Profile

Cover photo
Sea Shepherd Österreich
10 followers|25,503 views
AboutPostsCollectionsPhotosVideos

Stream

 
OPERATION NEMESIS

AUFRUF: Helft uns die Wale im Südpolarmeer zu verteidigen
Sea Shepherd Global wird, diesen Dezember ins Südpolarmeer zurückkehren, um die Südlichen Zwergwale zu verteidigen, zu schützen und zu erhalten. Diese werden von der japanischen Walfangflotte, trotz der Beschlüsse des Internationalen Gerichtshofs, der internationalen Walfangkommission, des Australischen Bundesgerichts und der überwältigenden öffentlichen Meinung gejagt.

Die Kampagne OPERATION NEMESIS wurde nach der griechischen Göttin der „ausgleichenden Gerechtigkeit“ benannt und wird die 11. Kampagne zum Schutz der Wale im Südpolarmeer sein. Außerdem ist sie die vermutlich auch bis heute anspruchsvollste Kampagne. Grund dafür ist die Vergrößerung von Japans Walfanggebiet, die Senkung ihrer selbstauferlegten Fangquote und die begrenzten Ressourcen, die uns zum Eingreifen zur Verfügung stehen.
Aus diesem Grund setzen wir auf EUCH. Die Kampagne zum Schutz der Wale mit zwei Schiffen, der OCEAN WARRIOR und der STEVE IRWIN, durchzuführen, kostet im Schnitt 8.000 Euro pro Tag. Eine beträchtliche Summe, die wir einfach nicht ohne eure finanzielle Unterstützung erreichen können.

SPENDET jetzt: http://seashepherdglobal.org/nemesis/#donate

Im März 2016 kehrte die japanische Walfangflotte vom Südpolarmeer zurück, wo sie 333 Zwergwale (103 Männchen und 230 Weibchen) getötet hatte. Dies waren die ersten Wale, die seit dem Urteilsspruch des Internationalen Gerichtshofs (2014) erlegt wurden. Mehr als 90 % der erwachsenen Weibchen waren trächtig, was bedeutet, dass die eigentliche Anzahl der getöteten Tiere sehr viel höher war, als die Quote, die unter Japans Deckmantel der Wissenschaft „erlaubt“ ist.

Lasst nicht zu, dass es noch einmal passiert!

http://www.seashepherd.at/1349-helft-uns-die-wale-im-suedpolarmeer-zu-verteidigen
 ·  Translate
4
1
Add a comment...
 
Update OPERATION NEMESIS
Bilder japanischer Wilderer mit totem Wal an Bord gehen um die Welt

17. Januar 2017: Nur 48 Stunden nachdem Sea Shepherd ein japanisches Walfangschiff beim Wildern im Australischen Walschutzgebiet erwischt hat, haben die Fotos eines harpunierten Zwergwals an Deck des Fabrikschiffs NISSHIN MARU in kürzester Zeit weltweit für große Empörung und für Kritik von Seiten der australischen Regierung gesorgt.

Foto- und Videoaufnahmen, die vom Helikopter des Sea Shepherd-Schiffes STEVE IRWIN aufgenommen wurden, zeigen die Crew des Fabrikschiffes NISSHIN MARU, wie sie hektisch einen abgeschlachteten Wal unter einer Abdeckplane verstecken, während die Crew der YUSHIN MARU, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Nähe befindet, ebenfalls hastig ihre Harpunen verdecken. Aber sie kamen zu spät: „Wieder einmal hat Sea Shepherd die japanischen Wilderer mit frischem Blut an den Händen ertappt“, so Captain Alex Cornelissen, Leiter von Sea Shepherd Global. Die Bilder breiteten sich rasend schnell bei Twitter und Facebook aus und erreichten Dienstagmorgen bereits 4,5 Millionen Aufrufe. Auch von den führenden Presseagenturen in den USA, Europa, Asien und Australien/Neuseeland wurden sie veröffentlicht.

https://seashepherd.at/1380-bilder-von-totem-wal-gehen-um-die-welt
 ·  Translate
Sea Shepherd ist eine internationale Meeresschutzorganisation. Unser Ziel ist die Erhaltung des marinen Lebensraumes.
1
Add a comment...
 
ARTISTS FOR SEA SHEPHERD ÖSTERREICH

"Under Destruction stehen nicht nur für mächtigen Melodic Death Metal sondern stehen auch für Respekt und Achtung gegenüber sämtlichen Lebewesen der Erde sowie der Natur. Wir wollen niemanden belehren oder bestimmen, was jemand zu tun oder zu lassen hat. Tatsache ist aber, dass jede/r von uns die Verantwortung für die Erde, deren Ökosysteme und Lebewesen trägt. Dieser Verantwortung kann man sich nicht entziehen. Deshalb unterstützen wir Sea Shepherd." – Under Destruction

Unter der Flagge des Melodic Death Metal segeln die 5 Steirer von Under Destruction aus Graz/Voitsberg seit einiger Zeit durch Österreichs Underground. Ihr Sound baut auf melodische Riffs und stampfende Groove Parts, über denen mächtige Shouts thronen, kombiniert mit gezielt eingesetzten temporeichen Passagen.

Wenn du selbst Künstler/in oder Sportler/in bist und Sea Shepherd offiziell unterstützen möchtest schreib ein Mail an artists@seashepherd.at

www.seashepherd.at/supporter

#SeaShepherdAustria #ArtistsForSeaShepherd #UnderDestruction
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
Illegaler Walfang sollte bei Gesprächen von Malcom Turnbull und Shinzo Abe höchste Priorität haben

14. Januar 2017: Der Premierminister von Japan plant, sich mit dem australischen Premierminister, Malcolm Turnbull, in Sydney zu treffen. Sea Shepherd fordert Mr. Turnbull auf, im Namen einer Nation, der Wale sehr am Herzen liegen, Maßnahmen zur Beendigung des illegalen Walfangs zu ergreifen. Die Turnbull-Regierung hatte in ihrem Wahlversprechen zugesagt, ein Schiff auszusenden, um sich dem Walfang durch Japan entgegenzustellen und dabei erklärt, man hätte “Blut im Wasser gehabt und in Canberra einfach nicht hingesehen“. Und dennoch gab es kein einziges Wort des Protests gegen das für den Sommer geplante Abschlachten. Im Moment hat Sea Shepherd zwei Schiffe, die OCEAN WARRIOR und die STEVE IRWIN, auf Patrouille im Südpolarmeer, um dem Walfang durch Japan in Australiens Gewässern Einhalt zu gebieten.

Der Geschäftsführer von Sea Shepherd Australien, Jeff Hansen, teilte mit: “Die Turnbull-Regierung ist blind, blind für das Töten von Australiens Walen, blind für den Internationalen Gerichtshof und auch für das Australische Bundesgericht, das die japanischen Wilderer missachten. Es ist eine Tatsache, dass die japanische Walfangflotte von der japanischen Regierung stark finanziell gefördert und unterstützt wird. Und der Kopf der japanischen Regierung ist natürlich ihr Premierminister Shinzo Abe. Das Mr. Abe Australien bereist, während seine walmordende Flotte im Antarktischen Walschutzgebiet operiert und dort Wale tötet, ist extrem arrogant und unterstreicht die Tatsache, dass er sich von unserer Regierung vollständig willkommen geheißen fühlt.

Weiter auf unserer Webseite:
https://seashepherd.at/sea-shepherd-news/news-kommentare/1378-malcolm-turnbull-und-shinzo-abe-treffen
 ·  Translate
Sea Shepherd ist eine internationale Meeresschutzorganisation. Unser Ziel ist die Erhaltung des marinen Lebensraumes.
1
Add a comment...
 
Update OPERATION NEMESIS
Sea Shepherd entdeckt japanische Walwildererflotte mit totem Wal im australischen Schutzgebiet

Nach fünf Wochen auf Patrouille im Südpolarmeer, findet Sea Shepherd das Fabrikschiff der japanischen Walwilderer im australischen Walschutzgebiet, mit einem toten Zwergwal auf dem Flensdeck. Der erste dokumentierte tote Zwergwal, seit der Internationale Gerichtshof 2014 gegen die Walfangvorhaben in der Antarktis entschieden hat.

Der Helikopter der STEVE IRWIN entdeckte die NISSHIN MARU um 11:34 Uhr Ortszeit auf der Position 64 57.6S - 085 09.6E im australischen Walschutzgebiet. Als sich der Helikopter näherte, eilte die Crew der NISSHIN MARU, um den getöteten Wal mit einer Plane zu verdecken, während die Harpunenschiffe YUSHIN MARU und YUSHIN MARU #2 schnell ihre Harpunen abdeckten.

Lies den ganzen Artikel auf unserer Website: https://seashepherd.at/1377-sea-shepherd-entfeckt-walwilderer-17

„Die Tatsache, dass die japanische Crew sofort die Harpunen und den Zwergwal an Deck verdeckt hat, zeigt, dass sie genau wissen, dass ihre Handlungen falsch sind. Sie wissen, dass sie gegen die Urteile des Internationalen Gerichtshofs und des Australischen Bundesgerichts verstoßen. Wie kann die australische Regierung diese Taten einfach ignorieren, wenn doch die meisten Australier verurteilen, was dort geschieht?“ - Captain Wyanda Lublink
Sea Shepherds Helikopter hat die Position der Walfangflotte an die STEVE IRWIN weitergegeben, welche nun den Kurs mit dem Fabrikschiff kreuzen wird. Heute werden keine weiteren Wale getötet.

#OpNemesis #PoachersBeware #DefendAntarctica
 ·  Translate
1
1
Add a comment...
 
Unser Platz auf der Welt

Wenn man lange Zeit auf See verbringt, ändert es deine Sichtweise darauf, welchen Platz man auf der Welt einnimmt. Es ist egal, wie viele Monate ich auf See bin, ich weiß trotzdem, dass dies nicht mein Lebensraum ist. Ich kann ohne Technik auf dem Meer nicht überleben, egal ob meine Ausrüstung ein Schiff ist, ein Rettungsboot oder ein Überlebensanzug. Ohne all das würde mein Leben binnen kürzester Zeit enden. Wir sind schlecht angepasste Besucher auf dem Meer, nicht die Meister und schon gar nicht die Besitzer der Meere. Surfer, Taucher und andere Wassersportler auf dieser Welt interagieren nur an den Randgebieten, der Großteil des Ozeans ist nur ein Gebiet, das von Menschen auf Schiffen durchquert wird.

Ich habe kürzlich die Broschüre „Warum Walforschung?“ vom japanischen Walforschungsinstitut, der Gruppe welche das japanische Walfangprogramm im Südpolarmeer leitet, gelesen. Diese hat eine komplett andere Meinung zu den Ozeanen. Sie glauben nicht nur, dass Wale „Viehbestand“ wären, den man nutzen muss, sie geben auch an, Wale töten zu müssen, weil diese Japans Fisch fressen. Mir fällt es schwer, diese Art von Denken zu verstehen. Die Tatsache, dass Wale schon länger auf dieser Erde sind als die Menschheit und im Antarktischen Ozean schwimmen, tausende Meilen entfernt von Japan, und fressen, was sie schon immer gefressen haben, könnte bedeuten, dass sie nicht Japan gehören, aber trotzdem Japans Fisch fressen.

Als Japan vom Australischen Bundesgerichtshof für das Töten von Walen im Antarktischen Walschutzgebiet zu einer Strafe von umgerechnet 695.000 € verurteilt wurde, haben sie das Gerichtsurteil einfach ignoriert. Als der Internationale Gerichtshof das Urteil verkündete, dass der Walfang nicht der Forschung dient, entschied Japan, dass das Gerichtsurteil nicht auf sie zutrifft. Es gibt einfach keine andere Möglichkeit, die Wale zu schützen als durch direktes Eingreifen... mehr dazu auf unserer Webseite:
https://seashepherd.at/sea-shepherd-news/news-kommentare/1376-unser-platz-auf-der-welt
 ·  Translate
Sea Shepherd ist eine internationale Meeresschutzorganisation. Unser Ziel ist die Erhaltung des marinen Lebensraumes.
1
Add a comment...
 
ARTISTS FOR SEA SHEPHERD ÖSTERREICH

"Sea Shepherd do not talk, they act! In our hearts there are sleeping lions, time has come to wake them up." – Counterweight Official

Im Jahr 2009 erschien das Debut Album “Show Me The Path” der fünf Jungs aus Kärnten. 2015 wurde das full-length Album “Crisis” veröffentlicht. Nach zahlreichen Shows in Österreich und Deutschland kann die Band eine stolze Fangemeinde ihr eigen nennen.

Wenn du selbst Künstler/in oder Sportler/in bist und Sea Shepherd offiziell unterstützen möchtest schreib ein Mail an artists@seashepherd.at

www.seashepherd.at/supporter

#SeaShepherdAustria #ArtistsForSeaShepherd #Counterweight
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
WHALE FACT #1

Wale werden durchschnittlich 40 - 100 Jahre alt. Der Grönlandwal, der sich in den eisigen Gewässern der Arktis aufhält, kann sogar über 200 Jahre alt werden.

Die südlichen Zwergwale sind in diesem Moment Ziel der japanischen Walfangflotte. Unsere Schiffe sind das Einzige, das zwischen den Walen und den Harpunen steht!
Bitte unterstützt auch weiterhin Operation Nemesis, unsere 11. Walschutzkampagne im Südpolarmeer: seashepherdglobal.org/nemesis

#OpNemesis #PoachersBeware #DefendAntarctica
 ·  Translate
1
1
Add a comment...
 
Update OPERATION NEMESIS

Nur 48 Stunden nachdem Sea Shepherd ein japanisches Walfangschiff beim Wildern im Australischen Walschutzgebiet erwischt hat, haben die Fotos eines harpunierten Zwergwals an Deck des Fabrikschiffs NISSHIN MARU in kürzester Zeit weltweit für große Empörung gesorgt. Sea Shepherd ist der japanischen Walfangflotte weiterhin auf den Fersen.

Ausführliche News folgen in Kürze.

„Die Tatsache, dass die japanische Crew sofort die Harpunen und den Zwergwal an Deck verdeckt hat, zeigt, dass sie genau wissen, dass ihre Handlungen falsch sind“, so Wyanda Lublink, Kapitänin der STEVE IRWIN. „Sie wissen, dass sie gegen die Urteile des Internationalen Gerichtshofs und des Australischen Bundesgerichts verstoßen. Wie kann die australische Regierung diese Taten einfach ignorieren, wenn doch die meisten Australier verurteilen, was dort geschieht?“

#OpNemesis #PoachersBeware #DefendAntarctica
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
In diesem Moment sind die OCEAN WARRIOR und die STEVE IRWIN auf der Jagd nach japanischen Walfängern am entlegensten Ort unseres Planeten. Sea Shepherd ist ins Südpolarmeer zurückgekehrt um die Südlichen Zwergwale zu verteidigen, zu schützen und zu erhalten. In der vergangenen Fangsaison hat die japanische Walfangflotte 333 Tiere getötet. Dies waren die ersten Wale, die seit dem Urteilsspruch des Internationalen Gerichtshofs (2014) erlegt wurden. Mehr als 90 % der erwachsenen Weibchen waren trächtig, was bedeutet, dass die eigentliche Anzahl der getöteten Tiere sehr viel höher war, als die Quote, die unter Japans Deckmantel der Wissenschaft „erlaubt“ ist. Durch das Fehlen des politischen Willens oder der wirtschaftlichen Mittel zum Schutz der unberührten Gewässer der Antarktis vor den japanischen Walfängern, haben wir keine andere Wahl, als unsere moralische Verpflichtung anzunehmen und zu kämpfen.

Helft uns mit Eurer Spende die Wale im Südpolarmeer zu verteidigen. For the Oceans!

#OpNemesis #WhaleWars #PoachersBeware #DefendAntarctica
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
ARTISTS FOR SEA SHEPHERD ÖSTERREICH

"Sea Shepherd leisten weltweit Großartiges mit ihrem unermüdlichen Einsatz und Engagement zum Schutz unserer Meere und ihrer Bewohner! Nur ein (kleiner) Teil davon zu sein und unseren Beitrag leisten zu können, bedeutet uns sehr viel, und wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit mit dem tollen Team von Sea Shepherd Österreich!" – Vinegar Hill

Die fünf Herren aus dem grünen Herzen Österreichs paaren Melodie und Härte mit einem ungewöhnlichen Maß an Feingefühl und erlauben sich die Frechheit mit Ohrwürmern zu jonglieren als wäre dies eine Selbstverständlichkeit. Die Frage wie sich guter, melodischer Metal aus Österreich anhört, beantworten sie mit nachhaltigem Ausrufezeichen.

Wenn du selbst Künstler/in oder Sportler/in bist und Sea Shepherd offiziell unterstützen möchtest schreib ein Mail an artists@seashepherd.at

www.seashepherd.at/supporter

#SeaShepherdAustria #ArtistsForSeaShepherd #VinegarHill
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
9. Januar 2017, OPERATION NEMESIS Zwischenbericht

Sea Shepherds 11. Kampagne zum Schutz der Wale im Südpolarmeer, läuft nun seit etwas mehr als einem Monat. Derzeit patrouillieren die STEVE IRWIN und die OCEAN WARRIOR die antarktischen Gewässer, um den illegalen Walfang zu stoppen.

Nach gerade einmal drei Wochen entdeckte die OCEAN WARRIOR am 22. Dezember eines der Harpunenschiffe der japanischen Walfangflotte, das sich hinter einem Eisberg versteckte. Da die Harpune unbedeckt war, war die YUSHIN MARU eindeutig mitten bei der Jagd auf Zwergwale, deren Quote diese Saison 333 Tiere beträgt. Als das Harpunenschiff bei seiner Jagd unterbrochen wurde, versuchte es, die OCEAN WARRIOR zu verfolgen, wurde aber rasch von Sea Shepherds schnellem neuem Schiff zum ersten Mal in einer Südpolarmeer-Kampagne abgehängt.

„Wenn man die Harpunenschiffe findet, hat man gemischte Gefühle“, schrieb der Kapitän der OCEAN WARRIOR, Adam Meyerson, in seinem Bericht „Die Hoffnung stirbt zuletzt“. „Man weiß, dass die Flotte in der Nähe ist, was eine sehr große Erleichterung darstellt, aber nun weiß unser Hauptziel, die NISSHIN MARU, wo wir uns aufhalten, wodurch es sehr schwer wird, sie zu finden. Das Harpunenschiff wird unsere Position an den Rest der Flotte weitergeben, sodass diese sich einfach in ein anderes Gebiet begibt.“

Eine Woche später, am 31. Dezember, wurde das Sicherheitsschiff KAIYO MARU #7 vom Helikopter der STEVE IRWIN entdeckt, worauf es prompt um 180° drehte, um seinen Kurs zu ändern. Dieses Schiff, das auch als Krill-Forschungsschiff eingesetzt wird, gehört – wie die illegale japanische Walfangflotte – zum japanischen Walforschungsinstitut (ICR). Am Neujahrstag lokalisierte der Hubschrauber der STEVE IRWIN trotz der schlechten Sicht- und Wetterverhältnisse die YUSHIN MARU #3, ein weiteres Harpunenschiff der japanischen Flotte.

OPERATION NEMESIS hat einen tollen Auftakt hingelegt. Trotz der harten Bedingungen und der Tage in dichtem Nebel gelang es Sea Shepherd schnell, die Hälfte der japanischen Flotte im Südpolarmeer zu finden, obwohl doppelt so viel Fläche wie bei früheren Kampagnen abgedeckt werden muss.

Während die Suche nach der NISSHIN MARU weitergeht, ist die Motivation der Besatzung in der atemberaubenden Umgebung der Antarktis nach wie vor hoch, wo Wale, Pinguine und Seevögel vom Medien-Team der Kampagne auf Film festgehalten wurden und die Kapitäne und die Crew daran erinnert, was Sea Shepherd dort verteidigt, schützt und erhält.

„In früheren Jahren war Sea Shepherd immer in der Lage, die japanische Walfangflotte zu finden und sie davon abzuhalten, ihre Quoten zu erfüllen”, sagte STEVE IRWIN Kapitänin Wyanda Lublink. „Wir haben dies mit einem Schiff und manchmal bis zu vier Schiffen getan. Obwohl wir dieses Jahr nur zwei Schiffe haben, bin ich davon überzeugt, dass es uns wieder gelingen wird. Wir haben eine Sache, die die japanischen Walfänger nicht haben, und das ist die Leidenschaft für unsere lebenserhaltenden Ozeane und für diese empfindungsfähigen, wunderschönen Wale. Es ist diese Leidenschaft für das Leben, die immer über Gier und Zerstörung triumphiert.“
 ·  Translate
1
1
Add a comment...
Sea Shepherd Österreich's Collections
Story
Tagline
Offizielle Seite von Sea Shepherd Österreich - Verein zum Schutz des Meeres
Introduction
Die 1977 gegründete Sea Shepherd Conservation Society (SSCS) ist eine internationale gemeinnützige Organisation zum Schutz der marinen Tierwelt. Unsere Mission ist es, die Zerstörung der Lebensräume und das Abschlachten der Tiere in den Weltmeeren zu beenden, um die Ökosysteme und Spezies nachhaltig zu schützen und zu erhalten.

Sea Shepherd bedient sich innovativer Taktiken, um zu ermitteln, zu dokumentieren und wenn nötig gegen illegale Aktivitäten auf hoher See einzuschreiten. Durch den Schutz der Artenvielfalt in den Weltmeeren arbeitet Sea Shepherd daran, das Überleben unseres empfindlich ausgewogenen Ökosystems im Ozean für zukünftige Generation sicherzustellen.