Profile

Cover photo
Christian “Raptor 2101” Kölpin
Works at Siemens AG
Attended DHBW Stuttgart
Lives in Weilimdorf
89 followers|170,638 views
AboutPostsPhotosYouTubeReviews
People
Have him in circles
89 people
Karl Larson's profile photo
Rikard Forlorn's profile photo
KONTEXT:Wochenzeitung's profile photo
Cleo Souls's profile photo
Ronald Kölpin's profile photo
Marco K.'s profile photo
Janine Schreier's profile photo
Bernd Dau's profile photo
Mr.Prashanna Tamang's profile photo
Work
Occupation
Developing Software
Employment
  • Siemens AG
    Software Engineer, 2005 - present
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Currently
Weilimdorf
Previously
Zuffenhausen - Erfurt - Wolfsburg
Links
Story
Tagline
Ein Computerprogramm tut, was Du schreibst, nicht was Du willst.
Education
  • DHBW Stuttgart
    Informatics/Bach of Science, 2005 - 2008
  • Andreas-Gordon-Schule Erfurt
    Mathe/Informatik, 2001 - 2004
Basic Information
Gender
Male
Birthday
December 24
Relationship
Married
Apps with Google+ Sign-in
  • Card Crawl

Stream

 
Young Deer

7DII 100-400mm L II
12
Add a comment...
 
Junger Rehbock im Erholungsgebiet Greuterwald/Stuttgart

7DII 100-400mm L II
 ·  Translate
15
Hans-Detlev Wildenberger's profile photoChristian “Raptor 2101” Kölpin's profile photo
2 comments
 
Korrigiert mein Fehler...
 ·  Translate
Add a comment...
 
1/100 f5,6 ISO 1250
19
Add a comment...
 
Any tips in interstellar diplomacy?

Situation: After four fail in the early game, I finally managed to reach the mid-game. The boarders are claimed. Only few space left. Every expansion leads to boarder conflicts. My empire consist of two upcoming civilisations, and one allied faction. I'm surrounded by two big factions.

Since the beginning I tried to negotiate with my neighbours, but with no luck. Every time I have to pay recourses to push the level... The Ai never starts by it self... furthermore I'm unable tho get my neighbors friendly eneugh to join into alliance.

So my question: how to avoid war, without having the biggest fleet in the whole sektor...?
1
Jason Miller's profile photoAlexander Newman's profile photoMarcus Burggraf's profile photoChristian “Raptor 2101” Kölpin's profile photo
4 comments
 
Some of these traits can be modified by "global modifiers". For example prohibit heavy bombardments...

But it's end in the same, the player have to start the negotiations. The diplomatic AI stays a Problem in the big 4x games.

In my current game, an AI player has multiple open boarder conflicts, a big problem with Roboters trying to rule the universe, and even then the don't react. Neither they start looking for a partner to help, nor they accept offered help. I was unable to get military access with anything I had to over...

30 years later the Roboters reached my boarder and I start to "free the lifeforms from roboters" (expand my territory heavily)
Add a comment...
 
Karma strikes back ... es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass es frei wuchernde "dekadente" Krebszellen waren, die sein Leben beendet haben ... 

und nein, das ist kein Verlusst.
 ·  Translate
Guido Westerwelle hat den Kampf gegen sein Krebsleiden verloren. Der frühere Außenminister war einer der markantesten FDP-Politiker: Er führte seine Partei auf ungeahnte Höhen und war zugleich für ihren Abstieg mitverantwortlich.
1
Add a comment...
Have him in circles
89 people
Karl Larson's profile photo
Rikard Forlorn's profile photo
KONTEXT:Wochenzeitung's profile photo
Cleo Souls's profile photo
Ronald Kölpin's profile photo
Marco K.'s profile photo
Janine Schreier's profile photo
Bernd Dau's profile photo
Mr.Prashanna Tamang's profile photo
 
Da ist die Verwechslugsgefahr einfach zu groß...
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
Young deer

7DII EF100-400mm L II
18
Add a comment...
 
Beach at Vitt/Rügen - Baltic Sea
16
Add a comment...
 
Letztes Jahr ist ca 5m von mir ein Reh durch das Unterholz in die Weinreben gestapft und ich hatte keine Kamera dabei ... seit dem hab ich versucht, das Reh nochmal in der Pose zwischen den Reben zu "erwischen".

Gestern hat es geklappt ...
 ·  Translate
2
Add a comment...
 
Deer in the vines near Stuttgar/Feuerbach
17
Add a comment...
 
7 Tage, ~40 Stunden netto Spielzeit  für den ersten Run. Ja das Spiel kann wieder suchten ...

Und die letzte Mission hat es in sich ...
 ·  Translate
1
Bernd “beko” Kosmahl's profile photoChristian “Raptor 2101” Kölpin's profile photo
2 comments
 
Na hoffentlich doch... ein addon wie enemy within muss her...
 ·  Translate
Add a comment...
Alleine für die Spielplätzen lohnt sich der Besuch. Für die kleinen ist auf jeden Fall gesorgt. Die Tiergehege sind schön eingerichtet und bieten Hobbyfotographen vielfältige Motive. Ein lohnenswertes Ausflugsziel. Hinweis: man sollte sich vorher über die Zeitfenster der Tiershows informieren und den Anreisezeitpunkt entsprechend legen.
Public - a year ago
reviewed a year ago
Ein schönes Restaurant direkt hinter der Stranddüne mit super Ambiente. Besonders die freundliche Bedienung ist hervor zu heben. Für die Kleinsten gab es als Zeitvertreib statt einer Speisekarte Malbücher und Stifte. Das Essen wurde schnell serviert und hat sehr gut geschmeckt. Zur Not bietet die Speisekarte auch genügend Alternativen für Leute die keinen Fisch essen.
Public - a year ago
reviewed a year ago
Ein sehr gutes Museum bzw Aquarium. Die Exponate werden sehr futuristisch in Szene gesetzt. Fast immer kommen unterschiedliche Medien zum Einsatz. Die Präsentation der lebenden Exemplare ist teils überwältigend. Hinweis für Hobby-Fotografen: Eine "private" Fotolizenz muss für einen Euro erworben werden. Der Einsatz von Blitzgeräten ist fast immer untersagt. Die Exponate sind gut ausgeleuchtet und die Präsentationsräume immer sehr dunkel. So kann man mit einem lichtstarken Objektiv relativ reflektionsfrei Fotos machen. Erwähnenswert: alle Orte lassen sich mit Kinderwagen oder Rollstuhl erreichen.
• • •
Appeal: ExcellentFacilities: ExcellentService: Excellent
Public - 4 years ago
reviewed 4 years ago
Public - 4 years ago
reviewed 4 years ago
6 reviews
Map
Map
Map
Waren jetzt schon das dritte mal hier. Meine kleinen (2 und 4) sind immer wieder begeistert. Der Spielplatz vor dem Tiergehege kann zum "aufwärmen" oder "abklingen" benutzt werden. Einmal im Gehege ist man von Tieren umzingelt. Sobald diese riechen das man ihr Futter hat (kaufbar an der Kasse) wird es schwer vorwärts zu kommen. Für Kinder die das nicht gewöhnt sind oder nicht als zu kontaktfreudig, kann das zu viel werden. In jedem Fall sollte man nur Klamotten dabei haben, die man bereit ist wegzuschmeißen! Ein paar Ziegen klettern auch gern an einem hoch um zu bekommen, was sie wollen. In den Gehegen hat man mit allem was Ungefährlich für Kleinkinder ist Nahkontakt. Nur die Yaks, Pferde und Esel sind getrennt abgezäunt, lassen sich aber auch streicheln.
• • •
Public - 2 years ago
reviewed 2 years ago