Hintergrundbild des Profils
Profilbild
Joerg Heidrich
4.421 Follower -
http://www.recht-im-internet.de/impressum.htm
http://www.recht-im-internet.de/impressum.htm

4.421 Follower
Über mich
Communities und Sammlungen
Alle ansehen
Beiträge

Beitrag enthält einen Anhang
In der aktuellen c't 5/18 gibt es ein großes #DSGVO Special. Ich dürfte die beiden Teile bezgl. der Auswirkungen auf Bürger und Unternehmen schreiben, Nicolas Maekeler den über Website-Betreiber.

Der Teil "Die DSGVO bringt den Bürgern neue Rechte" ist frei online: https://www.heise.de/ct/ausgabe/2018-5-Die-DSGVO-bringt-den-Buergern-neue-Rechte-3965940.html
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält freigegebenen Inhalt
Spamfilter-Festival, die Eröffnung - Von digitaler Demokratie, Überwachungsstaat und Fake News: Vom Freiraum zum Vorboten des Totalitarismus?

Eine Kleine Erinnerung an Montagabend, wenn ich die Eröffnung des Spamfilter-Festivals moderieren, mit den hoch geschätzten +Joerg Heidrich und +Ulf Buermeyer auf dem Podium.

https://heise.de/-3790573

https://www.facebook.com/events/722505807942620/
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Wir suchen unter anderem noch spannende juristische Vorträge zum Thema "Sichere Software- und Webentwicklung" im Rahmen des CfP für die #heisedevSec 2017 https://www.heise-devsec.de/
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
It doesn't get much nerdier than this: Der heise online Kalender "Die 12 schönsten Schwarzen Löcher" 2017 jetzt zu erwerben. https://shop.heise.de/katalog/schwarze-locher-kalender-2017
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält freigegebenen Inhalt

Beitrag enthält einen Anhang
In eigener Sache: Am 7.6. bieten wir ein Webinar zum Thema "E-Mail-Marketing effektiv und rechtssicher betreiben" an http://heise.de/-3210320
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Die AfD hat eine Idee, wie man mit muslimischen Bürgerkriegsflüchtlingen in Deutschland umgehen könnte:

"Bereits in Deutschland lebende Menschen können wir derweil in spärlich besiedelte Landstriche Deutschlands bringen und sie dort geschützt unterbringen. Dafür genügen ein paar Quadratkilometer Heide. Wir brauchen dafür – für die vorübergehenden Flüchtlingslager – wir brauchen dafür Bauholz, Hämmer, Sägen und Nägel. Und natürlich darf da nicht jeder raus oder rein, wie es ihm gefällt." (Andreas Wild, AfD Berlin)

Man sucht noch nach einem Namen für solche Lager.

http://www.deutschlandfunk.de/afd-in-thueringen-mauern-gegen-moschee.862.de.html?dram:article_id=354572
Kommentare wurden für diesen Beitrag deaktiviert.
Einen Augenblick, weitere Beiträge werden geladen…