Profile cover photo
Profile photo
Elke Kottulinsky-Gründer
11 followers
11 followers
About
Elke Kottulinsky-Gründer's posts

Post has attachment
Auch im Alter kann Zahnersatz vollkommen natürlich wirken. Dank Implantaten aus Titan können einzelne Zähne ästhetisch und vor allem sicher ersetzt werden. Lesen Sie mehr dazu in unserem aktuellen Artikel. http://kottulinsky-gruender.de/implantologie/feste-zaehne-sind-keine-frage-des-alters/

Post has attachment
Sie haben so wenig Freunde? Vielleicht liegt's ja an Ihrem seltenen Lächeln. Wir können was dafür tun, dass Sie wieder richtig Lust haben, beim Lachen Ihre Zähne zu zeigen. Was? Lesen Sie hier: http://kottulinsky-gruender.de/zahnersatz/machen-sie-doch-kein-so-ernstes-gesicht/ 

Post has attachment
Fit for life dank der SOLO-Prophylaxe. Lesen Sie in unserem aktuellen Artikel, wie Prophylaxe und Gesamtgesundheit zusammenhängen. http://kottulinsky-gruender.de/solo-prophylaxe/mit-der-solo-prophylaxe-fit-for-life/

Post has attachment
Sparen Sie bares Geld durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen. Wie, das lesen Sie in unserem letzten Artikel. http://kottulinsky-gruender.de/vorsorge/auch-beim-zahnarzt-lohnt-sich-die-inspektion/

Post has attachment
Uralte Heilkunde auf modernen Wegen – Zahnmedizin heute

Bereits in der Antike waren schöne Zähne wichtig

Die Zahnmedizin ist eine uralte Heilkunde. Schon in der Steinzeit stand die Behandlung von schmerzenden Zähnen in der Aufmerksamkeit der damaligen Menschen. War für sie doch ein intaktes und kräftiges Gebiss von lebensnotwendiger Bedeutung.

Und bereits vor 5.000 Jahren behandelten die Ägypter Zahnbeschwerden mit komplizierten, filigranen Instrumenten, die sie aus Gold und Silber herstellten. Auch fertigten sie Zahnersatz an und verschlossen Karieslöcher mit Silber. Denn bereits zu dieser Zeit galten schöne Zähne als Statussymbol und als Zeichen von Lebenskraft. Daran hat sich bis heute nichts geändert.


Zahnmedizin im Mittelalter

Im Mittelalter verrichtete dann der Bader das Handwerk eines Zahnarztes. Wer als einfacher Bauer oder Handwerker damals Zahnbeschwerden hatte, ging zu einem Bader, auch Zahnreißer genannt, der üblicherweise eine Ausbildung als Goldschmied oder Barbier erlangt hatte.
Seine hoffentlich in langjähriger Praxis gewonnenen Fähigkeiten der Zahn- und Körperheilkunde ließen ihn hochgeachtet sein, auch wenn seine Behandlungsmethoden alles andere als zimperlich waren.

Nur wenige Leute konnten sich einen Besuch bei einem ausgebildeten Doktor der Zahnmedizin leisten, denn eine solche Ausbildung war langwierig und damals noch sehr selten.


Moderne Zahnheilkunde für jeden

Heute dagegen kann jeder einen Zahnarzt nach seinen Vorstellungen finden. Das Studium der Zahnmedizin gewährleistet, dass neben den zahnmedizinischen Kenntnissen und den Zusammenhängen von Körper und Zähnen auch feinmotorisches Geschick sowie Sinn für Ästhetik vermittelt wird.
Die Studenten der Zahnmedizin lernen so, dass Zähne, Organismus und Gesundheit untrennbar zusammenhängen und sich gegenseitig bedingen.
Sind sie dann bereits in eigener Praxis niedergelassen, erlangen nicht wenige Zahnärzte in anschließenden mehrjährigen Spezialisierungsausbildungen zusätzliche intensive Kenntnisse, zum Beispiel in der Endodontie oder Parodontologie und gelten als Fachzahnärzte.


Ganzheitliche Orientierung und moderne Zahnmedizin gehen Hand in Hand

Auch in meiner Praxis wende ich meine langjährigen zahnmedizinischen Kenntnisse an, gepaart mit modernsten Behandlungs- und Fertigungsmethoden.
So nutze ich mit Cerec ein hochtechnisiertes Verfahren für die Herstellung von biokompatiblen Keramikfüllungen und Kronen.

