Profile cover photo
Profile photo
nominell GmbH
19 followers
19 followers
About
Posts

Post has shared content
Die Wahl zum „Haus des Jahres 2017“

Machen Sie mit bei der Wahl zum Haus des Jahres 2017 und gewinnen Sie einen der tollen Preise!

Bauratgeber Deutschland ist eine der beliebtesten Adressen im Web zum Thema Hausbau und eine wahre Fundgrube für alle Hausbauinteressierten, wenn sie auf der Suche nach ihrem Traumhaus und einem passenden Anbieter sind.

Das Selbstverständnis von Kosima Hausliegt in der Errichtung individuell geplanter Architektenhäuser zum Festpreis.
Jedes Haus ist so individuell wie seine Bewohner: im Raumprogramm, im Stil und in der Ausstattung.
Seit fast zwei Jahrzehnten wurden so hunderte Häuser gemeinsam mit unseren langjährigen Partner-Handwerksbetrieben von uns errichtet, mittlerweile auch weit über den Berliner Raum hinaus.
KOSIMA-Haus | Bauratgeber-Deutschland
KOSIMA-Haus | Bauratgeber-Deutschland
bauratgeber-deutschland.de
Add a comment...

Post has shared content
Unsere Architektenhäuser auf der Messe „Hausbau-Wohneigentum-Energie“

Am 09. und 10. September 2017 stellen wir uns Ihnen auf der Messe „Hausbau-Wohneigentum-Energie“ an ihrem neuen Standort Unter den Linden 10 im Palazzo Italia vor. Wir präsentieren Ihnen unsere Hausentwürfe und bereits errichtete Häuser und beraten Sie rund um den Bau eines Architektenhauses zum Festpreis. Während der Messe haben Sie die Chance, uns Ihre Fragen zu stellen und mit uns unverbindlich erste Hausideen zu besprechen!

Besuchen Sie uns zur Messe „Hausbau-Wohneigentum-Energie“:
Wir freuen uns auf Sie!

Wo finden Sie uns?
Unter den Linden 10 im Palazzo Italia
Erdgeschoss, Stand Nummer 12

Wann ist die Messe für Besucher geöffnet?
09. und 10. September 2017
Jeweils 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Weitere Infos auf www.kosima-haus.de
Photo
Add a comment...

Post has shared content
„Potsdamer Leben“ oder „Potsdam erleben“, wie Sie auch immer das Motto der neuen Broschüre des Tourismusverbandes Potsdam lesen, es zeigt das reiche Angebot Potsdams. Es ist die Stadt der Schlösser und Gärten, die Stadt am Wasser, die Stadt des Films, die Stadt mit dem größten landwirtschaftlich genutzten Raum. Potsdam ist Geschichte und Erlebnis zugleich, die es zu entdecken gilt.

Die Broschüre stellt „Potsdamerleben“ kurz, übersichtlich und informativ dar, doch kann und will es nicht „Potsdam(er)leben“ ersetzen. Das müssen Sie schon selber tun, wir geben dafür nur Anregungen. Lassen Sie sich also inspirieren und besuchen Sie die Stadt, um Potsdamer Leben selber zu erleben!
Add a comment...

Post has attachment
Neue Köpfe im Tourismusverband Potsdam e.V.


Die Köpfe des Vorstands des Tourismusverbandes Potsdam haben gewechselt. Seit dem 25. Juni fungieren Heiko Reinsch als Vorsitzender und Mario Gericke als Geschäftsführer. Damit gibt es nicht nur eine neue Spitze des Vorstandes, sondern es hat sich ein Generationenwechsel vollzogen, der sowohl personelle als auch thematische Veränderungen mit sich bringen wird.

Schon seit weit über einhundert Jahren gibt es den Zusammenschluss von Anbietern touristischer Leistungen in Potsdam. Zuerst unter dem Namen Verkehrsverein, dann Fremdenverkehrsverein, heute Tourismusverband Potsdam e.V.. Immer ging es darum, die Entwicklung Potsdams zu einem der wichtigsten Reiseziele in Deutschland tatkräftig voranzubringen. Dazu gehören zum Beispiel Orientierungen für die Gäste, Qualitätsstandards für die Gastgeber und eine Lobby für beide im Rathaus.

Weiterhin gehören Gemeinschaftsmarketing für den Tourismus in Potsdam mit touristischer Vermarktung, regionaler Imageprofilierung sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu den Hauptaufgaben. Hinzu kommen der Erfahrungs- und Informationsaustausch, die Zusammenarbeit mit Reiseveranstaltern und Reisevermittlern, die Vertretung der Verbandsinteressen in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden und Verkehrsträgern, mit dem Tourismus verbundenen Institutionen, Organisationen und Verbänden auf Bundesebene, Länder-, Landkreis- und kommunaler Ebene.

Welche Veränderungen zieht der Vorstandswechsel dahin gehend nach sich?

Zunächst einmal möchte der neue Vorstand die lange und erfolgreiche Geschichte des Tourismusverband Potsdam e.V. weiterführen, aber auch neu beleben. Das heißt nicht, dass mit Traditionen gebrochen werden, wohl aber die eine oder andere neu begründet werden soll. Dabei wird Potsdams dynamische städtebauliche Entwicklung ebenso berücksichtigt, wie sein für Wassersportler attraktiver Standort als Insel im Havelland. Der Generationenwechsel bringt  unverbrauchte, kreative und motivierte Köpfe mit sich, die bereits einige ambitionierte Pläne und Ideen verfolgen, welche zeitnah umgesetzt werden sollen.

Zum einen wird an einer Broschüre über die Stadt Potsdam als touristisches Reiseziel gearbeitet. Im Gegensatz zu dem bisher kostenpflichtigen „Potsdam von A-Z“ soll die Broschüre „Potsdam erleben“ kostenlos sein. Geplant ist eine Auflage von 70.000 Stück, die im September veröffentlicht werden soll. Die Broschüre wird ca. 70 Seiten stark und in verschiedene Rubriken unterteilt sein. 

Ein weiterer Fokus liegt auf dem Ausbau des Ressorts Gruppenreisen. Hier sollen die Serviceleistungen langfristig umfangreicher gestaltet werden in Bezug auf die Restaurant- und Hotelvermittlung, Ticketservice, Stadtrundfahrten, Ausflüge etc.. Damit einher geht zeitnah und nachhaltig die Akquise alter und neuer Verbandsmitglieder, um so möglichst zentralisiert dem Potsdam-Besucher einen Überblick über das breite Spektrum an touristischen Gastgebern und Dienstleistern zu verschaffen. Dazu gehören auch die Angebote jenseits von preußischer Geschichte und Kultur, wie z.B. das Ressort Wassersport, welches den 3. Komplex umfasst, an dem gearbeitet werden soll. Dieses Ressort wurde in den letzten Jahren eher marginal thematisiert und soll nun mehr Aufmerksamkeit erfahren, gerade auch in Hinblick darauf, jüngere Zielgruppen anzusprechen.

Zum anderen ist geplant, eine Aktionskarte für Potsdam zu konzipieren. Diese soll ähnliche Funktionen wie die Welcome Card oder Potsdam Intensiv erfüllen, in der Umsetzung jedoch attraktiver und umfangreicher sein.

Ebenfalls in Arbeit ist die Neugestaltung der Website des Tourismusverbandes Potsdam e.V.. Hier wird zukünftig zeitnah und aktuell über alle Neuerungen sowie alle kurz- und langfristigen Pläne informiert werden.

Und schlussendlich ist eine Initiative bereits in die Tat umgesetzt worden: das Potsdamer Wohlfühlsiegel!

Mit diesem Gütesiegel werden Gastgeber und touristische Dienstleister ausgezeichnet. Geprüft wird seit Anfang April, natürlich extern über die Tourismusagentur Potsdam. Neben Sauberkeit und Komfort, spielen Gastfreundlichkeit und Service eine große Rolle. Zu den Prüfungskriterien gehören aber auch Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Potsdam-Besucher bekommen mit dem Wohlfühlsiegel des Tourismusverband Potsdam e.V. ab sofort eine genuine Qualitätsorientierung.

Es lässt sich festhalten, der neue Vorstand des Tourismusverband Potsdam e.V. ist ambitioniert und gut aufgestellt mit klaren Ideen. Er will und wird sich als erster Ansprechpartner in Sachen Tourismus etablieren, der mit Expertenwissen aufwartet und sich nicht in bürokratischen Fragestellungen verliert.
Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded