Profile cover photo
Profile photo
Martin Jäger
104 followers
104 followers
About
Martin's interests
View all
Martin's posts

Post has shared content

Post has shared content
Muss man wissen. ...manche wissens nicht. 

Post has shared content
Wer das nicht teilt, hat bestimmt was gegen Kinder und Tiere und engagiert sich nicht gegen koronare Herzkrankheiten!

Und jetzt plusst das gefälligst, ich brauche Aufmerksamkeit!
Photo

Post has shared content
Weiter....immmer weiter....diese Geschichte darf nicht für beendet erklärt werden.
Die Politik gerät immer stärker in den Ruf, korrupt zu sein, käuflich zu sein. Wann stellen wir endlich wieder das Primat der Politik über die Wirtschaft her statt des Primats der Wirtschaft über die Politik? Das wird wirklich höchste Zeit.
Photo

Post has attachment
Tja +Hannelore Kraft  von wem biste eigentlich gewählt worden? Wem sollste dienen? Von wem wirste bezahlt?

Post has shared content
Und das ist fast 50 Jahre her.

Post has shared content
Man möchte dieser Regierung einfach nur stumpf eine Ohrfeige nach der anderen verabreichen:

"Eine Delegation der Bundesregierung reist in der kommenden Woche nach Washington, um die Vorwürfe rund um das Handy der Kanzlerin aufzuklären und Gespräche über ein geplantes "No-Spy"-Abkommen zu führen."

Hallo? Das Telefon der Kanzlerin ist mir scheißegal - was ist mit MEINER Kommunikation? Unsere Regierung kennt nur eines, was wichtig ist: Das ist sie selbst. WI-DER-LICH!

Post has shared content

Post has shared content
Diese Frage würde ich der +SPD gerne schon heute stellen.
Die Parteiführungen von Union und SPD wollen Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Spätestens in vier Jahren wird die SPD den Bürgerinnen und Bürgern die Frage beantworten müssen, weshalb sie im Jahre 2013 die vorhandene Bundestagsmehrheit für einen politischen Neuanfang mit Grünen und LINKE ungenutzt ließ und stattdessen Kanzlerin Merkel als Mehrheitsbeschafferin zum Weiterregieren verholfen hat. Warum nicht eine Politik für mehr Frieden und mehr soziale Gerechtigkeit? Die Union wird erreichen, dass vom Wahlprogramm der SPD kaum etwas übrig bleibt. Die SPD entfernt sich weiter von ihren politischen Wurzeln. Warum ist sie eigentlich zu feige für linke Politik geworden? Wie dem auch sei, für uns als dann stärkste Oppositionsfraktion wächst die Verantwortung. Wir werden versuchen, ihr gerecht zu werden.
Wait while more posts are being loaded