Bei der Behandlung von funktionalen Störungen des Kiefer- und Zahnhalteapparates verlasse ich mich dagegen auf meine Hände und auf meine Erfahrung, diese Störungen zu ertasten, zu verstehen und entsprechende Behandlungsschritte zu wählen.

Bei der Endodontie könnte ich ohne eine hochverstärkende Lupenbrille nicht die winzigen Vertiefungen in der Zahnwurzel erkennen. Und bei Angstpatienten kommt mir und meinem Team unser Verständnis von körperlichen und psychischen Zusammenhängen zugute, mit dem wir einfühlsam auf jeden unserer Patienten eingehen.


Zahnarztbesuch ist Vertrauenssache

Wenn es um Ihre Gesundheit und um Ihre Attraktivität geht, sollten Sie keine Kompromisse machen.
Als Zahnärztin mit 25-jähriger Praxiserfahrung und vielen zufriedenen und treuen Patienten weiß ich, dass Vertrauen in den Behandler und in seine Fähigkeiten die Basis für einen regelmäßigen Zahnarztbesuch ist. Daraus wiederum resultieren gesunde und schöne Zähne.

Und die Folge eines intakten Zahnhalteapparates und fester Zähne ist ein gesunder Organismus. So entstehen Lebensqualität und Gesundheit – das sind die Wünsche meiner Patienten.
Lassen Sie sich über unser Leistungsspektrum informieren. Auskünfte unter der Telefonnummer 04973-1355.

Photo

Post has attachment
Auch beim Zahnarzt lohnt sich Vorsorge

Sind Sie so ein Glückspilz? Seit Jahren fahren Sie Ihr Auto und bis jetzt war noch nichts dran. Gut, die Wischblätter und ein Paar Glühbirnen mussten Sie austauschen.
Und auch einige kleine Kratzer konnten leicht behoben werden.
Kunststück, werden Sie jetzt sagen, mein Auto kommt ja auch regelmäßig zur Inspektion. Und dank des Informationsdisplays werden mir ja die Inspektionsintervalle rechtzeitig angezeigt.


Technik hilft uns

Und es ist praktisch, dass wir solche Informationsdisplays auch für andere wartungsbedürftige Geräte haben. Die Espressomaschine zeigt ebenfalls an, wann wir sie entkalken und reinigen müssen.
Der Wecker signalisiert rechtzeitig vor der Batterieaufgabe, dass eine neue Batterie dran ist, wenn wir eines Tages nicht verschlafen wollen.
Nicht zu reden von Heizung und Schornstein – dafür gibt es feste Wartungsverträge.


Recall – Ihre Gedächtnisstütze

Wir schließen mit unseren Patienten keine Wartungsverträge ab und nutzen auch keinen Bordcomputer, aber wir helfen Ihnen gerne, sich an wichtige Termine zu erinnern.
Wir nennen das Recall und das bedeutet, dass wir unsere Patienten, auf Wunsch natürlich, regelmäßig daran erinnern, dass Untersuchungen oder Behandlungen anstehen.

Einer dieser wichtigen Termine ist die regelmäßige Vorsorgeuntersuchung Ihrer Zähne und des Zahnfleisches, idealerweise verbunden mit einer professionellen SOLO-Prophylaxe für Zähne und Zahnfleisch.


Clever sparen

Die jährliche Vorsorge lohnt sich aus mehreren Gründen. Der wichtigste ist, dass wir Sie durch regelmäßige Routineuntersuchungen bereits sehr früh auf Zahn- und Zahnfleischerkrankungen aufmerksam machen können.

Und was wir früh erkennen, hat eine große Chance auf dauerhafte Heilung. Und auf eine deutlich kostengünstigere noch dazu.

Das zweite Motiv ist, dass Sie durch den jährlichen Nachweis der Routineuntersuchung im Falle einer Behandlung mit einer deutlich höheren Erstattung der Kosten durch Ihre gesetzliche Krankenkasse rechnen dürfen.
Also zum zweiten Mal sparen können.


Vorsorge hält gesünder

Regelmäßige Vorsorge, in Verbindungmit einer professionellen SOLO-Prophylaxe, sorgt zudem, dass Zahnerkrankungen erst gar nicht entstehen können. Denn ein gesunder Zahn und ein gesundes Zahnfleisch werden seltener krank.
Durch ein professionelles Vorgehen bei der SOLO-Prophylaxebehandlung können wir Bakterien entfernen, die sonst zu einer Entzündung des Zahnfleisches oder zu Karies führen würden.
Beide Krankheiten ziehen sowohl Gesundheitsschäden wie auch hohe Folgekosten nach sich.


