Profile cover photo
Profile photo
i-web
16 followers -
Innovativ, smart, modern, qualitätsorientiert, vertrauenswürdig
Innovativ, smart, modern, qualitätsorientiert, vertrauenswürdig

16 followers
About
Posts

Post has attachment
Public
Grabpflegeverträge und rechnungen managen:

Die Todesfall und Grabverwaltung von i-web haben wir Ihnen hier bereits vorgestellt. Sie hilft Bestattungsämtern, Todesfallmeldungen zu verarbeiten. Daneben bietet die Applikation aber auch den Friedhofsverantwortlichen Unterstützung:

Mit dem Grabverwaltungs-Modul administriert die Friedhofsleitung die Friedhöfe und Gräber. Das Grabplan-Modul visualisiert die Anordnung der Gräber. Mit dem Bepflanzungs-Modul managen die Friedhofsverantwortlichen den Grabunterhalt. Sie erstellen und verwalten Verträge. Auch Bepflanzungslisten für die Friedhofgärtnerinnen und –gärtner sind jederzeit abrufbar. Mit dem Verrechnungs-Modul erstellt die Friedhofsadministration die Rechnungen für die Gräber und den Grabunterhalt.

Das Bepflanzungsmodul und das Verrechnungs-Modul wurden nun noch ausgebaut: Intelligente Filter helfen, rasch alle Gräber aufzufinden, für die Rechnungen erstellt oder Grabverträge verlängert werden müssen. Serienbriefe zum Grabunterhalt und Serienrechnungen erstellen die Friedhofmitarbeitenden danach mit wenigen Klicks. Die Rechnungen lassen sich gesammelt ausdrucken. Wer eine Rechnungsschnittstelle im Einsatz hat, übergibt die Rechnungsdaten per Mausklick an das Finanzsystem, wo die Rechnungen erzeugt und der Zahlungseingang überwacht wird.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 044 366 90 91.
Photo

Post has attachment
Public
i-Touchscreen: Stele mit Inhalten des Webauftritts

Fürs Plakatieren braucht es heute nicht mehr zwingend Papier: Der i-Touchscreen der i-web bringt ausgewählte Inhalte aus der Datenbank des Webauftritts auf digitale Stelen. Er erspart so den Besucherinnen und Besuchern einer Gemeinde, eines Gebäudes oder einer Sehenswürdigkeit den Blick aufs Handy. Bequem und interaktiv informieren sich diese stattdessen am digitalen Infoscreen über das Museum, die Aufführungen des Theaters oder das örtliche Hotel- und Restaurantangebot.

Eine Stele mit i-Touchscreen ist auch ein hochwertiger Ersatz für den Schaukasten der Gemeinde, mit Amtsmitteilungen, Gewerbeinformationen oder Vereins- und Kulturanlässen.

i-web bietet zusammen mit der SIGNAL AG ein kostengünstiges Gesamtpaket an. Die digitalen Stelen der SIGNAL AG sind vandalen-, witterungs- und wettersicher. Sie werden so montiert, dass sie auch für Menschen im Rollstuhl gut zu erreichen sind. Das Design des i-Touchscreens wird so gestaltet, dass er auch ohne feinmotorische Geschicklichkeit leicht zu bedienen ist.

Weitere Informationen: www.i-web.ch/itouchscreen
Photo

Post has attachment
Public
i-Speaker: Vorleseprogramm für Webauftritte

Lesen ist nicht jedermanns und jederfraus Sache. Viele Webauftritte unserer Kunden können deshalb sprechen: Unser i-Speaker-Modul macht Webauftritte auch für Menschen mit Lese- und Schreibschwäche und mit Sehbehinderungen zugänglich. Per Mausklick liest er den Webbesucher/innen die Inhalte der Webseiten vor. Dabei zeigt er immer an, welchen Abschnitt und welche Textstelle er gerade vorliest. Umgekehrt können die Besucher/-innen einen Abschnitt markieren und sich diesen gezielt vorlesen lassen.

Grossen Nutzen bringt der i-Speaker vor allem auch den Menschen mit einer Lese und Schreibschwäche, bis hin zum funktionalen Analphabetismus. Viele von ihnen haben zwar lesen gelernt, sie lesen aber so schlecht und/oder so ungenau, dass sie die Sätze nicht verstehen können. Der i-Speaker macht diese Menschen nicht etwa lesefaul, sondern fördert ihre Lesekompetenzen. Erst durch den Vorleseservice haben sie überhaupt eine Chance, das Webangebot zu nutzen.

Weil das i-CMS der i-web für Bilder alternative Texte enthält, kann der i-Speaker auch auf Webseiten mit Bildern eingesetzt werden. Unter „Verbesserte Text-Sichtbarkeit“ lässt sich eine Art Bildschirmlupe aktivieren, die den aktuellen Satz am unteren Bildschirm-Rand im Grossformat anzeigt.
Photo

Post has attachment
Die Gemeinde Wallisellen übernimmt in der Schweiz neu eine Vorreiterrolle. Als erste Gemeinde (laut ihrer Recherche) ermöglicht es die Gemeinde ihren Bürgern per Live-Chat Fragen zu stellen oder Informationen zu erhalten. Dieses neue Tool der i-web ist seit Mitte April im Einsatz. 

Die Chat-Applikation kann über jeden Browser benutzt werden und benötigt keine weitere Installation. Ausserdem werden sehr hohe Sicherheitsstandards abgedeckt, so wird garantiert, dass keine Daten des Bürgers abgefangen werden.

Die Live Chat Funktion der Gemeinde lässt sich in den Öffnungszeiten der Gemeinde Wallisellen nutzen. Werfen Sie selbst einmal einen Blick darauf:

http://www.wallisellen.ch

Post has attachment
ePortal für Energie- und Wasserversorger

Das ePortal ist eine Online-Applikation der i-web, die es der Bevölkerung und Wirtschaft erlaubt, Daten und Dokumente direkt aus der Fachapplikation abzufragen und Meldungen an die Fachapplikation zu übermitteln. Unser ePortal ist unter der Bezeichnung Bürger-/Firmenkonto bereits bei rund 450 Städten und Gemeinden im Einsatz und stösst nun auch bei Energie- und Wasserversorgungsunternehmen/Werken auf zunehmendes Interesse. 

In Zusammenarbeit mit den Fachanbietern haben wir eine Vielzahl von eServices für das ePortal der Versorger entwickelt, die Sie Ihren Kunden anbieten können: 

- eRechnungen, 
- eKosten/eMengen, 
- eVereinbarungen, 
- eZählerstandserfassung, 
- eKundenmeldungen, 
- ePreisrechner (optional) 
und viele mehr. 

Ihre Kunden und Partner können im ePortal ein Benutzerkonto eröffnen. Hier hinterlegen sie ihre Adressdaten. Von hier aus tätigen sie ihre Geschäfte und sehen deren Bearbeitungsstatus ein. Zum Umfang des ePortals für Wasser- und Energieversorger gehören neben dem Benutzerkonto Abfragemasken und Online-Formulare für Bereiche wie Zählerstandserfassung und - ablesung, Produktwahl, Meldung von Zahlungsverbindungen, Umzugs- und Störungsmeldungen. Optional lässt sich das ePortal auch zusammen mit einem Online-Schalter betreiben, der zum Beispiel digitale Installationsanzeigen und Planbestellungen für Architekten, Planer und Installateure ermöglicht. 

Für einen optimierten Zugang via Mobilgerät bietet i-web das ePortal auch in der i-App an. Das ePortal in der i-App ist in einer iOS-Version für iPhones und für iPads und in einer Version für Android-Smartphones und -Tablets erhältlich. 

Weitere Informationen zum ePortal finden Sie unter: www.i-web.ch/eportal
Photo

Post has attachment
Diese Woche präsentieren wir Ihnen das VersorgerWeb von i-web:

Die Energie- und Wasserversorger sehen sich durch die Liberalisierung des Strommarktes und die Verbreitung neuer, umweltschonender Stromprodukte vor völlig neuen Herausforderungen. Die Kunden wünschen innovative Angebots-Pakete und Unterstützung beim Umweltschutz. Die Beratung am Schalter oder Telefon ist für die Versorger aufwändig und für die Kunden unpraktisch, wenn sie arbeitstätig sind. Der Webauftritt gewinnt deshalb für Energie- und Wasserversorger an Bedeutung. Neben Informationen wollen sie auch Dienstleistungen auf diesem Kanal anbieten. 

Das VersorgerWeb/WerkeWeb bietet eine Lösung für die neuen Anforderungen. Es basiert auf dem gleichen Grundsystem wie das GemWeb/CityWeb der i-web für Gemeinden und Städte. Es ist jedoch für Energie- und Wasserversorger spezialisiert. Der Online-Schalter des VersorgerWeb/WerkeWeb zum Beispiel bietet praktische Online-Formularlösungen für die Online-Zählerstandserfassung oder für Umzugsmeldungen. Bauherren, Architekten und Planer bestellen via Online-Schalter auch Anschlüsse oder Planauskünfte. 

Viele Energie- und Wasserversorger bieten digitale Notify-Dienste oder Newsletter an, um die Kunden über Neues auf dem Laufenden zu halten. Auch Ausfälle im Netz lassen sich auf diesem Weg kommunizieren. Der Online-Schalter wie auch die Notify-Dienste sind mit dem zentralen Kundenportal verbunden. Dieses Kundenportal ist auch die Ausgangsbasis für weitergehende eServices mit direktem Datenfluss in die Fachapplikationen. Dazu jedoch nächste Woche mehr. 

Für mehr Informationen zum VersorgerWeb klicken Sie auf diesen Link:

www.i-web.ch/versorgerweb
Photo

Post has attachment
Diese Woche dürfen wir Ihnen ein ganz besonderes Produkt der i-web präsentieren: unsere eigene i-App für Gemeinden, Städte und neu auch für Schulen. 

Durch das Auftreten von Smartphones hat sich die Art, wie wir Handys und andere Mobile Geräte verwenden, in den letzten Jahren vollkommen verändert. Wir sprechen hierbei nicht nur von technologischen Sprüngen, auch gesellschaftlich erwarten immer mehr Bürger jederzeit über das Neueste aus ihrer Gemeinde informiert zu sein. Die Gemeinden und Städte von Heute haben diesen Trend gemerkt, doch die Umsetzung einer bedienungsfreundlichen Applikation, mit der jeder Bürger umgehen kann gestaltet sich oft als schwierig. Auch der Aufwand, Daten doppelt zu erfassen, einmal für den Web-Auftritt, einmal fürs App, schreckt viele Gemeinden ab. 

Hier setzt die i-App von i-web an. Die Applikation generiert und aktualisiert sich selbst, indem sie automatisch mit Inhalten aus dem Webauftritt gespeist wird. Auch werden viele bereits lizenzierte Produkte von i-web automatisch auf das i-App übertragen, z.B. die Möglichkeit Zahlungen online elektronisch abzuwickeln, Gemeinde-Tageskarten der SBB zu reservieren sowie Ihr ganzes Online-Schalter-Angebot werden selbstständig in den App-Auftritt gespiegelt. Der modulare Aufbau der Applikation ermöglicht es Ihnen ausserdem, auf Bedürfnisse Ihrer Bürger zu reagieren, indem zusätzliche Funktionen einfach hinzugefügt werden können. Die App lässt ebenfalls Drittinhalte wie Job- und Immobilien-Angebote zu, sowie eine Übersicht über Vereine in Ihrer Gemeinde, welche favorisiert werden können um sie schnell und einfach wieder zu finden. 

Dank einem responsiven Design passt sich die Applikation ausserdem nicht nur der Ausrichtung des Smartphones, sondern auch dem Typ des benutzten mobilen Endgerätes an. So ist die iPad-Version z.B. mit einer Split-Screen Ansicht ausgestattet und nutzt den gegenüber dem Phone viel grösseren Bildschirm optimal aus. Die i-App kann für iOS und Android lizenziert werden und kann auch von Gemeinden lizenziert werden, welche noch nicht Kunden von i-web sind. 

Mehr Informationen zum i-App erhalten Sie hier:
http://i-web.ch/de/produkte/mobile/iappprodukt/icmsapp/

oder auf Anfrage beim Marketing-Team der Firma i-web unter: info@i-web.ch

Eine Liste der bestehenden i-App Kunden finden Sie hier:
http://i-web.ch/de/referenzen/kundenlisteapp/

Post has attachment
Das Modul Hundekontrolle von i-web

Diese Woche geht es um Gemeindemitglieder auf vier Pfoten. Hundebesitzer verursachen in der Verwaltung oft erhebliche Aufwände. Auch für die Hundehalter/-innen selber ist der Gang zum Gemeindeschalter oft umständlich. 

Das Hundekontrolle-Modul von i-web ermöglicht Online-Hundeanmeldungen und bietet den Gemeindemitarbeitern eine Plattform für die Hundeverwaltung. Wer neu zuzieht oder einen neuen Hund aufnimmt, kann über das Modul die Anmeldung mit interaktiven Formularen gleich auf der Gemeinde-Homepage erledigen. Die Daten werden danach medienbruchfrei in die Verwaltungsplattform übernommen.

Wird ein Hund neu angemeldet, wird aufgrund des registrierten Anmeldetermins automatisch die verbleibende Gebühr für das laufende Jahr berechnet. Diese Gebühr kann dann auch direkt online z.B. mit dem i-Payment-Modul beglichen werden.

Pro Hundehalter wird automatisch ein Dossier erzeugt. Falls dabei noch Angaben fehlen, kann direkt in der Applikation ein Schreiben erstellt und an den Antragsteller geschickt werden. Dank der zentralen Datenführung übernimmt die Applikation auch die jährliche Hundesteuer-Abrechnung. Diese wird dann automatisch an Hundebesitzer per E-Mail verschickt oder zum Postversand ausgedruckt. Der jährliche Abgleich mit der Datenbank des Animal Identity Service (ANIS) wird ebenfalls vom Modul übernommen. 

Mehr Informationen zur Hundekontrolle von i-web finden Sie unter:

www.i-web.ch/hundekontrolle
Photo

Post has attachment
Das Sitzungsapp von i-web

Für Gemeinde-, Stadt- und Kantonsräte bietet i-web eine sitzungs- und geschäftsbasierte Version des ExtraNets an. Dieses Gever-ExtraNet ist auch als professionelle, native Sitzungsapp erhältlich. Die Inhalte können automatisch aus Ihrer Gever-Lösung entnommen werden.

Den Gemeinde-, Stadt- und Kantonsräten bietet die Kommunikationsplattform ExtraNet einen einfachen und sicheren dezentralen Zugang zu ihren Unterlagen. Ein Sitzungsverzeichnis und eine Geschäftsdatenbank ermöglichen den raschen Zugriff auf aktuelle und frühere Unterlagen. Das geschäfts- und sitzungsbasierte ExtraNet ist seit über zehn Jahren in einer Webversion und seit anfangs 2013 als Sitzungsapp für Mobilgeräte erhältlich. 

Oft publizieren die Kanzleimitarbeitenden die Inhalte für die Sitzungsapp manuell. Die Sitzungsapp kann jedoch auch als professionelles Frontend für interne Geschäftsverwaltungssysteme verwendet werden. Inhalte im Gever oder Dokument-Managementsystem können per Mausklick freigegeben werden. Über automatisierte Schnittstellen werden diese Inhalte dann ins ExtraNet übertragen. Die Sitzungsapp bietet des Weiteren eine Kommentarfunktion und ermöglicht auch den Offline-Zugriff auf bereits synchronisierte Daten, es wird also im Gegensatz zur Online-Version kein ständiger Internetzugang vorausgesetzt.

Die Daten in der Sitzungsapp werden durch mehrstufige Sicherheitsverfahren vor Fremdzugriffen geschützt. Somit ist die Vertraulichkeit der Inhalte garantiert.
 
Mehr Informationen zur Sitzungsapp erhalten Sie unter www.sitzungsapp.ch oder auf Anfrage beim i-web-Marketing-Team unter info@i-web.ch oder 044 366 90 91.
Photo

Post has attachment
ExtraNet von i-web

Endlich ist Schluss mit dem Post- und E-Mail-Versand der Sitzungsunterlagen sowie den unzähligen Papierdossiers an Sitzungen des Gemeinde- oder Kantonsrats. Das ExtraNet von i-web verschafft dezentralen Gremien und Gruppen orts- und zeitunabhängig Zugang zu ihrem Informationsmaterial und ihren Dokumenten in elektronischer Form. Es ist übersichtlich strukturiert und enthält eine frei wählbare Dossierstruktur oder ein Sitzungsverzeichnis sowie eine eigene Geschäftsdatenbank.

Das ExtraNet ist über jeden Rechner, Laptop oder Tablet mit Internetanschluss zugänglich. Hierbei ist keine lokale Installation nötig, da die ExtraNet-Applikation direkt im Browser läuft. Die eingebaute Suchmaschine erlaubt ein schnelles Durchsuchen der vorhandenen Unterlagen, ein unmögliches Unterfangen bei den bisherigen Papier-Dokumenten.
 
Rund 170 Gemeinden, Kantone und Schulen nutzen derzeit das ExtraNet von i-web für insgesamt 900 Diskussionsgruppen und über 6000 individuelle User. Viele Gemeinden und Schulen nutzen das ExtraNet auch als interne Informations- und Kommunikationsplattform. Dabei werden eigene Informationsräume erstellt und Berechtigungen und Administrationsrechte erteilt, um alle Personen einzubinden, welche die Informationen benötigen. 

Das ExtraNet kann auch mobil und dabei sogar offline mithilfe unserer Sitzungsapp verwendet werden. Hierzu demnächst mehr Informationen auf Google+ und Facebook.

Mehr Informationen zum ExtraNet erhalten Sie unter www.i-web.ch/extranet oder auf Anfrage beim i-web-Marketing-Team unter info@i-web.ch oder 044 366 90 91
Photo
Wait while more posts are being loaded