Profile

Cover photo
Verified name
DW (Deutsch)
37,464 followers|23,208,463 views
AboutPostsYouTube

Stream

DW (Deutsch)

Shared publicly  - 
 
Mit "Wir schaffen das", hatte Kanzlerin Merkel Zeichen in der Flüchtlingskrise gesetzt. Ein Jahr später fragt die DW in einem Spezial: "Was ist aus dem Versprechen geworden?" dw.com/merkelsversprechen
 ·  Translate
1
Add a comment...

DW (Deutsch)

Shared publicly  - 
 
Mit "Wir schaffen das", hatte Kanzlerin Merkel Zeichen in der Flüchtlingskrise gesetzt. Ein Jahr später fragt die DW in einem Spezial: "Was ist aus dem Versprechen geworden?"
 ·  Translate
Mit "Wir schaffen das", hatte Kanzlerin Merkel Zeichen in der flüchtlingskrise gesetzt. Ein Jahr später fragt die DW: "Was ist aus dem Versprechen geworden".
1
Add a comment...

DW (Deutsch)

Shared publicly  - 
 
"Wir schaffen das", sagt Angela Merkel. Hat sie Recht, oder hat sich Deutschland mit der Aufnahme Hunderttausender Flüchtlinge übernommen? Exklusiv für die DW hat infratest dimap Bürger um ihre Meinung gebeten. http://dw.com/p/1JlhD 
 ·  Translate
3
Oliver K.'s profile photoHelmut Girod's profile photo
10 comments
 
+Oliver K. Gymnasiallehrer, in Geschichte, das sagt alles.

Oder fast. Seine Familie gehört rein Zufällig zu den Vertriebenen. Was wohl sein Spezielles Interesse an den ehemals deutschen gebieten erklärt.
 ·  Translate
Add a comment...

DW (Deutsch)

Shared publicly  - 
 
Im Südsudan sind seit Jahresbeginn nach UN-Angaben mehr als 650 Jungen und Mädchen von bewaffneten Gruppen zwangsweise zum Militär eingezogen worden.
 ·  Translate
Im Juli sind die blutigen Kämpfe im Südsudan wieder aufgeflammt. Angesichts dieser Eskalation beklagt UNICEF, dass die Konfliktparteien in dem Bürgerkriegsland zusätzliche Kindersoldaten rekrutieren.
1
Add a comment...

DW (Deutsch)

Shared publicly  - 
 
2017 soll der Bundesnachrichtendienst endgültig von Pullach bei München nach Berlin umziehen. 4.000 Mitarbeiter werden dann in der neuen Zentrale auf Informationsjagd gehen. Doch wegen Abhörskandalen steckt der BND in einer tiefen Vertrauenskrise.
3
Add a comment...

DW (Deutsch)

Shared publicly  - 
 
Die Vollverschleierung soll in bestimmten Bereichen des öffentlichen Lebens verboten werden: bei Behördengängen, in Schulen und Universitäten, im öffentlichen Dienst, vor Gericht und beim Autofahren. Bei der doppelten Staatsbürgerschaft bleibt alles beim Alten.
 ·  Translate
Nun hat es der Bundesinnenminister bestätigt: Er und seine Unionskollegen aus den Ländern streben ein teilweises Verbot der Vollverschleierung an. Bei der doppelten Staatsbürgerschaft soll sich dagegen nichts ändern.
1
Add a comment...
Have them in circles
37,464 people
Lea-Charline Rogge's profile photo
Jonas Nothrof's profile photo
Shaxreym's profile photo
Abdullah Yesiamnot's profile photo
Manuel Zollbrecht's profile photo
cams21.de's profile photo
Bernhard Stemmler's profile photo
ali ibryamov's profile photo
Anica Denisa's profile photo

DW (Deutsch)

Shared publicly  - 
 
Italiens Premier bat zum Dreier-Gipfel, um den Brexit-Schock zu verdauen. Wie weiter mit Europa? Die großen Drei beschlossen nichts, aber produzierten schöne Bilder. Bernd Riegert von Bord der Garibaldi.
2
Karin KREMENDAHL's profile photo
 
Vielleicht wurde den Journalisten nicht alles gesagt.
Vielleicht war es nur ein kleiner Abstecher aus dem Alltag.
Wir nennen das Urlaub :-)
Das aufgetragene Lächeln wird eh nicht lange dauern.
Vor September kommt niemand zur Sache.
Dann beginnt für Merkel die Wahlperiode. Hollande ist schon aus dem Boot gefallen. Da die Franzosen Nostalgie für alte Gauner pflegen, steht die neue Regierung schon fest.
 ·  Translate
Add a comment...