Jährliche Untersuchung und Bonusstempel jetzt

Deshalb nutzen Sie die regelmäßige jährliche Routineuntersuchung und lassen Sie anschließend Ihr Bonusheft durch uns aktualisieren.

Das Jahr endet in wenigen Wochen, holen Sie sich rasch Ihren Termin zur Vorsorgeuntersuchung. Und holen sich bei dieser Gelegenheit auch gleich einen Behandlungstermin für eine professionelle SOLO-Prophylaxebehandlung.

Ihrem Geldbeutel UND Ihrer Gesundheit zuliebe.
Termine gibt es unter der Telefonnummer 04973-1355.
http://www.kottulinsky-gruender.de/index.html

Photo

Post has attachment
Kopfschmerzen und Nackenverspannungen? Dann gehen Sie doch mal zum Zahnarzt

Nun liegt Sie vor uns, die dunkle Jahreszeit. Und mit ihr der berüchtigte Novemberblues. Kommt dann noch beruflicher Stress oder familiäre Probleme hinzu, dann sind Kopfschmerzen oder Nackenverspannungen oft die Folge. Auch nächtliches Zähneknirschen weist darauf hin, dass die negativen Tageserlebnisse oder die daraus resultierenden Emotionen verarbeitet unbewusst. 


Zähne und Skelett, zwei die sich brauchen 

Zähne und Wirbelsäule hängen eng miteinander zusammen, durch die Halswirbel sind sie unmittelbar verbunden. So ist es kein Wunder, dass sie sich gegenseitig beeinflussen. Wer den ganzen Tag mit angespannter Rückenmuskulatur vor dem Rechner sitzt oder sich einseitig bewegt, muss damit rechnen, dass sich diese Verspannungen auf die Kiefermuskulatur übertragen. Der Rat, Zähne zusammenbeißen, ist allerdings eine schlecht gemeinte Aufforderung. Denn das führt zu weiteren Problemen, dem oft schmerzhaft bekannten Knirschen während des Schlafs. 


Unbewusstes Verhalten schadet den Zähnen

Wenn Stress oder Überforderung überhand nehmen, fällt unser Körper in unbewusste Verhaltensmuster. Der eine beißt tatsächlich die Zähne zusammen, dies äußert sich in nächtlichem Knirschen und morgendlicher Abgeschlagenheit. Ein Weiterer wiederum mahlt mit seinen Unterkiefern und bezahlt dafür mit Kiefergelenksschmerzen und sonstigen Kieferproblemen sowie daraus erfolgenden Nackenschmerzen. So betrachtet fechten Zähne und Kiefer stellvertretend und unbewusst unsere inneren Konflikte aus. Kopfschmerzen, Nacken- und Rückenverspannungen, lähmende Abgeschlagenheit, manchmal auch Depressionen, können die unangenehmen Folgen sein.  


Der Zahnarzt kann helfen

Als Zahnärztin empfehle ich bei solchen oder ähnlichen Beschwerden, nicht nur die Symptome, also Kopfschmerzen oder Rückenbeschwerden zu behandeln, sondern an der Ursache zu arbeiten. In meiner Praxis behandeln wir Kieferfehlstellungen oder nächtliches Knirschen mit funktionstherapeutischen Maßnahmen. Hierfür verwenden wir zum Beispiel spezielle Regulatoren, die bei Kieferfehlstellungen und Nackenverspannungen helfen. Die Folgeschäden von Knirschen beseitigen Aufbissschienen, die die Kiefer in der Nacht entlasten und den Kaudruck erheblich mindern. 

Zudem arbeiten wir seit langem mit Physiotherapeuten und Logopäden oder auch Gesprächstherapeuten zusammen, damit die Hauptursachen dieser Beschwerden ganzheitlich untersucht und anschließend eine Verbesserung oder gar Heilung umfassend gelingen kann.  

Sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne über unsere Möglichkeiten, Ihnen Ihre Zähne und Ihr Wohlbefinden zu erhalten. 
www.kottulinsky-gruender.de
Photo

Post has attachment
Hightech für Zähne - wer hat’s erfunden? 

Dass der Schweizer Käse, trotz seiner Löcher gesund ist, ist ja kein Geheimnis. Aber dass die Schweizer auch für den Verschluss von Löchern in den Zähnen Erstaunliches erfunden haben, das weiß heute kaum jemand.
1980 wurde an der Universität Zürich erstmalig ein Gerät zur computergestützten Herstellung von gefrästen Keramikfüllungen entwickelt. Hiermit konnte dann praktisch in gleicher Sitzung die fertige Füllung nach kurzer Wartezeit eingesetzt werden. 


Cerec-Füllungen und Cerec-Kronen to go

Diese Technik nennt sich Cerec-Technik und wurde seitdem immer mehr verfeinert und optimiert, dass sie nahezu bei jeder Zahnrestauration eingesetzt werden kann. 
Ob Inlays, Kronen oder Brücken, in Front-, Seiten- oder Backenzähnen – Cerec-Restaurationen sind eine hervorragende Alternative zu aufwändigen Keramikarbeiten, die in Dentallaboren hergestellt werden. 
Denn im Gegensatz zu diesen wird eine Cerec-Füllung direkt in meiner Praxis hergestellt. Mit einer Spezialkamera nehmen wir einen optischen Abdruck vom vorher entsprechend präparierten Zahn. Dann werden die so gewonnenen Bilder computerunterstützt bearbeitet. Mittels CAD/CAM-Software wird der Zahnersatz optisch rekonstruiert und danach durch eine computergesteuerte Fräsmaschine aus einem zahnfarbenen Keramikblock heraus geschliffen. 
Das Ganze dauert circa eine Stunde, der Patient kann auf das Ergebnis warten oder sogar beim Entstehungsprozess seiner Krone zusehen. 


Ästhetik und Langlebigkeit –zwei von fünf Vorteilen

Unsere Patienten schätzen es zudem sehr, dass auf die herkömmlichen Abdrücke mit ihren unangenehmen Begleiterscheinungen ganz verzichtet werden kann. Auch freuen sie sich darüber, dass ein zweiter Zahnarztbesuch nicht erforderlich ist. Das spart Zeit und Kosten.
Am meisten schätzen es die Patienten jedoch, dass ihre neue Füllung oder Krone sich optisch nicht von ihrem eigenen Zahn unterscheidet. Sie erfüllt damit alle medizinischen und ästhetischen Anforderungen, die die moderne Zahnmedizin an ihre Ergebnisse stellt.
Auch zeigen wissenschaftliche Studien, dass Cerec-Restaurationen so haltbar wie Goldfüllungen sind. Und genauso gut verträglich. Weltweit mehr als 16 Millionen Cerec-Behandlungen sprechen ihre eigene Sprache. 
Lassen Sie sich von uns beraten; wir informieren Sie gerne unverbindlich zu dieser modernen zahnärztlichen Leistung, die wir in unserer Praxis seit einigen Jahren anbieten. 
@www.kottulinsky-gruender.de
Photo

Post has attachment
Gut erholt aus dem Urlaub zurück? Wunderbar! Und wie steht’s um Ihre Zähne?  

Der Urlaub war schön. Das Hotel, so wie Sie es erwartet hatten. Der Strand super gepflegt. Und die Menschen, einfach nur herzlich. Und das Essen erst – diese Aromen und Vielfalt, dieser Geschmack nach Sonne, nach Meer. 
Gut, vielleicht hätte es etwas weniger sein können, die Hose spannt doch verdächtig. Aber es war einfach zu lecker. Vor allem die Nachspeisen – ahh. 


Süßes schadet nicht nur der Figur, sondern auch den Zähnen.

Süße Desserts, sahnige Torten, feines Gebäck wandeln sich im Mund zu Zucker und Stärke um. Und bleiben als mikroskopisch kleine Teilchen dort haften, als Nahrung für zahnschädigende Bakterien. Diese setzen sich dann mit Vorliebe in den Fissuren fest. Das sind die tiefen Spalten der Backenzähne. 
Dass sie dort kaum mit der herkömmlichen Zahnbürste erreicht und entfernt werden können, macht die Sache umso schlimmer. Denn so können die Bakterien nahezu unbehelligt den Zahnschmelz zerstören. Das Ergebnis ist Karies mit seinen schmerzhaften Löchern. 


Fast jeder hat sie, keiner liebt sie - Füllungen

Eine herkömmliche Möglichkeit, diese Karieslöcher zu schließen, sind Füllungen aus Amalgam. Dieses Material ist zwar extrem haltbar, hat aber auch zwei entscheidende Nachteile. 
Zum einen belastet der darin enthaltende Quecksilberanteil den Organismus unnötig mit diesem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als giftig eingestuftem Schwermetall. Nebenwirkungen, wie zum Beispiel Kopf- und Kieferbeschwerden oder Abgeschlagenheit bis hin zu nervösen Problemen können auftreten. 
Zum anderen ist Amalgam durch seine Silber- und Zinkanteile ein metallisches Material und demzufolge nicht zahnfarben. Das heißt, jede Füllung im Zahn fällt überdeutlich auf – als dunkelgraue Stelle im Zahn. Und jedes Lachen zeigt, wo Sie Ihre Amalgamfüllungen haben. 

Jetzt werden Sie vielleicht sagen: Na und, was ist schon dabei? Hat doch jeder. Das stimmt so nicht. Denn viele Menschen wollen eine attraktive Zahnreihe, gepflegt und weiß, von Backenzahn bis Backenzahn. Ohne störende dunkle Stellen. 

 
Cerecfüllungen – drei Gründe, weshalb wir sie empfehlen.

Wenn Menschen attraktiv und vital wirken wollen, gehört eine schöne Zahnreihe einfach dazu. Mit weißen Zähnen und ohne sichtbaren Makel. 
Wir können mit dem naturidentischen Werkstoff Cerec nicht nur zwei, sondern gleich drei Fliegen mit einer Klappe schlagen. 
Zum einen besteht dieser Werkstoff aus Keramik, ist also vollkommen natürlich und entsprechend gut verträglich. 

Zum anderen sind Cerecfüllungen in allen Zahnfarben herstellbar. Das macht sie im Gegensatz zu Amalgam im Zahn unsichtbar. 

Und zu guter Letzt sind Cerecfüllunge extrem langlebig und stabil. Eine Investition, die sich lange auszahlt. 

Drei gute Gründe, die für Füllungen aus Cerec sprechen. Wann lassen Sie sich von uns überzeugen? Sprechen Sie uns auf Ihre Füllungen an. Wir klären Sie über Pro und Contra auf. 
Photo

Post has attachment
Die schönsten Wochen des Jahres – mit gepflegten Zähnen in den Urlaub 

Endlich Sommer! 34 Grad im Schatten, nichts wie weg. Ans Meer oder in die Berge.  
Nur noch packen und dann kann’s losgehen. Sie haben an alles gedacht, der Nachbar gießt die Blumen, eine Freundin kümmert sich um die Katze. 
Und Sie freuen sich. Bald können Sie ruhig in einer Strandliege vor sich hin träumen und in einem Buch schmökern. Oder entdecken Sie lieber quirlige Hotspots, lernen Land und Leute kennen?  


Mit schönen Zähnen flirtet es sich schöner.

Und was ist dann toller als ein kleiner Flirt? Denn im Urlaub müssen Sie nichts erreichen, sondern nur entspannen. Erwartungshaltungen und Pflichtgefühl bleiben zu Hause und Sie können genießen. Ihre Unbeschwertheit, Ihre Lebensfreude, das Leben. 
Im Alltag müssen wir auf so viele Dinge Rücksicht nehmen, die im Urlaub dagegen unwichtig sind, sagt die Psychologin Julia Linnert-Kuhn. Und das tut der Seele gut. 


Gesunde Zähne machen unbeschwert. 

Lauthals lachen, einen Menschen freudig anstrahlen oder mit offenem Mund den spektakulären Sonnenuntergang bestaunen - auch das ist gut für die Psyche. Und mit gesunden und gepflegten Zähnen macht das noch mehr Spaß. 
Frischer Atem, saubere Zähne und gesundes Zahnfleisch sorgen zudem für Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein. 
So bringt der kleine Flirt gleich doppelten Genuss. 


SOLO-Prophylaxe für gesunde und schöne Zähne. 

Deshalb empfehlen wir regelmäßige, mindestens halbjährliche Prophylaxe für sauberes und festes Zahnfleisch. Und ist das Zahnfleisch gesund, dann sind es auch die Zähne. Denn Bakterien haben hier keine Chance und die gefürchtete Karies kann erst gar nicht entstehen. 
Damit es dieses Jahr für Sie ein wirklich schöner Urlaub, voller Lachen und Lebensfreude wird, vereinbaren Sie einen Termin zur SOLO-Prophylaxe.
Sie erreichen uns unter der Rufnummer 04973-1355. 
Photo
Wait while more posts are being loaded