Hintergrundbild des Profils
Profilbild
GFB Handelsgesellschaft für Beschriftungstechnik mbH
5 Follower -
Ihr Spezialist für Tampondruck und Produktkennzeichnung
Ihr Spezialist für Tampondruck und Produktkennzeichnung

5 Follower
Über mich
Beiträge

Beitrag enthält einen Anhang
GfB bedruckt Metallflaschen für UNESCO Kommission

Die 23. UN-Klimakonferenz 2017 (englisch: Conference of the Parties, COP) findet vom 6. bis 17. November in Bonn unter der Präsidentschaft der Fidschi-Inseln statt. Folgen des Klimawandels und der damit einhergehende Anstieg der Temperaturen sind auch jetzt schon zunehmende Dürre und Trinkwasserverknappung.

Das war bereits Thema bei der 39. World Heritage, dem Welterbekomitee der UNESCO Kommission Ende Juni 2015 in Bonn. Es ging um die nachhaltige Bereitstellung von Wasser für die Weltbevölkerung und die oft entgegengesetzte Entwicklung durch Einflüsse von Industrie und Wirtschaft.

Zur Dokumentation und zur Erinnerung an die Wichtigkeit des Themas und der Veranstaltung erhielt damals jedes Mitglied der Vereinigung der UNESCO Staaten eine mit Quellwasser gefüllte Metallflasche als nachhaltiges Geschenk und Symbol für die Quelle, die für den Erhalt der Menschheit unverzichtbar ist.

Die GfB Köln hat sich gefreut, diese symbolträchtigen Flaschen aus Metall im Siebdruckverfahren bedrucken zu dürfen.

Die Flaschen mit dem reinen Quellwasser wurden bereits während Konferenz rege genutzt, wie die Screenshots vom Kongressvideo (http://whc.unesco.org/en/sessions/39com/records/?day=2015-06-30)
der Firma Kivanta zeigen, die die Flaschen gestellt hat. https://www.facebook.com/kivanta/posts/10153546265554328

Wir sind sicher, dass die Metallflaschen auch heute noch an die wertvolle Ressource Trinkwasser und den Weltwassertag 2015, der unter dem Motto „Wasser und nachhaltige Entwicklung stand, erinnern.

Weitere Informationen zur Veredelung von Werbemitteln finden Sie hier:
https://gfb-koeln.de/druck-auf-werbemittel/

Foto
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Irisdruck auf Kölschgläser – Jedes Glas ein Unikat

Als in Köln ansässige Druckerei bedrucken wir gerne für verschiedene Anlässe, Feste und Events Kölschgläser im Siebdruckverfahren.

Eine unserer besonderen Siebdrucklösungen für Kölschgläser ist der so genannte Irisdruck.

Der Irisdruck macht es möglich, in nur einem Druckarbeitsgang mehrfarbige Motive zu drucken. Dieses Druckverfahren hat man schon lange vor der Erfindung des Digitaldrucks eingesetzt, um das schwarze Einerlei des Gutenberger Buchdrucks mit bunten Farben aufzulockern.

So funktioniert es:
Kölschstangen werden in der Regel im Siebdruck bedruckt. Das Druckmotiv wird durch ein präpariertes Sieb auf das Glas übertragen. Um dieses Motiv möglichst farbenfroh zu übertragen, bedient man sich eines Tricks. Verschiedene Druckfarben werden in Bahnen oder Streifen der Länge nach im Sieb verteilt. Da Siebdruckfarben relativ dickflüssig sind, vermischen sie sich durch das Rakeln und Drucken sehr langsam und erzeugen an diesen Stellen eine zufällige Farbveränderung.

Aus Blau und Rot wird Lila, aus Rot und Gelb wird Orange. Die Farben vermischen sich nur allmählich und ergeben auf diese Weise natürliche und bunte Farbverläufe, die man im Fachjargon „Irisdruck“ nennt. Nicht ganz zu Unrecht, weil sich aus den vielfältigen Farbmischungen Zufälligkeiten ergeben, die der Iris des menschlichen Auges ähneln.

Das Besondere dieses Druckverfahrens ist es, dass man den Verlauf der Druckfarben nicht wirklich steuern kann. So entstehen in einer Druckserie mit den sich verändernden Farbverläufen lauter Unikate. Sicherlich ein interessanter Aspekt fürs Marketing, da der Irisdruck auch bei anderen haptischen Werbemitteln einzusetzen ist.

Das Ergebnis sehen Sie auf dem Foto unten. Auf unserem Blog finden Sie weitere Informationen zum Druck auf Kölschstangen und Gläser.
https://gfb-koeln.de/2017/03/10/koelschstangen-koelschglaeser-koelnwerbung/

Foto
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
GFB Firmensitz in Köln-Porz
Foto
Kommentar hinzufügen…
Einen Augenblick, weitere Beiträge werden geladen…