihre Bissfunktion

Chronische Beschwerden an Kiefer, Gesicht, Kopf oder Rücken können auf eine Funktionsstörung im Kausystem hinweisen. Nackenverspannungen und Tinnitus sind weitere mögliche Symptome. Bei unklaren Beschwerden soll man auch an CMD denken und den Biss bei einem zum Funktionstherapeuten ausgebildeten Zahnarzt überprüfen lassen, empfiehlt Weiß. 

Ein Teil der Patienten ist allerdings weitgehend beschwerdefrei. Viele Betroffene hingegen knirschen oder pressen ihre Zähne nachts so aufeinander (Bruxismus), dass es zu einer unnatürlichen Abnutzung mit negativen Auswirkungen auf das Kiefergelenk kommt.

Mehr Informationen finden Sie auf http://www.atemfrisch.de 
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded