Profile cover photo
Profile photo
Reuben Honigwachs
Computers. The Internet.
Computers. The Internet.
About
Reuben's posts

Post has attachment
When reposting this it feels a bit like that UNICEF spot "Likes don't save lives". Still. Some measured thoughts of Harald Welte which are surely shared by many other projects. 

Post has attachment
Like many, for 20 years, I have been organising thoughts electronically as notes in Symbian phones, plain text files, personal wikis, tomboy notes, org files, Keep, markdown files. Of course these thoughts are mine. And of course I tend to forget - which is why I wrote them down in the first place.

Thereby I never made the philosophical conclusion of that also being my mind. Also not making the distinction of a "bio bit" and an external bit.

Today a lot of my notes are basically bookmarks. With resources vanishing in the early days of the internet, nowadays I don't even bother keeping my own copies. So this episode spoke very much to me, opening my eyes to a different approach to this question, and making some interesting statements. Not even going into difficult questions of Intellectual Property and licensing.

McIntoshophy Bites: Andy Clark on The Extended Mind http://philosophybites.libsyn.com/andy-clark-on-the-extended-mind

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment
From Nov '14

Post has attachment
You should have a look.

Post has shared content
From the Trololo-Dept: In #neuland  geht derzeit eine Diskussion um die Etablierung einer Zensur um. Sie läuft unter dem Label "Fakenews verhindern".@nibbler hat auf Twitter dazu einen spannenden Beitrag geleistet:

Er hat das Bild aus https://twitter.com/eventphone/status/810830799293517826 und wie folgt betitelt: "#Followerpower Can you identify the person on CCTV rolling away the eventphone rack? Without this rack there will be no DECT at #33c3 !! 😭"

Die daraus folgende Diskussion kann man in https://twitter.com/nblr/status/810839668279410690 nachlesen.

Was hat Nibbler gesagt: Er hat seine Leser um Hilfe gebeten ("Followerpower").

Er hat gefragt, ob jemand die Person auf dem Bild identifizieren kann, die da gerade das Eventphone Rack durch die Gegend rollt. Er hat nicht unterstellt, daß es sich dabei um einen Diebstahl handelt, er hat nur durch die typische Wortwahl bei solchen Diebstahlsfällen insinuiert, daß es sich um so etwas handelt - aber diese Folgerung passiert durch das Framing in den Köpfen der Leser und ganz absichtlich nicht im Text.

Er hat diesen Leserschluß verstärkt, indem er die wahre Behauptung "Ohne dieses Rack wird es auf dem 33C3 kein DECT geben" dahinter schreibt. Das ist streng genommen ein Non-Sequitur, denn diese Behauptung hat mit dem ersten Satz keinen unmittelbaren inhaltlichen Zusammenhang, außer man erzeugt einen Referenzrahmen in dem es um einen Diebstahl geht in seinem eigenen Leser-Kopf.

Kein Satz und keine Aussage in diesem Artikel ist sachlich falsch, ausgedacht oder lügnerisch. Der Kontext wird komplett im Leser generiert.

Man kann sich leicht hetzerische oder anstachelnde Artikel vorstellen, in denen dieselben Techniken verwendet werden.

Wie muß eine Fakenews-Löschrichtlinie aussehen, unter der solche Beiträge zuverlässig illegal wären, die aber nicht durch false positives komplett unbrauchbar ist?

Genau.

Und darum solltet Ihr Euch Sorgen machen.
Photo

Post has attachment

Post has attachment
Given always in fun and in small talk settings, I have heard quite a bit of mocking of Elon Musk's comments on simulation theory. Obviously this only informed from skimming over headlines. Here is a two minute run-through of the Simulation Argument, which is philosophically very simple.

There's a longer version of this interview on the same channel. 
Wait while more posts are being loaded