Profile cover photo
Profile photo
Rentenberatung aktuell
271 followers -
Aktuelle Informationen zur Rentenberatung, Gesetzlichen Krankenversicherung, Gesetzlichen Rentenversicherung, Gesetzlichen Unfallversicherung, Sozialen Pflegeversicherung
Aktuelle Informationen zur Rentenberatung, Gesetzlichen Krankenversicherung, Gesetzlichen Rentenversicherung, Gesetzlichen Unfallversicherung, Sozialen Pflegeversicherung

271 followers
About
Posts

Post has attachment
Gesetzliche Änderungen bringen für freiwillig krankenversicherte Selbstständige mit geringem Einkommen Beitragserleichterungen ab dem 01.01.2019. Mit dem GKV-Versichertenentlastungsgesetz wird dieser Personenkreis mit etwa 800 Millionen Euro entlastet. Näheres hierzu unter: https://rentenberatung-aktuell.de/krankenversicherung/beitrags-und-versicherungsrecht/1548-beitragserleichterung-freiwillig-krankenversicherte-ab-2019.html
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Mit Urteil vom 09.11.2017 des Hessischen Landessozialgerichts (L1 KR 211/15) wurde eine Krankenkasse verurteilt, für einen Versicherten die Kosten für ein Genium-Kniegelenk zu übernehmen:

https://rentenberatung-aktuell.de/krankenversicherung/hilfsmittel/1513-genium-kniegelenk-von-krankenkasse.html
Genium-Kniegelenk von Krankenkasse
Genium-Kniegelenk von Krankenkasse
rentenberatung-aktuell.de
Add a comment...

Post has attachment
Oftmals kommt es zu Klagefällen, da ein beantragter Blindenführhund von der Krankenkasse abgelehnt wird. So musste auch das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen am 29.08.2017 (L 16/4 KR 65/12) über einen Klagefall entscheiden.

Der Kläger war erblindet und es kam zusätzlich eine Schwerhörigkeit hinzu. Aufgrund dieser Doppelbehinderung war ein Blindenlangstock nebst Orientierungs- und Mobilitätstraining nicht ausreichend, wie dies die zuständige Krankenkasse vorgeschlagen hat. Die Krankenkasse wurde in diesem Klagefall dazu verurteilt, für den Kläger die Kosten für einen Blindenführhund zu übernehmen.

Näheres zu den Blindenführhunden unter: https://rentenberatung-aktuell.de/krankenversicherung/hilfsmittel/220-blindenfuehrhund-von-der-krankenkasse.html
Blindenführhund von der Krankenkasse
Blindenführhund von der Krankenkasse
rentenberatung-aktuell.de
Add a comment...

Post has attachment
Die Bezugsdauer der gesetzlichen Renten verlängert sich stetig. So ist die durchschnittliche Dauer des Rentenbezugs in den vergangenen 20 Jahren um 3,6 Jahre auf insgesamt 19,6 Jahre gestiegen.

Während Männer die Rente bis zu einem Lebensalter von durchschnittlich 77,1 Jahren erhalten haben, lag die Rentenbezugsdauer bei Frauen sogar bei 81,8 Jahren. Dies ergibt im Schnitt 79,5 Jahre. Die steigende Rentenbezugsdauer ist auf die steigende Lebenserwartung zurückzuführen.

Aufgrund der langen Rentenbezugsdauer ist von Bedeutung, dass die Rentenbescheide korrekt berechnet sind. Falschberechnungen können zu immensen Verlusten führen. Daher sollten die Rentenbescheide vom Fachmann geprüft werden. S. auch: https://rentenberatung-aktuell.de/rentenversicherung/leistungsrecht/34-rentenbescheid-pruefen.html
Rentenbescheid prüfen
Rentenbescheid prüfen
rentenberatung-aktuell.de
Add a comment...

Post has attachment
Die Regelung, dass eine Entschädigung aus einem Ehrenamt weiterhin nicht als Hinzuverdienst bei den vorzeitigen Altersrenten angerechnet wird, hat der Bundesrat kürzlich bis zum 30.09.2020 verlängert: http://rentenberatung-aktuell.de/rentenversicherung/leistungsrecht/1029-ehrenamt-und-rentenkuerzung.html
Ehrenamt und Rentenkürzung
Ehrenamt und Rentenkürzung
rentenberatung-aktuell.de
Add a comment...

Post has attachment
Mit dem Rentenüberleitungs-Abschlussgesetz wird die soziale Einheit mit dem Jahr 2025 erreicht sein. Ab dem 01.07.2024 bereits gibt es nur noch einen aktuellen Rentenwert, welcher dann für Gesamtdeutschland gilt: http://rentenberatung-aktuell.de/rentenversicherung/leistungsrecht/1493-rentenangleichung-ost-west-ab-2025-abgeschlossen.html
Add a comment...

Post has attachment
Das Gesetz zur Flexibilisierung des Übergangs vom Erwerbsleben in den Ruhestand (kurz: Flexirentengesetz) ist in Teilen bereits zum 01.01.2017 in Kraft getreten. Teilweise sind auch Änderungen zum 01.07.2017 in Kraft getreten. Hierzu gehören insbesondere die Änderungen bei den Hinzuverdienstgrenzen.

Bei den Altersfrührenten (Altersrenten vor Erreichen der Regelaltersgrenze) ist die rentenunschädliche Hinzuverdienstgrenze von monatlich 450,00 Euro entfallen. Stattdessen gilt nun eine kalenderjährliche Hinzuverdienstgrenze von 6.300,00 Euro.

Kommt es zu einer Überschreitung der kalenderjährlichen Hinzuverdienstgrenze, werden vom übersteigenden Betrag 40 Prozent auf die Altersrente angerechnet.

Näheres zu den neuen Hinzuverdienstgrenzen sind unter: http://rentenberatung-aktuell.de/rentenversicherung/leistungsrecht/1466-hinzuverdienstgrenzen-altersfruehrentner-2017.html abrufbar.
Add a comment...

Post has attachment
Zum 01.07.2017 haben sich in der Gesetzlichen Rentenversicherung wieder umfangreiche Änderungen ergeben. Äußerst positiv hat sich die diesjährige Rentenerhöhung ausgewirkt. Die Renten wurde ab Juli 2017 um 1,9 Prozent im Rechtskreis West (alte Bundesländer) und um 3,59 Prozent im Rechtskreis Ost (neue Bundesländer) angehoben.

Die erste höhere Rentenzahlung erhalten die Rentner allerdings erst in diesen Tagen überwiesen, da die Renten grundsätzlich erst am Monatsende überwiesen werden. Das heißt, dass die höhere Juli-Rente erstmals in den nächsten Tagen auf dem Konnte der Berechtigten gutgeschrieben werden.

Näheres zur Rentenerhöhung 2017 unter: http://rentenberatung-aktuell.de/rentenversicherung/leistungsrecht/1481-rentenanpassung-2017.html
Rentenanpassung 2017
Rentenanpassung 2017
rentenberatung-aktuell.de
Add a comment...

Post has attachment
Ab dem 01.07.2017 werden die gesetzlichen Renten um 1,9% im Westen und um 3,59% im Osten erhöht: http://rentenberatung-aktuell.de/rentenversicherung/leistungsrecht/1481-rentenanpassung-2017.html

Die höheren Renten werden allerdings zu unterschiedlichen Zeitpunkten ausgezahlt. War der Rentenbeginn bis März 2004, wird die Rente im Voraus ausgezahlt. Die höhere Juli-Rente kommt damit schon Ende Juni 2017. War der Rentenbeginn ab April 2004, wird die höhere Rente erst Ende Juli 2017 erstmalig ausgezahlt.
Rentenanpassung 2017
Rentenanpassung 2017
rentenberatung-aktuell.de
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded