Profile cover photo
Profile photo
binary garden
das universum retten ( pixel für pixel )...!
das universum retten ( pixel für pixel )...!
About
Posts

Post has attachment
binary garden commented on a post on Blogger.
Ich sehe diese Entscheidung eher mit gemischten Gefühlen - auch weil ich der Meinung bin, dass zu allererst wirklich die Inhalte im Vordergrund stehen sollten.

Für den Besucher bedeutet dies, dass ihm Inhalte, die möglicherweise besser zu seiner Suchanfrage gepasst haben, vorenthalten werden, weil bei weniger relevanten Inhalten nicht gescrollt werden muß.
Eine merkwürdige Logik.

Hier mein Blick in die Glaskugel:
ein noch wichtigerer Rankingfaktor wird es einmal sein, wenn Mobile-Sites erstellt sind im Sinne von Google's "Material Design" Guidelines:

http://www.google.com/design/spec/material-design/introduction.html

Frank Hübner
Senior Programmer
www.binary-garden.com

Post has attachment
binary garden commented on a post on Blogger.
Zu dem Punkt "Schriften müssen ohne Zoom gut lesbar sein." hier noch ein Hinweis:

Google bietet unter der URL

www.google.com/design/spec/resources/roboto-noto-fonts.html

zwei Fonts an (Roboto und Noto), die speziell für die Ausgabe auf mobilen Endgeräten zugeschnitten sind.

Beim Download unbedingt darauf achten, dass bei dem Noto-Font nur die benötigte Landessprache gewählt wird und nicht "Download All Fonts" - sonst dauert's ewig.

Die Site beschäftigt sich eigentlich mit Google's "Material Design" - Google's Vorstellungen von Design-Vorgaben für Mobiles: "(...) a visual language for our users that synthesizes the classic principles of good design with the innovation and possibility of technology and science.").


Frank Hübner
Senior Programmer
www.binary-garden.com

7 Fragen die Sie Ihrer zukünftigen Webagentur stellen sollten
(Part 1 of 5).
by Frank

Die meisten Unternehmen und Organisationen die ihre erste Website planen oder einen Relaunch ihrer alten Site in Angriff nehmen möchten, verfügen nicht über die nötigen Kompetenzen die es braucht, um die richtigen Fragen an ihre zukünftige Agentur zu richten.

Und selbst wenn sie die richtigen Fragen stellen, beherrschen sie nicht die Sprache die es braucht um den Unterschied zu erkennen zwischen einer qualifizierten Antwort und einer Antwort die nur angefüllt ist mit wichtig klingenden Buzzwords.

In lockerer Reihenfolge möchten wir hier nicht nur die 7 wichtigsten Fragen präsentieren, die Sie Ihrer zukünftigen Web-Agentur stellen sollten, sondern auch einen kleinen Einblick schaffen in die Art Antwort die Sie darauf erhalten sollten. Fühlen Sie Sich frei uns Ihre Ergänzungen mittzuteilen falls wir etwas vergessen haben sollten. 01. Rechtfertigt die Arbeit den Preis? Dieser Punkt ist selbstverständlich. Und trotzdem: zu oft legen Unternehmen ihr Augenmerk bei der Bewertung eines Internet-Auftritts auf die Optik.

Eine gute Position in der Ergebnisliste einer Suchmaschine entscheidet sich jedoch nur und einzig und allein im Quellcode. Denn nur der Quellcode ist der Bereich den eine Suchmaschine erfassen kann. Er ist die Bewerbung und Google ist der Personalchef den es gilt von den eigenen Fähigkeiten zu überzeugen.

Je qualifizierter Sie Sich im Quellcode präsentieren, desto besser für Ihr Online-Marketing.

Internet-Präsenzen fertigen in Komponenten-Bauweise, mit Hilfe von Webbaukästen oder Content Management Systemen, sind dafür keine geeignete Wahl. Bestehen Sie bei der Ausführung Ihres Projektes unbedingt auf die Arbeit eines qualifizierten Programmierers (schliesslich würden Sie sich auch kein Haus bauen lassen von jemandem der nicht Architektur studiert hat).

Jede Agentur wird schon im eigenen Interesse nur die qualifiziertesten Mitarbeiter beschäftigen denn jeder zufriedene Kunde ist eine Referenz für zukünftige Kunden.

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded