Profile cover photo
Profile photo
Susanne Schwerdtfeger | Coach & Mentor für Führungskräfte
12 followers -
Impressum: https://coach-und-mentor.de/impressum/
Impressum: https://coach-und-mentor.de/impressum/

12 followers
About
Posts

Post has attachment
ZOFF IM HAUS: KONFLIKTMANAGEMENT BEI FÜHRUNGSKRÄFTEN

Die wenigsten Menschen mögen Konflikte. Bei Führungskräften ist das nicht anders. Auch sie sind meist nicht darauf aus, Streitigkeiten zu forcieren. Warum auch? In einer harmonischen Atmosphäre lässt sich leichter arbeiten, allen geht es besser.
Zu viel Harmoniesucht tut der Sache aber auch nicht gut, denn hin und wieder kommt man als Führungskraft nicht um einen Konflikt herum. Doch wie am besten damit umgehen?

Post has attachment
DIE FÜHRUNGSKRAFT UND DER DEMOTIVIERTE MITARBEITER: EINE BRISANTE MISCHUNG

Die Führungskraft mag noch so motiviert sein, mag alles geben und ständig an sich arbeiten. Wenn die Mitarbeiter demotiviert sind, ist dagegen kein Kraut gewachsen. Und im Grunde reicht schon einer, der „querschießt“, um die gesamte Motivation im Tal der Hoffnungslosigkeit versinken zu lassen. Doch was tun gegen unmotivierte Mitarbeiter? Und darüber hinaus: Was hat die Führungskraft mit der Unlust von Mitarbeitern zu tun?

https://coach-und-mentor.de/die-fuehrungskraft-und-der-demotivierte-mitarbeiter-eine-brisante-mischung/

Post has attachment
WIE KÖNNEN FÜHRUNGSKRÄFTE IHRE MITARBEITER MOTIVIEREN?

Eigentlich ist das, was Sie jetzt lesen, das Gegenteil von Motivation, also: Demotivation. Aber, so leid es mir tut, da müssen Sie durch. Denn die Motivationsforschung kommt immer wieder zu einem scheinbar folgenschweren Schluss:

Mitarbeiter lassen sich grundsätzlich nicht motivieren, auch nicht von Führungskräften. Bevor Sie aber nun mit dem Lesen aufhören und sich weinend in die Ecke setzen, setzen Sie Ihre kleine Lektüre ruhig fort. Es lohnt sich!...

Post has attachment
FÜHRUNGSKRÄFTE: WENN DAS ZEITMANAGEMENT DIE ZEIT AUFFRISST

Führungskräfte brauchen ein gutes Zeitmanagement, das ist klar. Aber nicht alle Tools sind nützlich, nicht jedes Zeitmanagement passt zu jeder Führungskraft und in jeden Führungsalltag. Zeitmanagement ist eben nichts, was es „von der Stange“ gibt, vielmehr muss es individuell betrachtet, erarbeitet und angepasst werden.

Genau das mache ich in meinem Coaching. Erst finden wir heraus, welches Zeitmanagement zu Ihnen individuell passt. Danach kümmern wir uns um die Werkzeuge, mit denen Sie Ihren Führungsalltag erleichtern können.Hier mal ein praktisches Beispiel....

Post has attachment
DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS PERSÖNLICHKEIT: IST DAS ERLERNBAR?
Im Zusammenhang mit Führungskräften fallen den meisten Menschen spontan zahlreiche gewünschte Eigenschaften ein. Zielstrebig soll sie sein, die Führungskraft. Motivieren soll sie können, emphatisch sein, Visionen und Innovationen in sich tragen.
Und schön wäre es, wenn sie auch noch ein netter Kerl, eine nette Frau wäre. Ja, und eine Persönlichkeit muss sie sein, daran führt kein Weg vorbei!
Doch im Gegensatz zu anderen Attributen ist es mit der Persönlichkeit so eine Sache. Wann kann eine Führungskraft von sich behaupten, eine Persönlichkeit zu sein? Oder, anders gefragt: Ist nicht im Grunde jeder zunächst einmal eine Persönlichkeit?
https://coach-und-mentor.de/die-fuehrungskraft-als-persoenlichkeit-ist-das-erlernbar/

Post has attachment
AUF DEN SPUREN ERFOLGREICHER FÜHRUNG: FÜHREN SIE MIT IHREM LIEBLINGSSTIL

Fragt man 10 Führungskräfte danach, was wirklich gute Führung ausmacht, kann man mit 12 Antworten rechnen, die sich grundlegend voneinander unterscheiden. Im Grunde ist das nicht einmal schlecht, denn wenn es „das eine und wahre Rezept“ gäbe, das die perfekte Führung auf den Punkt bringt, wäre damit die Vielfalt unterschiedlicher Führungsstile dahin.

Zudem würden in diesem „Rezept“ die individuellen Fähigkeiten einer Führungskraft keine Berücksichtigung finden. weiterlesen...

Post has attachment
SELBSTVERTRAUEN BEI FÜHRUNGSKRÄFTEN: EIN MUSS, DAS OFT NICHT KANN
In dem Wort Selbstvertrauen stecken zwei Schlüsselbegriffe, die für Führungskräfte von enormer Bedeutung sind: das Selbst und das Vertrauen.
Mit dem ureigenen Vertrauen in sich selbst hat das aber wenig zu tun, eher mit Methoden, sich in einem bestimmten Licht darzustellen. Selbstvertrauen geht weit über diese Selbstdarstellung hinaus, denn es muss von innen her wachsen.
Damit tun sich viele Führungskräfte schwer, doch alleine das ist nur ein Teil des Problems. Denn Führungskräfte brauchen das Vertrauen ihrer Vorgesetzten, um eigenes Selbstvertrauen entwickeln zu können. Das klappt mal sehr gut und dann wieder überhaupt nicht....weiterlesen
https://coach-und-mentor.de/selbstvertrauen-fuehrungskraefte-ein-muss-das-oft-nicht-kann/

Post has attachment
Wir müssen flexibel sein. Transparenz leben. Empathie zeigen. Und agil sein. Aha! Agil müssen wir also sein. Das jetzt auch noch. Wann sollen Führungskräfte eigentlich noch das machen, wofür sie letztlich bezahlt werden? Ständig von einem Training zum nächsten Workshop unterwegs, Methoden erarbeiten, Techniken erlernen, und einfühlsam und geduldig sollen Führungskräfte natürlich auch noch sein.... weiterlesen https://coach-und-mentor.de/agiles-fuehren-wieder-nur-eine-modeerscheinung/

Post has attachment

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded