Profile cover photo
Profile photo
Sea Shepherd Österreich
25 followers -
Offizielle Seite von Sea Shepherd Österreich - Verein zum Schutz des Meeres
Offizielle Seite von Sea Shepherd Österreich - Verein zum Schutz des Meeres

25 followers
About
Posts

Post has attachment
Heute ist World Clean Up Day!

Jährlich sterben über eine Million Seevögel, Robben, Seelöwen und Schildkröten sowie unzählige Fische durch Plastikmüll - im Wasser treibend entwickelt dieser sich schnell zur Todesfalle. 80 Prozent dieses Plastikmülls gelangt über unsere Flüsse in die Ozeane, aber auch heimische Arten werden dadurch bedroht da die Tiere die kleinen Kunststoffteile nicht von Nahrung unterscheiden können.

Hilf mit die Plastikflut zu stoppen!
Sea Shepherd Österreich veranstaltet auch am World Cleanup Day 2018, der erstmalig auch in Österreich stattfindet River CleanUps in Wien und in Graz: https://seashepherd.at/events

Falls du nicht bei einem unserer CleanUps dabei sein kannst veranstalte doch dein eigenes kleines CleanUp mit Freunden und Familie, oder sammle unterwegs (oder beim Joggen = Ploggen!) achtlos weggeworfenen Abfall ein und recycle ihn (z.B. Zigarettenstummel - Filter enthalten auch Plastik!). Wir freuen uns auf eure "Beweisfotos" in den Kommentaren!

Foto: Sea Shepherd / Julian Taffner

#WorldCleanupDay #Plastik #Mikroplastik #CleanUp #Wien #Graz
#SayNoToPlastic #RefuseReduceReuseRecycle
#SeaShepherdÖsterreich #MarineDebris
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Während die BOB BARKER in Zusammenarbeit mit gabunischen Behörden weiterhin zum Schutz von Afrikas größtem Meeresschutzgebiet beiträgt, führen wir euch hinter die Kulissen und zeigen euch dabei einige der täglichen Schritte, die unsere Crew durchführt, um die Strafverfolgungsbehörden bei der Suche und Festsetzung von Wilderern zu unterstützen.

Weitere Informationen über OPERATION ALBACORE findest du unter: https://seashepherd.at/1580-illegale-fischereifahrzeuge-festgesetzt

Video: Quentin Sixdeniers / Sea Shepherd

#OpAlbacore #Gabun #Afrika #MVBobBarker
#StopIUU #PoachersBeware #IUU
#SeaShepherd #fortheoceans
Add a comment...

Post has attachment
Welches Schiff hat am längsten für Sea Shepherd gedient?

Es ist die SIRENIAN*, die am längsten für Sea Shepherd im Einsatz war.

Sie wurde im November 1991 gekauft und diente in unterschiedlichen Kampagnen. Die SIRENIAN wurde beispielsweise eingesetzt, um gegen Ringwadenschiffe vorzugehen, die Delfine in ihren Netzen töten, um illegale Treibnetze zu beschlagnahmen, um gegen illegale Haiflossen-Wilderer vorzugehen und um illegale Langleinenschiffe festzusetzen. Die SIRENIAN war außerdem an Einsätzen zur Beseitigung von größeren Ölverschmutzungen beteiligt.

Im Dezember 2000 operierte die SIRENIAN auf den Galapagos-Inseln im Rahmen eines Fünf-Jahres-Übereinkommen mit dem ecuadorianischen Nationalparkservice und der Marine. Dort war sie für das Überwachen eines 50.000 Morgen großen Meeresschutzgebietes verantwortlich.

Innerhalb weniger Monate nahmen die Wilderei-Vorfälle in den Bereichen ab, die von der SIRENIAN patrouilliert wurden. In den folgenden fünf Jahren ging die SIRENIAN gegen Hunderte von illegalen Aktivitäten vor und beschlagnahmte zahlreiche Wildererschiffe. Diese Maßnahmen verhinderten das Abschlachten von Tausenden von Haien und anderen Meereslebewesen.

Die SIRENIAN wurde ein unverzichtbarer Teil des Meeresschutzgebietes. Aus diesem Grund unterzeichnete Captain Paul Watson im Oktober 2005 ein neues Abkommen mit dem Direktor der Galapagos Nationalparks (GNP), um das Schiff dauerhaft auf den Galapagos-Inseln zu belassen. Im Zuge dessen spendete er das Schiff dem GNP, damit es seine wichtigen Kontrollaufgaben weiterhin wahrnehmen konnte.

*früher die EDWARD ABBEY und davor die CAPE KNOX (Patrouillenboot der US-Küstenwache)

#NeptunesNavy #SeaShepherd
Photo
Add a comment...

Post has attachment
#Defend500

Die Bürger der EU-Mitgliedstaaten haben ihre politischen Entscheidungsträger gewählt, jetzt ist es an der Zeit, dass sie in unserem Willen handeln. Zum Abschluss der PERKUNAS-Kampagne 2018 brauchen wir deine Unterstützung. Schreibe den EU-Politikern mit der Forderung, Stellnetze und andere zerstörerische Fanggeräte in den Natura-2000-Gebieten zu verbieten. Sie sollen merken, dass wir viele sind und uns ernsthafte Sorgen machen. Zeige ihnen, dass wir das Erbe der EU, die einzigen einheimischen Wale in der Ostsee, bewahren wollen, wie sie es einst in ihren Naturschutzgesetzen geschrieben haben.

Du kannst deinen Text in deutscher Sprache verfassen, auch wenn die Onlineformulare leider nur Englisch zur Verfügung stehen. Natürlich kannst du auch deinem Lokalen EU Abgeordneten direkt eine Mail senden.

Alle Informationen dazu findet du hier: https://sea-shepherd.de/2495

Poste ein Bild in deinem Facebook oder Instagram Profil mit #Defend500 und lenke so mehr Aufmerksamkeit auf unsere Aktion. Danke sehr

#OpPerkunas #Ostsee #Schweinswal
#Stellnetze #Perkunas
#SeaShepherd #fortheoceans
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Kürzlich wurden schlecht recherchierte Medienberichte veröffentlicht, die behaupteten, dass es sich bei dem Grind um eine jährliche Jagd handelt. D.h. eine Jagd, die nur einmal im Jahr stattfindet, um die Färinger durch den kommenden "harten Winter" zu bringen, was wiederum darauf hindeuten soll, dass die Bevölkerung arm ist und wenig Ressourcen besitzt. Diese Aussagen sind FALSCH!

Die Färinger gehören, gemessen am Bruttoinlandprodukt (BIP) pro Kopf, zu den höchst eingestuften Ländern der Welt. Im Jahr 2015 betrug das färöische BIP 16,7 Milliarden Dänische Kronen und der jüngste Wert für das Pro-Kopf-BIP (aktueller US-Dollar) auf den Färöern lag 2015 bei 50.582 Dollar. Im Jahr 2017 wurden von den 50.772 Einwohnern nur 660 Personen als arbeitslos gelistet. Die Lebenserwartung für die aktuelle Generation beträgt 68 Jahre, mit einem geschätzten Anstieg auf 82 Jahre bis 2033.

Harte Winter?

Eigentlich sind die färöischen Winter mild und regnerisch, haben aber weniger Schnee als Schottland, was nur 250 Meilen südlich der Färöer liegt. Die färöischen Winter liegen mit einer mittleren Wintertemperatur von 3-4,0 °C nicht unter dem Gefrierpunkt. Trotz des hohen Breitengrades ist die lokale Meerestemperatur wegen des Golfstroms im Winter relativ hoch.

Jährliche Jagd?

2017 wurden insgesamt 1.605 Delfine und Grindwale bei 23 Grinds auf den Färöern getötet. In den letzten 50 Jahren haben die Färinger 61.549 Grindwale und Delfine getötet. Grindwale werden gehandelt, Walfleisch wird verkauft und kann in Supermärkten und in vielen Restaurants gekauft werden, darunter auch das Michelin-Sterne-Restaurant KOKS. Im vergangenen Jahr wurden mindestens sechs ganze Grindwale für jeweils rund 25.000 Kronen verkauft (wie färöischen Medien berichteten) und von Klaksvik im Nordosten der Inseln in die Hauptstadt Tórshavn im Süden zur Verarbeitung und zum Verkauf in Supermärkten transportiert.

https://www.facebook.com/OpBloodyFjords/

#OpBloodyFjord #Dänemark #Färöer #Grindadrap
#Walfang #StopWhaling #WhaleWatching
#SeaShepherd #fortheoceans
Photo
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment
Finnwal Nr. 62 erleidet besonders grausamen Tod durch isländische Walfänger

Der 62. stark gefährdete Finnwal, der an der Walstation Miðsandur in Hvalfjörður abgeladen wurde, erlitt zweifellos einen grausamen Tod aufgrund eines sehr schlecht gesetzten Harpunenschusses, der von dem isländischen Walfangschiff HVALUR 8 abgefeuert wurde.

Die folgenden vier Fotos zeigen die Harpune, die den riesigen Finnwal direkt hinter und unter seiner rechten Brustflosse getroffen hat, wobei die große Harpune nur teilweise unter die Haut und in das Unterhautfett des Tieres eingedrungen ist.