DW (Deutsch)

Shared publicly  - 
 
Unter dem Druck eines fast einwöchigen Produktionsstopps bei seinem wichtigsten Modell Golf nimmt Volkswagen am Montag neue Verhandlungen mit zwei Zulieferern auf. Auch bei Daimler gibt es Ärger mit Lieferanten. http://dw.com/p/1JmeU
 ·  Translate
1
Markus Sauerbrey's profile photoDW (Deutsch)'s profile photo
4 comments
 
Danke ;)
 ·  Translate
Add a comment...

DW (Deutsch)

Shared publicly  - 
 
Die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro enden im Maracana-Stadion mit Regen, Tanz, Feuerwerk und Karnevalsparty.
3
Add a comment...

DW (Deutsch)

Shared publicly  - 
 
Volkswagen liegt im rechtlichen Clinch mit zwei Zulieferern.
 ·  Translate
Alarmstufe Rot bei VW: Zwei Zulieferer bestreiken den Konzern, 20.000 Mitarbeitern droht Kurzarbeit, die Produktion von Schlüsselmodellen wie Golf und Passat stockt. Wer sitzt am längeren Hebel?
2
Ran dy's profile photologanathan k's profile photo
2 comments
 
wow
Add a comment...

DW (Deutsch)

Shared publicly  - 
 
Seit vergangenem Jahr sind die täglichen Sperrungen um mehr als 80 Prozent gestiegen.
 ·  Translate
Der Kurznachrichtendienst intensiviert den Kampf gegen Terror-Propaganda. Es gelingt Twitter jetzt besser, terroristische Inhalte zu identifizieren und die Konten zu sperren.
1
Add a comment...

DW (Deutsch)

Shared publicly  - 
 
Vielen Mallorquinern wird es langsam zu viel.
 ·  Translate
Wegen der Terrorgefahr in vielen Ländern buchen immer mehr Menschen Urlaub in Spanien. Mallorca, die Lieblingsinsel der Deutschen, ist mit der steigenden Zahl an Touristen inzwischen überfordert. Bürgervereinigungen wehren sich jetzt verstärkt mit Graffitis und Transparenten dagegen, dass ihr Leben eingeschränkt wird.
2
Add a comment...
People
Have them in circles
37,464 people
Lea-Charline Rogge's profile photo
Jonas Nothrof's profile photo
Shaxreym's profile photo
Abdullah Yesiamnot's profile photo
Manuel Zollbrecht's profile photo
cams21.de's profile photo
Bernhard Stemmler's profile photo
ali ibryamov's profile photo
Anica Denisa's profile photo
Contact Information
Contact info
Email
Address
Deutsche Welle Kurt-Schumacher-Str. 3 53113 Bonn Postanschrift: D 53110 Bonn Germany
Story
Tagline
Deutsche Welle - das tägliche + an Informationen
Introduction

Die Deutsche Welle ist der Auslandsrundfunk der Bundesrepublik Deutschland. Wir liefern journalistische Angebote in Fernsehen, Hörfunk, Internet und über mobile Verbreitungswege – in insgesamt 30 Sprachen. Von Deutsch und Englisch, Arabisch und Spanisch bis zu Amharisch und Kisuaheli, Indonesisch und Urdu. Unser Auftrag ist gesetzlich geregelt.

Mit unseren Angeboten wenden wir uns an Informationssuchende in aller Welt. Wir geben deutschen und anderen Sichtweisen ein Forum und fördern so das Verständnis und den Austausch der Kulturen und Völker.

Wir vermitteln Werte und Perspektiven, für die Deutschland in der Welt steht, vor allem Demokratie und Menschenrechte. Auch die Förderung der deutschen Sprache und Kultur gehört zu unseren Aufgaben. In Ländern ohne Meinungs- und Medienfreiheit liefern wir umfassende, unzensierte und objektive Informationen.
 

Wir behalten uns vor, jede Form von beleidigenden, diffamierenden, gewaltverherrlichenden, pornografischen, rassistischen, volksverhetzenden oder ausländerfeindlichen Einträgen zu löschen und zu melden. Bitte beachtet auch unsere Netiquette.


Wir sind von 7 bis 15.30 Uhr (UTC) für euch da.