Profile cover photo
Profile photo
Mad B
714 followers -
Reise-Puriystin | Mit Berichten, Tipps und Impressionen aus der Ferne aber auch meiner unmittelbaren Umgebung. |
Reise-Puriystin | Mit Berichten, Tipps und Impressionen aus der Ferne aber auch meiner unmittelbaren Umgebung. |

714 followers
About
Posts

Post has attachment
Behäbig wechselt eine getigerte Katze die Straßenseite. Mehr passiert nicht, als ich durch die Rua do Giz laufe. Es ist nachmittags und die Provinzhauptstadt des Bundesstaats Maranhão liegt in einem langen Mittagsschlaf.

Der Bankautomat zählt fünf Minuten das Geld durch, bis er die Scheine ausspuckt. Im Café an der Ecke hakt das Ventilatorenblatt. Nichts scheint hier Eile zu haben, weder das Personal, noch die Technik. Und auch die Tierwelt scheint sich diesem Rhythmus anzupassen und es der Umgebung gleichzutun.

Langsamkeit wird in São Luís groß geschrieben. Wer hierher kommt findet sich zurückversetzt in eine andere Zeit, in der der Rhythmus noch nicht von der Uhr bestimmt wurde, sondern vom Stand der Sonne.
{NEU}
#brasilien #Maranhão +TAP Portugal #SãoLuís

Post has attachment

Post has attachment
Public
Die Natur vereinnahmt alles, was fremd ist, was nicht hierhin gehört. Der Wind peitscht über die Dünenkronen, schiebt Kanten und Rundungen zu neuen Formen zusammen. Spuren, die mich in die LENCOIS MARANHENSES führten, sind längst nur noch eine Erinnerung. Verweht wie ein unvollendeter Gedanke.

Dieser Ort ist weniger für Menschen gedacht, als für sich selbst gemacht. Vögel überfliegen ihn in Formationen, zarte Stelzen stolzieren behutsam durch das flache Lagunenwasser. Der Rest sind Strukturen und Formen gefüllt durch den Willen der Natur.
Wind, Wellen, Wolken – sie bewegen sich alle in eine Richtung wie in einer Zeitrafferaufnahme. Und immer begleitet durch ein Rauschen, das im Zusammenspiel mit der Landschaft berauscht. Die Natur tanzt zum Takt des Windes.

{NEU}
#lencoismaranhenses #atins #brasilien
Add a comment...

Post has attachment
Public
Eine Stunde sitze ich am Ufer des CAUMASEES und verfolge das Spiel zwischen Sonne und Wolken, das an diesem Spätsommermorgen unterschiedliche Blauschattierungen auf die Wasseroberfläche zaubert. Je nach Lichteinfall spiegelt sich der satte Wald und übertüncht die türkisgrüne Farbe mit einem tiefdunklen Grün. Dass das Wasser auch heilende Kräfte haben soll, verwundert nicht. Bereits im 19. Jahrhundert kamen Kranke, um mit dem Wasser Augen- und Hautleiden, Gicht und nicht verheilte Wunden zu kurieren.
Ich setze meine Wanderung fort und erreiche bald eine kleine Böschung mit einer Bank. Mit einem spektakulären Ausblick über die RHEINSCHLUCHT genieße ich mein Picknick. Nur das Zirpen der Grillen und Rauschen des Rheins dringt an meine Ohren. Ansonsten sitze ich da inmitten der Natur und bin mit mir selbst und der Stille. Schöner könnte dieser Morgen und Abschluss meiner Reise durch GRAUBÜNDEN nicht sein.
{NEU}
+Graubünden #schweiz #graubünden #chur #flims +MySwitzerland
Add a comment...

Post has attachment
Public
Normalerweise sind es die ersten Stunden in einer neuen Stadt, die ich besonders wissbegierig aufsauge, um sie dann wie ein Puzzle zu ordnen. Doch heute ist alles zu überraschend normal.

Wären da nicht die schwarzen, wehenden Flaggen am Straßenrand mit für mich nicht lesbaren Schriftzügen oder die übergroßen Plakate mit dem Konterfei von Ajatollah Khomeini und Ajatollah Chamenei, könnte diese Autobahn überall sein.

Doch etwas später knattern Mopeds mit Sichtschild eng an mir vorbei. Männer schieben Karren mit allerlei Waren durch die Häuserschluchten. Lärm umschließt mich. Ich laufe intuitiv und verlaufe mich. Und plötzlich bin ich angekommen in einer anderen Welt.

{NEU}
#iran #teheran +berlinairport +Germania Fluggesellschaft
Add a comment...

Post has attachment
Public
Das Finanzamt kennt die Berufsbezeichnung „Abenteurer“ nicht. Mit diesem Satz bringt mich Arved Fuchs, der deutsche Polarexperte, Abenteurer und Publizist, wie ihn übrigens auch das Finanzamt führt, zum Schmunzeln und zugleich zum Nachdenken.

Für uns alle ist die Antarktis auf dem bequemen Expeditions- und Kreuzfahrtschiff MS Midnatsol ein „kleines Abenteuer“. Abenteuerlich ist die Destination und sind die Bedingungen, die dort vorherrschen. Abenteuerlich ist auch, dass es sich mit der Antarktis um einen unbewohnten Ort handelt, auf den niemand einen Anspruch hat. Und ja, die Antarktis kennt keine Menschen, wir sind alle nur Besucher.

{NEU}
+Hurtigruten #msmidnatsol #antarktis
Add a comment...

Post has attachment
Public
Es gibt kaum Plätze auf der Welt, die so viele Bilder in den Kopf projizieren, ohne auch nur je mit der Realität in Berührung gekommen zu sein, wie das Land, dass die US-Regierung unter Bush und dann unter Trump zur Gefahr für den Weltfrieden erklärt hat. Da ist aber auch das Märchenhafte aus Tausend und einer Nacht, das den orientalischen Zauber in uns entfacht. Der Iran besteht aus meisterhafter Architektur, einzigartigen Naturwundern und herzlichen Menschen, die einen Besuch lohnen.
{NEU}
#iran | +Germania Fluggesellschaft | +berlinairport | #fromsxftoika | #berlinairport | #flygermania | #sponsored
Add a comment...

Post has attachment
Public
Langsam legt sich mit der untergehenden Sonne eine zaghafte Geräuschkulisse über das Dorf. Hühner gackern, Vögel zwitschern, Esel schreien.
Aus der kleinen Kirche auf dem gegenüberliegenden Hügel am anderen Ende des Dorfes tönen Lieder. Die kleinen Häuser mit Wellblechdächern reihen sich an einer Straße entlang. Menschen sind nicht zu sehen. Ansonsten liegt der kleine Ort Latuvi auf 2450 m Höhe in einer bewaldeten Berglandschaft – ganz still und leise. Die verschiedenen Farbnuancen der Pinien und Laubbäume verlieren sich im Dunst, der der Szenerie die Schärfe nimmt und den Horizont in feinen grauen Linien verschwimmen lässt.
Fast wie eine Traumlandschaft liegt die SIERRA NORTE vor mir. Meine müden Füßen wippen längst im Rhythmus der Hängematte, von der ich nach meiner Wanderung zwischen den Pueblos Mancomunado den Ausblick genieße. Wer nach Latuvi kommt, tut dies meist zu Fuß.
{NEU}
#mexiko #lateinamerika #oaxaca
Add a comment...

Post has attachment
Langsam legt sich mit der untergehenden Sonne eine zaghafte Geräuschkulisse über das Dorf. Hühner gackern, Vögel zwitschern, Esel schreien.
Aus der kleinen Kirche auf dem gegenüberliegenden Hügel am anderen Ende des Dorfes tönen Lieder. Die kleinen Häuser mit Wellblechdächern reihen sich an einer Straße entlang. Menschen sind nicht zu sehen. Ansonsten liegt der kleine Ort Latuvi auf 2450 m Höhe in einer bewaldeten Berglandschaft – ganz still und leise. Die verschiedenen Farbnuancen der Pinien und Laubbäume verlieren sich im Dunst, der der Szenerie die Schärfe nimmt und den Horizont in feinen grauen Linien verschwimmen lässt.
Fast wie eine Traumlandschaft liegt die SIERRA NORTE vor mir. Meine müden Füßen wippen längst im Rhythmus der Hängematte, von der ich nach meiner Wanderung zwischen den Pueblos Mancomunado den Ausblick genieße. Wer nach Latuvi kommt, tut dies meist zu Fuß.
{NEU}
#mexiko #lateinamerika #oaxaca

Post has attachment
„Nur noch wenige Meter, dann hast Du es geschafft. Bei schönem Wetter kann es einem nur gut gehen!“ ruft die Wirtin der Segnespass Mountain Lodge der abgekämpften Wanderin zu, die noch den letzten steilen Abschnitt auf Geröll bewältigen muss, bevor sie sich auf der Terrasse mit dem Blick über die Tschinglen Alp ausruhen kann. Die Wirtin dreht sich dann zu den anderen Gästen um und meint:
„Du kannst den Weg noch so oft hochgehen, er tut immer wieder weh.“

#graubünden #chur #schweiz #sardonawelterbeweg
Wait while more posts are being loaded