Profile cover photo
Profile photo
Elsa Rieger
1,569 followers
1,569 followers
About
Elsa's posts

Post has attachment
Xenia Hügel, Meine Wege – Gedichte
Buchbeschreibung: Die Steine auf unserem Lebensweg... Was gilt ist aufzustehen, diese aus dem Weg zu räumen, sich nicht von dem
eigenen Glück, von dem persönlichen Lebensweg abbringen zu lassen.   Das übergeordnete Thema des Lyrikband „Meine Wege“ drängt au...

Post has attachment
Lust auf Hören, meine Lesung. Guten Morgen und schönes Wochenende. 

Post has attachment
Thea Verano, Sex, Kids & Rock’n’Roll: Amanda rockt das Haus
„Amanda
Wilbrecht ist so ‚positiv bekloppt‘ wie frau nur sein kann.“ Amanda
Wilbrecht ist eine Rebellin des Alltags. Nach einer Serie von Katastrophen
findet sie sich mit ihren zwei Mädchen am Ende der Welt wieder. In einem Dorf,
das nichts davon ahnt, dass...

Post has attachment
Hier eine #Leseprobe aus meinem #Roman "LiebesWellen", der in #Triest spielt und den ich schon lange nicht mehr gezeigt habe:

Ich liege in Ians Armbeuge, meine Hand ruht auf seinem Bauch, als hätte es nie eine Distanz zwischen uns gegeben.
„Wir sind seit vierundzwanzig Stunden nicht aus dem Bett gekommen. Die Essens- und Duschpausen nicht mitgerechnet.“
Ian hebt den Kopf, betrachtet meine Brüste.
„Es gibt keine Wunden. Seit wann?“
„Erst kurz. Ich habe eine Therapie begonnen.“ Ich muss mich aufsetzen, damit er mir richtig zuhört. „Ich weiß jetzt, warum ich damals sterben wollte.“
„Als ich dich aus dem Wasser zerrte – du warst bewusstlos – dich wieder belebt hatte, wurdest du wütend. Du hast mich angespuckt und getreten, wolltest noch einmal auf den Felsen klettern und springen ...“
„Ich hatte keine Ahnung, warum ich mich umbringen wollte“, antworte ich und stehe auf, wickle mich ins Laken. „Weißt du, dein Lied, ich wollte es dieser Mary Chinidh nachmachen.“ Ich nehme das Limonadenglas vom Nachttisch, trinke die schal schmeckende Flüssigkeit und schüttle mich.
„Ich bring dir frischen“, sagt Ian.
Ich gehe ihm in die Küche nach, setze mich an den runden Tisch. Alles ist hier weiß oder blau.
Ian reicht mir den Saft, ich drücke das Glas an die Kehle, genieße einen Moment die Kühle auf der Haut, ehe ich trinke.
„Ich weiß jetzt fast alles über mich, Ian. Ob ich damit klarkomme?“
Ian schweigt, betrachtet mich.
„Mir ist auch klar geworden ... mein Vater hat jahrelang mit meinem Körper gespielt. Als er sich meiner Freundin zuwendete, wollte ich mich aus Eifersucht umbringen.“
Ich heule los.
„Er sagte eines Tages: Du bist kein kleines Mädchen mehr, ich darf nicht mehr mit dir kuscheln, Prinzessin.“
Ians Blick wird unerträglich, ich stelle mich ans Fenster zum Garten. Dort, wo die Sonne den ganzen Tag über hin scheint, ist das Gras verdorrt.
„Ich fühlte mich verstoßen ... wie lächerlich.“
Ian schmiegt sich an meinen Rücken, umschlingt mich mit den Armen. „Schsch ...“ Er küsst mir zärtlich den Hals.
„Meine kleine Nixe“, flüstert er.
„Nein, das ist vorbei. Ich weiß genau, wer ich bin. Und ich gehe jetzt in mein Leben zurück, Ian.“
Ich sehe, dass er verstanden hat, denn er lässt mich los.
In der Eingangstür sagt er: „Jugendliebe ... ich liebe dich noch immer.“
„Ich liebe Dennis. Du bist Teil meiner Geschichte, sei bitte nicht böse.“ Ich weiß, ich liebe beide, aber meine Entscheidung ist getroffen.
Ian kratzt sich im Nacken.
„Ich kenne einen Dennis, er war einen Tag auf unserem Schiff ...“
„Was? Du bist der Ian vom Schiff? Er darf das niemals erfahren, versprich es mir!“
„Von mir nicht“, sagt Ian. „Ich bin verlobt. Sie ist Gälin, wie meine Mutter.“
Ich streichle zum Abschied seine unrasierte Wange.



Post has attachment
#Lesung und #Musik

... wie das Leben spielt ...
Wienerlied-Blues, Swing und Eigenkompositionen.
Lesung: Elsa Rieger
Gesang:Monika Janda
Piano: Albert Reifert

Freitag, 13. Jänner um 10h im Hotel: At The Park
Kaiser Franz-Ring 5
2500 Baden bei Wien

Tickets an der Rezeption oder reservierung@thepark.at
Photo

Post has attachment
Bea Hiu, Kysano
Erde,Licht und Dunkel ist der erste Band des Mehrteilers über den Machtkampf zwischen Hell und Dunkel in der Welt Kysano. Einst war Kysano eine prachtvolle Welt, deren Bewohner in Frieden zusammenlebten. Heute aber breitet sich das Böse immer mehr aus und g...

Post has attachment
Und es begab sich …

… und es begibt sich immer wieder, dass Menschen zueinander finden.
Von Abschieden versehrte Krieger des Lebens sind sie. Ein kleiner Haufen, der sich den Weg durch die Dunkelheit bahnt, um einen Augenblick des Lichts zu verspüren.
Näher zusammenrücken. Sich anschauen, wissen, und trotz allem lächeln. Denn das Lächeln lindert den Narbenschmerz. Den eigenen. Den der anderen.
Und so begibt es sich immer wieder, dass Menschen einander im Leuchten des Weihnachtsbaumes umarmen, das Fest der Liebe gemeinsam feiern.

Frohe Festtage wünscht Euch, liebe Freunde, Elsa.
Photo

Post has attachment
Wir pausieren bis Neujahr und wünschen angenehme, friedliche Feiertage!

Post has attachment
Welche eine Freude, wenn ein scharfzüngiger Lektor wie Dieter Paul Rudolph so nette Worte für meine #Leseprobe findet. Danke!
Wait while more posts are being loaded