Profile

Cover photo
Oliver “Tomster 4 Life” Kruse
Attends Schule des Lebens
Lives in Hamburg
1,044 followers|8,562 views
AboutPostsPhotosYouTubeReviews

Stream

 
Rüterstraße 66A, 22041 Hamburg
1
Add a comment...
1
Add a comment...
People
Have him in circles
1,044 people
Manuel Disonesti's profile photo
Kai Wilken's profile photo
geschenke-online.de's profile photo
Thomas Bruckner Tomcraft's profile photo
Hans-Peter Grawe's profile photo
Detlev Lengsfeld's profile photo
Ilona Lenci's profile photo
Sören Kittel's profile photo
3PHASE Lingua Group | Superlearning Sprachkurse auf Mallorca | Spanischkurse, Englischkurse's profile photo
Work
Occupation
Musikproduzent & Artist
Employment
  • Musikproduzent & Artist, present
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Currently
Hamburg
Previously
Hamburg - Heidelberg
Links
Contributor to
Story
Introduction
Tomster Der Hamburger Artist & Produzent Tomster ist schon lange als Artist dabei. Tomster fing in sehr jungen Jahren an zu mixen und hörte nie auf, davon zu träumen, dass er einmal Erfolg haben wird. Ihm war es immer wichtig, auf die Gäste musikalisch einzugehen und mit seiner Musik das Publikum zu begeistern. Tomster macht seine Musik bis heute aus reiner Leidenschaft und hat das Interesse an der elektronischen Tanzmusik nie verloren.

Begonnen hat der Künstler im Hamburger Lighthouse, damals eine angesagte Jugend-Discothek in Hamburg – Bergedorf. Dort konnte der Artist zahlreiche Erfahrungen sammeln, die man im Artistenlebenslauf gebrauchen kann. Er beobachtete die Resident Artisten des Lighthouses – Bergedorf und versuchte den Kontakt zu ihnen aufzubauen. Nach einiger Zeit gelang es ihm. Tomster lernte einen Artisten des Lighthouses kennen und verstand sich auf Anhieb mit ihm. Er lernte viel von ihm und schaute sich viele Fertigkeiten ab, wie z.B. das CD..s mixen und wie diese professionell abgemischt werden.

Nach den zahlreichen Erfahrungen die Tomster im Hamburger – Lighthouse gesammelt hatte, verließ der Künstler das Lighthouse und machte eine Schaffenspause. Später lernte er das Powerhouse in Hamburg St. Pauli kennen. Das Powerhouse in Hamburg war ein Club für Jungle-, Breakbeat und Drum & Bass Fans. Dort verbrachte der Künstler ca. ein halbes Jahr, bis eines Tages eine Frau in den Club kam und den Hamburger Künstler Tomster in den Club Hamburger Tunnel einlud. Natürlich als normaler Gast. Daraufhin sagte Tomster: „ klar“. So kam es, dass Tomster den Tunnel Club Hamburg kennenlernte, der Anfang der Reeperbahn Ecke Große Freiheit 6 war. Begeistert schaute er sich den Club an und beobachtete, wie die Künstler dort aufgelegten. Sie haben alle das „Schwarze Gold“ aufgelegt. So ist die Bezeichnung für die schwarze Schallplatte. Er lernte neue Künstler kennen, wie z.B. Dave X / Mitch / Bavommet / Gary D und Janny. Viele von denen sind heute noch im Tunnel aktive DJ..s. Tomster war nun oft im Tunnel und eines Tages begann er dort zu arbeiten. Er war zuerst hinter der Bar aktiv, brachte den Künstlern ab und zu Getränke und beobachte genau die Arbeitsweise der DJ..s, so wie er es auch im Lighthouse getan hatte.

An Tomsters Geburtstag bekam er überraschend vom Hamburger Tunnel Club ein tolles Geschenk: Die ersten 4 Schallplatten! Der Hamburger Artist hatte sich natürlich sehr darüber gefreut und durfte zum Feierabend seine neuen Schallplatten auch auflegen. Klar war, dass er damit noch nicht gut genug umgehen konnte, denn bisher hatte er mit CD..s gemixt. Also stand der Künstler am DJ-Pult und legte die Platten auf. Das war es! Er war auf Anhieb begeistert und der Ehrgeiz packte ihn. Er hatte sich mehr Schallplatten bei Container records gekauft und fleißig geübt. Ab und zu durfte er bei Container Records auflegen, denn dort standen schon professionelle Plattenspieler und Mixer der Marke Rodec. Rodec wurde früher als Mercedes der Mischpulte bezeichnet. Heute baut die Firma Pioneer die besten Mischpulte.

Mittlerweile hatte Tomster eine respektable Plattensammlung erworben und ging auf die Suche nach weiteren Auftrittsmöglichkeiten. Er wurde auch fündig: Nach vielen Übungsstunden wurden die Mixe immer besser und er hatte es endlich geschafft! Seinen ersten Auftritt mit Platten hatte der Hamburger Künstler in der Halle am Hammer Deich. Das Event hatte den Namen „Time Tunnel 5“. Zwar stand der Künstler Tomster selber nicht mit auf dem Flyer, aber er bekam dort die Chance im neben floor und nutzte diese sofort. Er sollte eigentlich für den Barbereich arbeiten, aber es kam anders als gedacht. Der Artist wurde von jemand angesprochen, der im Tunnel mitbekommen hatte, dass Tomster nun auch auflegt. Robert vom Hamburger Tunnel fragte: „Sag mal, du legst doch nun auch auf? “Tomster stimmt zu.“ „Hast Du gerade Platten dabei?“ Tomster bejahte dies und das war die Chance, auf die er schon lange wartete.

Dann ging das alles ganz schnell für den Tomster und er durfte im 2. neben floor für den Time Tunnel 5 auflegen. Nach dem Time tunnel 5, verließ der Hamburger Künstler den Tunnel Club und arbeitete nicht mehr an der Bar, denn er wollte sich nun voll und ganz der Musik widmen.

Nach dem Auftritt beim Time Tunnel 5 folgten zahlreiche Auftritte im Hamburger TNT Club, Camelot Club, Club, Reactor Club, Babalu Club, Baluga Bar, House Bar, La Cage, Tiefenrausch, Docks, Schlachthof, Bunker, Voila, City Base, Klamottenladen Myers und Klamottenladen Werdin. Das Werdin war ein Klamottenladen der Marke Werdin und hatte eine eigene Fiale im Hamburger HBF. Es war aber kein normaler Klamottenladen, der von Werdin geführt wurde, denn dort traf sich die allgemeine Techno Szene der hamburgerischen Hansestadt. Nach den Auftritten lernte der Hamburger Künstler einen Mann namens Thorsten kennen, der für einen Club TV aktiv war.

Club TV war eine große Gruppe von jungen Leuten, die sich durch die Szene von Hamburg durchgekämpft haben, um die Hamburger Clubszene bei Nacht zu filmen und zu interviewen, aber auch um Künstler zu filmen. Irgendwann ging Tomster dann kurzfristig zu Club TV, sowohl als Gast wie auch als Moderator. Nach den zahlreichen Erfahrungen, die der Künstler gesammelt hatte, durfte er nun auch beim Hamburger G-Move auflegen. Nicht nur einmal, sondern in den Folgejahren auch für 3 weitere G-Moves. Der G-Move ist mit der Loveparade vergleichbar, nur kleiner. Stattgefunden hatte er zuerst in der Hansestadt Hamburg. Es folgten Veranstaltungen in Kiel, wo Tomster natürlich auch an den Plattentellern stand.

Nach dem G-Move ging es weiter. Nun konnte der Hamburger Artist professionell auflegen und hatte schon beachtliche Referenzen vorzuweisen. Der nächste Entwicklungsschritt war fällig und Tomster plante ein eigenes House & Electro–Techno Event. Der Name der Veranstaltung war „Escape to Chicago“. Die Veranstaltung wurde im Hamburger Phondrome mit 2500 Leuten veranstaltet. Zahlreiche Künstler wurden zum Event geladen: Wolfgang Koch von Container Records, Miss Nic, die auch schon für den Hamburger G-Move eine Hymne produziert hatte, und Eddie da Silver.

Nach dieser großen Veranstaltung wurde es erst mal wieder ruhiger. Ein halbes Jahr Kreativ-Pause wurde einberufen und neue Ideen geschmiedet: Das Konzept Nordtrance wurde geboren.

Mittlerweile hat der Artist & Musik Produzent aus Hamburg eine erfolgreiche Eventreihe durchgeführt, die sich im Norden der Republik als Nordtrance einen großen Namen gemacht hat.

Die Veranstaltung Nordtrance wird von den Trance-Fans & der Electro-Szene immer mehr angenommen. Die Besucher kommen aus ganz Deutschland nach Hamburg angereist, um daran teilzunehmen. Viele beliebte und bekannte Star-Artisten wie z.B: Blank & Jones / 4 Strings / Shog / Mario Lopez / Talla 2Xlc / Marc van Linden / Global Deejays / Ron van den beuken / Dave 202 / Markus Gardeweg / Lee aka Megara / Dr. Motte / Tillmann Uhrmacher / Tiddey / Stefan Gruenwald / Deep Melange / Mirko Milano / Gollum / Andy Hawk / Kara Sun / CJ Stone / HouseSympartysanten / Martink / waren schon zu Gast.

Tomster hat aber nicht nur eine Eventreihe in seiner Biographie zu präsentieren, sondern auch im Ausland erfolgreiche Auftritte gehabt. Der beliebte Musik Produzent und Artist war schon in folgenden Ländern präsent: Griechenland, Jugoslawien und Schweiz, wo er seine Fans mit seinem Können mal so richtig einheizen konnte. Immer wieder präsentierte der Hamburger Künstler auch auf den Wagen der verschiedenen Street-Moves seine Musik: G-Move (wie oben schon beschrieben) Vision Parade, Loveparade, Spenden Move u.v.m.

Nachdem der Artist Tomster die Referenzen einkassiert hatte und das mit viel Engagement, kaufte er sich langsam Studio-Equipment und lernte nun zugleich auch das Produzieren. Heute produziert Tomster mit dem bekannten Schweizer Produzenten Pre-Fader. Tomster und Pre-Fader lernten sich über einen Schweizer Artisten kennen. Beide haben sich auf Anhieb gut verstanden und die „Chemie“ stimmte. Daraufhin lud Tomster Pre-Fader nach Hamburg ein, um gemeinsam Ideen auszutauschen. Ein gemeinsam produzierter Track namens: „Tomster & Pre-fader: Take you Away“ folgten unmittelbar. Man muss davon ausgehen, dass dies nicht die letzte Produktion der Beiden war.

Weiterhin hat Tomster selber ein Versuchsprojekt gestartet mit einem Hardstyle Track namens: „Basses of Being“. Diesen Track gibt es auf Youtube zu sehen und ging erfolgreich durch die ganze Hardstyler-Welt. „ Basses of Being“ hat auf Youtube ein Megarecord geschafft: 860.809 Aufrufe und 1347 Bewertungen wurden für den Track abgeben! Aber das Hardstyler-Genre war nicht die Erfüllung des Hamburger Künstlers, da sein Herz eher Richtung Holland schlug. Also hat er sein Harden Setz eingestanzt und ging in die Musikrichtig des progressiven Trance über.

Homepage: www.dj-tomster.com
bd5dd997-c73b-467f-bd28-73e9df8257c5
1.03.01
bd5dd997-c73b-467f-bd28-73e9df8257c5
1.03.01
bd5dd997-c73b-467f-bd28-73e9df8257c5
1.03.01
Education
  • Schule des Lebens
    present
Basic Information
Gender
Male
Apps with Google+ Sign-in
Hi! ich bin recht oft dort und ich mag es :-) und das Essen ist auch sehr gut.. und die eine Bedienung finde ich auch sehr nett :-)) Liebe Grüße. Oliver
Public - a year ago
reviewed a year ago
1 review
Map
Map
Map