Es besteht keine Chance, dass diese erste Harpune den Wal beim Aufprall getötet hat und es scheint, dass es eine zweite Harpune dazu brauchte. Da das Nachladen einer Harpune eine Weile dauert, erlitt dieser Wal einen grausamen und langwierigen Tod.

Bitte schreibe E-Mails oder höfliche Briefe, in denen Du Deine Unterstützung für Islands Whale-Watching-Industrie und die Einrichtung eines nationalen Walschutzgebietes in Islands Hoheitsgewässern zum Ausdruck bringst:

Katrín Jakobsdóttir
Premierminister von Island
The Prime Minister's Office
Stjornarradshusid vid Laekjartorg
101 Reykjavik, Island
E-mail: postur@for.is

Guðmundur Ingi Guðbrandsson
Umweltminister
Skuggasund 1
101, Reykjavik, Island
E-mail: postur@environment.is

Ferðamálastofa Icelandic Tourism Board
FERÐAMÁLASTOFA
Geirsgata 9
101 Reykjavík, Island
E-mail: upplysingar@ferdamalastofa.is

#Finnwal #Island #Walfang #Whaling #Hvalur
#SeaShepherd #fortheoceans
PhotoPhotoPhotoPhoto
27.08.18
4 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Sea Shepherd und das Antigua Sea Turtle Project (ASTP) befinden sich nun in der letzten Woche der OPERATION JAIRO CARIBBEAN, ein dreiwöchiger Einsatz an Bord der BRIGITTE BARDOT, zum Schutz und zur Überwachung gefährdeter Meeresschildkröten, die an den Ufern der Insel Barbuda nisten. Das Forscherteam und die Besatzung von Sea Shepherd haben Tag und Nacht Patrouillen entlang des 18 Kilometer langen Strandes durchgeführt und dabei kritische Basisdaten über die Anzahl der nistenden Echten Karettschildkröten, der Grünen Meeresschildkröten sowie der Lederschildkröten gesammelt, welche die Küste nutzen.... mehr dazu auf unserer Webseite: https://seashepherd.at/1586-operation-jairo-schliesst-studi

#OpJairoCarribean #Meeresschildkröten #Barbuda
#SeaShepherd #fortheoceans
Add a comment...

Post has attachment
Geboren im Plastik-Müll

Vermutlich hat sie jeder schon einmal am Strand gesehen und sich nichts weiter dabei gedacht: dünne blaue oder orangefarbene Plastikfäden, verheddert zwischen Algen und Treibgut. Dabei handelt es sich um abgelöste Teile von Grundschleppnetzen, sogenannte „Dolly Ropes“, welche wie Fransen am unteren Ende von Grundschleppnetzen angebracht werden, um die Netze selbst vor Beschädigungen am Meeresboden zu schützen. Zwar bleiben die Netze so länger intakt, jedoch lösen sich die langen Fänden sehr leicht, sobald sie sich am Meeresboden an Hindernissen verhaken ...weiter auf unserer Webseite: https://seashepherd.at/1585-geboren-im-plastikmuell

#Plastikmuell #Mikroplastik #RefuseReduceReuseRecycle
#MarineDebris #DollyRopes #SeaShepherd #fortheoceans
Add a comment...

Post has attachment
25. Juli 2018: Sea Shepherd Italiens OPERATION SIRACUSA startete ihre 2018er Kampagne mit der Verhaftung von Wilderern im Plemmirio-Meeresschutzreservat.

Bei Tagesanbruch am 23. Juli entdeckten Freiwillige von Sea Shepherd, die im Schutzgebiet Plemmirio patrouillierten, zwei Taucher, die illegal Seeigel im Gebiet B des Reservats fingen. Die Hafenbehörde griff umgehend ein und beschlagnahmte zusätzlich zu den vorgeschriebenen Maßnahmen die Ausrüstung der Wilderer. Die Küstenwache intervenierte, um die versteckten Seeigel mit Hilfe der Freiwilligen von Sea Shepherd aufzuspüren und alle 1000 von ihnen wieder in das Meeresschutzgebiet zu entlassen.

Später am selben Tag alarmierte Sea Shepherd sofort die Behörden, nachdem sie ein Boot entdeckt hatten, das illegal mit Netzen direkt an der Grenze zu einem anderen Schutzgebiet im Gebiet C des Reservats fischte ... weiter auf unserer Webseite: https://seashepherd.at/1584-wilderer-in-italienischem-reser

#OpSiracusa #Italien #Plemmirio #Seeigel
#SeaShepherd #fortheoceans
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded