Hintergrundbild des Profils
Profilbild
VOGELHAUS-FUTTERHAUS-NISTHILFEN
1 Follower -
Eine Vogelseite die dem Vogelschutz unserer heimischen Vögel fördern soll.
Eine Vogelseite die dem Vogelschutz unserer heimischen Vögel fördern soll.

1 Follower
Über mich
Beiträge

Beitrag enthält einen Anhang
Türkentaube im Portrait

Türkentaube – Aussehen:

Mit einer Körperlänge von 31 bis 33 Zentimetern und einem Gewicht zwischen 150 bis 200 Gramm hat sie in etwa die Größe wie Stadttaube aber deutlich schlanker. Staubbraunes bis graues Gefieder – Kopf und Unterseite heller. Auffälligstes Merkmal ist der schwarze Nackenring.

Sie erreicht eine Flügelspannweite von ca. 47 – 55 cm.
Grundsätzlich sehen Weibchen wie Männchen gleich aus, einziger Unterschied ist, dass das Männchen minimal größer und etwas schwerer ist.

Das Gefieder ist einheitlich hell-beigebraun, nur die Flügelspitzen sind etwas dunkler. Der Kopf und die Unterseite wirken etwas heller. Die Augen sind rötlich und haben einen schmalen weißen Augenring.

Das Merkmal der Türkentauben schlecht hin ist, ein tief-schwarzer Nackenstreifen, der zusätzlich durch einen schmalen weißen Streifen umrahmt ist. Der schwarze Streifen bildet sich erst bei adulten Vögeln aus.

Zum ausführlichem Portrait der Türkentaube geht es über den Link:

http://www.vogelhaus-futterhaus.at/tuerkentaube/
Foto
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Der Turmfalke – Jäger der Luft!

Vorkommen:

Den Turmfalken findet man über freien Flächen mit keiner oder wenig Vegetation, wie Feldern, Weiden, Brachland in Stadt und Land.

Beim Rüttelflug braucht der Turmfalke unglaublich viel Energie, weil der Auftrieb des Fahrtwindes wegfällt, der wiederum muss durch das ständige Flügelschlagen dem “Rütteln”, ausgeglichen werden.


Da Gegenwind energiesparend wirkt, stellt sich der Turmfalke immer gegen den Wind, beim Rütteln. Eine wesentlich energiesparendere Art des Jagens wäre das Ansitzen auf Beute, da aber die Ausbeute auf den freien Wiesen und Feldern erfolgreicher ist, so sieht man den Turmfalken auch wesentlich öfter im Rüttelflug über diesen, als beim Ansitzen.

http://www.vogelhaus-futterhaus.at/turmfalke-jaeger-der-luft/
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Waldkauz – Vogel des Jahres 2017

Vorkommen:

Als Standvogel ist er das ganze Jahr anzutreffen. Der Gebüsch- und Waldjäger ist in alten Wäldern, Parks und Friedhöfen, Alleen zu finden. Man findet ihn bis in Höhenlagen von 1800 m ü.M. An kalten Wintertagen sitzen die Käuze auch tagsüber in der Sonne, und auch gerne auf Kaminen, aus denen warme Luft streicht.

Im Winter bejagen Waldkäuze sehr oft die Grünstreifen der Straßenränder, da dort durch das streuen von Salz die Schneedecke weg ist und sich da die Nager, wie Mäuse oder Ratten am ehesten aufhalten. Leider wird den Waldkäuzen sehr oft der Straßenverkehr zum Verhängnis. Durch die Autoscheinwerfer geblendet verunfallen sehr viele der Vögel in dem sie in die fahrenden Autos fliegen!

http://www.vogelhaus-futterhaus.at/waldkauz-vogel-des-jahres-2017/
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Ein Spezial Futterautomat

Eichhörnchenschutz bei der Vogelfutterstelle:

Auch dieses Thema greife ich hier gerne auf, weil immer wieder Fragen in der Richtung Eichhörnchen Schutz für Vogelfutterautomaten an mich herangetragen wurden.

Eichhörnchen sind wahre Akrobaten, die holen sich in den möglichsten und unmöglichsten Positionen Futter.

Probleme mit Eichhörnchen, die das Vogelfutter aus den Automaten stehlen, das kennen wir hauptsächlich aus den USA – daher kommen auch die meisten guten System-Futterautomaten von da her oder aber auch aus England.

Den Automaten den ich dir hier vorstelle der hat es in sich. Es bekommen nur leichte, kleine Vögel Futter, weil sich der Automat nach dem Gewicht der zu fütternden Vögel einstellen lässt. Das heißt mit dem höheren Gewicht der große Vögel wie Krähen, Elstern, Tauben oder eben Eichhörnchen verschließt sich der Futterautomat und die Tiere kommen nicht zum Futter. Genaueres findest du in der Detailbeschreibung.

http://www.vogelhaus-futterhaus.at/vogelfutter-spezial-futterautomat-mit-eichhoernchenschutz/
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Vogelfutter – Bodenfutterstation

Bodenfutter Stationen:
Da ich einige Anfragen bekommen habe, dass es so schwierig ist Bodenfuttersilos zu finden, zeige ich dir hier zwei erprobte Modelle für die Bodenfütterung.

Vögel füttern und das am Boden – hört sich einfacher an als es ist, man muss ein paar grundsätzliche Dinge beachten. Streut man das Futter am Boden, dann hat man nicht nur immer den Mist den man weg kehren muss, sondern das Futter wird bei schlechter Witterung immer nass und man muss aufpassen, dass es nicht zu schimmeln beginnt.

Es ist nur so, das nicht alle Vögel an den Futtersilo oder in ein hochstehendes Vogelfutterhaus zum Fressen kommen, so wie das Rotkehlchen hier am Bild. Viele Vögel fressen lieber am Boden, wie beispielsweise Amseln, Grünfinken, auch das Rotkehlchen, Goldammer, Drossel, Heckenbrunelle, Buchfinken und Co. nehmen das Futter einfach lieber vom Boden auf, als von einem Futterhaus…

Mehr Infos unter dem folgenden ink:
http://www.vogelhaus-futterhaus.at/vogelfutter-bodenfutterstation/
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Höhlenbrüter-Nistkasten-Bauplan

Geeignet für Blaumeise, Kohlmeise, Haubenmeise, Sumpfmeise, Tannenmeise, Kleiber, Gartenrotschwanz, Trauerschnäpper und Halsbandschnäpper

Bauanleitung:
•Im ersten Arbeitsschritt werden die einzelnen Bretter entsprechend den Maßangaben zugeschnitten.

•In die Bodenplatte werden 4 Löcher von 6 mm Durchmesser gebohrt, damit der Kasten gut belüftet ist und eventuell Feuchtigkeit abfließen kann.

•Die Rückwand mit den Seitenteilen jeweils oben und unten bündig von hinten verschrauben. Die Rückwand sollte dazu vorgebohrt werden.

•Jetzt den Boden einsetzen und verschrauben. Auch hier sollte vorgebohrt werden.

•Nun 2 Löcher zur Befestigung der Vorderwand bohren.

•Die Vorderwand einsetzen und mit zwei Schrauben oder Nägel so befestigen, dass die Vorderwand noch beweglich ist.

•Das Dach so befestigen, dass es rundum 2 cm übersteht.

•Die Vorderwand mit einer Schraube oder Reiber sichern.

•Leiste / Drahtbügel befestigen.

•Bei Bedarf das Dach mit Dach- oder Wellpappe verkleiden.


Tipp:

Damit Katzen und Marder nicht mit der Tatze an die Brut gelangen, sollte sich die Lochunterkante bei einem Höhlenbrüterkasten mindestens 17 cm über dem Kastenboden.

Bauplan unter diesem Link downloaden:

http://www.vogelhaus-futterhaus.at/hoehlenbrueter-nistkasten-bauplan/
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Halbhöhlen-Nistkasten-Bauplan

Halbhöhlenkasten

Geeignet für Bachstelze, Grauschnäpper, Hausrotschwanz, Rotkehlchen

Bauanleitung:
• Nach dem Anzeichnen der einzelnen Bauteile schneiden wir die Bretter zu.
• Damit der Nistkasten gut belüftet ist und dass eventuelle Feuchtigkeit abfließen kann, werden in die Bodenplatte 4 Löcher mit einem Ø von 5 – 6 mm Durchmesser gebohrt.
• Jetzt kannst du die Seitenwände mit der Bodenplatte verbinden.
• Damit der Nistkasten leicht zu öffnen und damit auch leicht zu reiningen ist, montieren wir die beiden Scharniere an der Vorderseite des Frontteiles.
• Nun wird die Rückwand mit den Seitenwänden und der Bodenplatte verbunden.
• Zum Anschluss wird das Dach und die Befestigungsleiste auf der Rückseite des Nistkastens befestigt.

http://www.vogelhaus-futterhaus.at/halbhoehlen-nistkasten-bauplan/

Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Nistkasten selber bauen – Tipps und Tricks

Warum so viele Nistkästen wie möglich?

Wenn du den Nistkasten aufhängst, dann achte bitte darauf, dass sich der Nistkasten nicht verdrehen kann und dass das Einflugloch zum Schutz vor Witterungseinflüssen immer in Richtung Südosten ausgerichtet ist.

Man würde es kaum glauben, aber auch im Wald herrscht permanente Wohnungsnot für Höhlenbrüter! Hier ist es der Jägerschaft zu verdanken, dass sie pro Jahr ca. 270.000 Nistkästen pflegen und erneuern. Geht man von der Annahme aus, dass pro Nistkasten ca. 3 Kücken schlüpfen, dann werden in den gesamten Nistkästen über 800.000 Jungvögel von den Elterntieren großgezogen und das finde ich, ist schon eine ganz beachtliche Zahl. Alleine wenn man bedenkt wie viele Insekten, Rauben und Spinnen für die Aufzucht von den Elterntieren gesammelt und herangeschafft werden müssen – eine riesen Aufgabe die da bewältigt wird.

http://www.vogelhaus-futterhaus.at/nistkasten-selber-bauen-tipps-und-tricks/

Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Nistkasten selber bauen

Bauanleitungen für Nistkästen

Nisthilfen für Meisen, Spatzen, Mauersegler und weitere Vögel

Nistkästen selber bauen ist eine feine Sache und macht Spaß!

Warum ist es so wichtig Nistkästen auszuhängen?
Da in sehr vielen der heutigen Gärten für unsere Vögel einfach keine Möglichkeit mehr besteht ihr Brutgeschäft durchzuführen, ist es umso wichtiger und notwendig den Vögeln andere Hilfsmitteln zur Verfügung zu stellen.

Um diese Defizit an Nistmöglichkeiten auszugleichen helfen wir den Vögeln, in dem wir diese in Form von Nistkästen schaffen. Diese an den richtigen Stellen aufgehängt bringen im Handumdrehen auch wieder dementsprechende Bruterfolge.

Viele Gärten sind zu sehr “aufgeräumt”, der Rasen sieht wie “gebügelt” aus, die Hecken werden zu den unmöglichsten Zeiten geschnitten und alle Bauwerke sind total verschlossen und es gibt keine geeigneten Brutnischen mehr. Das mag zwar für uns Menschen sehr sauber und schön wirken, für unsere Vögel ist es aber das reinste Desaster. Es fehlen einfach die Nisthöhlen, weil alte oder/und morsche Bäume ganz einfach nicht mehr vorhanden sind.

http://www.vogelhaus-futterhaus.at/nistkasten-selber-bauen/
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Jetzt beginnen – Fettfutter-Meisenknödel/Beerenknödel/Insektenknödel und Co
Fett ist in jeder Jahreszeit eine ausgezeichnete Energiequelle für Vögel. So brauchen viele Gartenvögel extra Energie, um in den kalten Wintermonaten ihre Körpertemperatur zu halten und im Frühjahr für die Jungvogelaufzucht.
Meisenknödel ist nicht Meisenknödel, die hier gezeigten zeichnen sich durch hervorragende Qualität aus. Vielen der herkömmlichen Fettprodukten wird oft Kalk und Getreidemehl hinzugefügt (zum Stecken des Gewichtes), die Meisenknödel hier haben einem besonders hohen Fettgehalt aus tierischem Fett, ölreichen geschälten Sonnenblumenkernen und vollfettem Erdnussmehl. Einfach gesagt ...
Kommentar hinzufügen…
Einen Augenblick, weitere Beiträge werden geladen…