Profile cover photo
Profile photo
Jens Altrock
35 followers
35 followers
About
Jens's interests
View all
Jens's posts

Post has attachment
Mal was sehr interessantes zum Thema populistische Meinungsbildung und dazugehörige Wahrheiten. Sehr lesenswert, auch die restlichen Teile.

http://fluechtlingsforschung.net/fluchtlingsforschung-gegen-mythen/

Post has attachment
Ich bin wahrlich kein Freund der NPD, aber ich muss sagen das war die einzig richtige Entscheidung. Vielleicht setzen sich die anderen Parteien jetzt endlich mal mit der Problematik auseinander, anstatt auf Verbotsverfahren zu hoffen.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/npd-bundesverfassungsgericht-verbietet-rechtsextreme-partei-nicht-a-1130311.html

Post has shared content
Schöne Sache, und danke Paypal :-)
Eine Spendenaktion ist immer eine gute Sache 👍👍
Kleinspenden gesucht bei AFD -
1 Cent spenden an paypal@alternativefuer.de !!!
=============================================
Die sehr sehr gute Partei AFD bettelt mal wieder um Spenden...auf sämtlichen Webseiten, Facebook-Portalen und überall das Gleiche. Da sollte man die bisher so grossmäuligen Damen und Herren nicht enttäuschen, findet eine grosse Mehrheit.

Dass Frauke Petry und Herr Poggenburg offensichtlich nicht gut mit Geld umgehen können, belegen die Insolvenz (Petry) bzw. Haftandrohungen wegen unbezahlter Rechnungen (Autokühlerfachbetrieb Poggenburg) - aber darüber möchte man natürlich nicht so laut und schon gar nicht öffentlich sprechen.

Vermutlich werden sich zahlreiche Initiativen anschliessen, die zur Zeit Ortsvereine gründen, wie die Tierfreunde von "Alles für Dackel" oder "Aktenordner für Dänemark". Mit denen wird die blaubraune Truppe ja mitunter verwechselt. Das nervt die voll. Im Gegensatz zu den teils Kriminellen haben sie ganz seriöse Absichten.
=======
Wer nur sehr kleine Spenden per Paypal senden kann, ist bei AFD genau richtig. Zur Sicherheit erst einmal 1, 2 oder maximal 5 Cent überweisen/spenden an paypal@alternativefuer.de - so macht Paypal selbst es übrigens auch wenn man ein Konto eintichten möchte - es muss also voll seriös sein :-).

Mittlerweile haben wir es selbst ausprobiert - alles funktioniert, und es gibt umgehend eine Spendenquittung. Einfach 0,01 Euro senden an paypal@alternativefuer.de - pure Freude schenken.
Quelle:Afd für Gutmenschen
Photo

Post has shared content
Leider die traurige Wahrheit. Vielleicht schaffen es diverse staatliche Einrichtungen mal irgendwann, auch Leute einzustellen, die sich mit sowas auskennen...
Facebook zeigt mir an, dass vier meiner "FreundInnen" den Artikel "Migranten haben in Deutschland in sechs Monaten 142.500 Straftaten begangen" des Blogs freiewelt.net geteilt haben. Darüber ist ein Video mit der Beschreibung "Afrikaner grabscht blonde Frau an und wird von Kickboxer verprügelt !". Darunter veröffentlichte jemand ein Bild von Angela Merkel mit Totenkopf und der Aufschrift "Wer Merkel wählt, wählt Krieg!".

Wer es weiter erträgt, der Artikel ist lesenswert.

Post has attachment

Post has shared content
Interessant, sollte man sich mal anschauen...
My Activity: Was Google alles über seine Nutzer weiß - Und was seine Nutzer dabei selbst regulieren können
Dass Google jede Menge Daten über seine Nutzer sammelt, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. In welchem Ausmaß dies passiert, ist aber wohl längst nicht allen klar, also will Google nun selbst Transparenz schaffen.
Auf seiner neuen "My Activity"-Seite können die Nutzer nun all die von Google mitprotokollierten Aktivitäten einsehen. Präsentiert wird das Ganze in einer Timeline, auf der Informationen aus unterschiedlichsten Quellen zusammengeführt werden. Dies geht von Suchanfragen über angeklickte Werbung, besuchte Webseiten bis zur Youtube-History und zum Starten von Apps unter Android.

Wer beim Durchstöbern der Liste überrascht ist, was Google alles so weiß, muss darauf hingewiesen werden, dass jede dieser Datensammlungen erst nach expliziter Zustimmung der User gestartet wurde.

Die gute Nachricht ist zudem: Google bietet den Nutzern auch volle Kontrolle über diese Informationen. Es lassen sich nicht nur einzelne Einträge gezielt aus dem Verlauf löschen, wer will kann auch ganze Zeiträume oder alle Daten zu einzelnen Produkten entfernen.

Parallel dazu hat Google auch seine Werbeinstellungen überarbeitet. Hier können die Google-Nutzer entscheiden, ob ihre Daten für angepasste Werbung herangezogen werden sollen oder nicht. Zudem zeigt Google eine Liste an Themen an, bei der das Unternehmen anhand der Daten davon ausgeht, dass man sich dafür interessiert, auch diese kann individuell bearbeitet werden.

Post has attachment
Endlich mal wieder lustige Witze :-) Danke, hat mir den Tag gerettet.

https://twitter.com/50NerdsofGrey

Post has attachment

Post has shared content
Sehr geile Aktion :-)
Bitte an alle Kameraden weiterteilen! Solltet Ihr Euren Frauen erlauben, auch zu wählen, informiert sie bitte auch. Besser ist es, wenn ihr mit in die Wahlkabiene geht und kontrolliehrt, das sie auch wirklich beide Kreuze macht!
Photo
Wait while more posts are being loaded