Profile

Cover photo
Andy Mayer
399 followers|1,448,322 views
AboutPostsPhotosVideosReviews

Stream

Andy Mayer

Shared publicly  - 
 
"Keine Ahnung, wo wir gerade sind". Fernbusreisende aus der Hölle

Man möchte der nölenden Autorin zurufen: bleib zu Hause oder fahr / flieg erster Klasse
 ·  Translate
1
Andy Mayer's profile photoWerner Kolov's profile photo
3 comments
 
+Andy Mayer ich selbst habe mal in Sibirien eine nächtliche 14-Stunden-Busfahrt über die Berge gemacht. Wir saßen ganz vorne und der Fahrer hörte die ganze Nacht Knastmusik. Als ich etwa um 2 Uhr nachts plötzlich aufwachte, sah ich, wie wir in einer engen Rechtskurve bergauf einen PKW überholten. Als auf der Gegenfahrbahn knapp vor uns ein schwerer LKW auftauchte, bremste der Busfahrer seelenruhig, ließ den LKW vorbei und setzte erneut zum Überholen an. Dann habe ich beschlossen, die Augen nicht mehr aufzumachen.
 ·  Translate
Add a comment...

Andy Mayer

Shared publicly  - 
 
Gefahr neuer Straftaten. Tugce-Schläger steht vor Abschiebung

Wieso musste erst jemand sterben, bevor so ein Dreckfresser abgeschoben wird? Es ist zum verzweifeln!

#Tugce

 ·  Translate
1
Marion Nowak's profile photoAndy Mayer's profile photo
2 comments
 
+Marion Nowak ...fresser nicht fresse. Genau lesen, Herzchen ;-)
 ·  Translate
Add a comment...

Andy Mayer

Shared publicly  - 
 
Hunderte Nordafrikaner am Dom. Kölner Silvesternacht - eine Machtprobe?

... warum diese Typen in unserem Land geduldet und nicht sofort abgeschoben werden, ist mir schleierhaft 
 ·  Translate
1
1
Add a comment...

Andy Mayer

Shared publicly  - 
 
Rot-Rot-Grün auf Bundesebene wäre eine Katastrophe!
 ·  Translate
Wer wissen will, wie Rot-Rot-Grün im Bund funktionieren würde, muss nur nach Berlin schauen: Statt über Videoüberwachung und Abschiebung diskutiert man lieber über "Geschlechtergerechtigkeit" und "Energiearmut".
1
Add a comment...

Andy Mayer

Shared publicly  - 
 
. . Mehr Polizeipräsenz? Weniger muslimische Zuwanderer wäre der deutlich bessere Weg
 ·  Translate
1
Add a comment...

Andy Mayer

Shared publicly  - 
 
Nächster Vorfall in der U-Bahn. Jugendliche schubsen Mann auf Bahn-Gleis

Keine Angaben zur Herkunft der mutmaßlichen Täter? Das sagt alles. #Berlin #U-Bahn 
 ·  Translate
1
Add a comment...

Andy Mayer

Shared publicly  - 
 
Und wieder war es ein Afrikaner
Alles Zufall, alles Einzelfälle - schon klar.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Andy Mayer

Shared publicly  - 
 
Recht hat sie.
Die #Grünen gehen einfach gar nicht. Kümmern sich um Gender-Mist und ähnlichen Unsinn anstatt die wirklichen Probleme im Land anzugehen. Und wundern sich dann, wenn diese Themen von Gestalten wie AfD udgl. besetzt werden. Kein Wunder angesichts des Versagens und der Unfähigkeit der etablierten Parteien...
 ·  Translate
Nach den Aussagen von Grünen-Chefin Simone Peter zur Kölner Silvesternacht veröffentlicht die Ehefrau eines Polizisten einen Wutbrief an die Politikerin
1
Add a comment...

Andy Mayer

Shared publicly  - 
 
Klasse Artikel von #TilmanGerwien im @sternde 
 ·  Translate
1
Add a comment...

Andy Mayer

Shared publicly  - 
 
Ein richtig, richtig cooles Video. Und ein richtig cooler Polizist.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Andy Mayer

Shared publicly  - 
 
Gänsebraten für 3000 Menschen: Frank Zander lädt Obdachlose ein - N24
http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/9591114/frank-zander-laedt-obdachlose-ein.html

Guter Mann und eine tolle Geste
#FrankZander

 ·  Translate
1
Add a comment...

Andy Mayer

Shared publicly  - 
 
Alle vier Berliner #Treppentreter sind Ausländer - aus Bulgarien, wie man hört.

Also das ist jetzt überraschend, oder? Gewalttätige Ausländer? Ich bin erschüttert. Ich dachte es wären deutsche Gymnasiasten aus gutem Hause - wie sonst halt auch in solchen Fällen (sic!)
 ·  Translate
1
Add a comment...
Basic Information
Gender
Male
Links
YouTube
Ich war vor einigen Jahren gerne und durchaus öfter im Miss Pepper in Dasing. Die Burger waren hervorragend, auf den Punkt gegrillt, heiß und der Service gut und freundlich. Ich hatte nie Grund zur Klage. Seither ist einige Zeit vergangen, ich war seit längerem nicht mehr dort. Bis heute. Ich dachte mir es wäre mal wieder Zeit für das Miss Pepper und habe für vier Personen reserviert. Wie immer war das Restaurant sehr gut besucht. Durch die Lage mit viel Durchgangsverkehr brummt der Laden, ganz egal wie gut oder schlecht er ist. Ein typischer Selbstläufer. Das haben mittlerweile offenbar auch die Verantwortlichen gemerkt, denn was sich heute zugetragen hat war schlichtweg eine Farce. Nachdem wir die Bestellung aufgegeben hatten (zwei vegetarische Burger, zwei Fleisch-Burger, als Vorspeise Hänchenkeulen) warteten wir sage und schreibe mehr als eine Stunde, bis das Essen kam. Allerdings war nur die Hälfte davon genießbar, denn die beiden Fleischburger waren kalt. Nicht warm oder lauwarm, sondern im wörtlichen Sinne - kalt. Ebenso die Beilagen. Nachdem wir reklamiert hatten und uns versichert wurde, dass man umgehend Ersatz bringen würde, warteten wir erneut mehr als dreißig Minuten bis die Burger kamen. In der Zwischenzeit wurden allerdings zahlreiche Burger bereitet und von den Bedienungen zu den übrigen Gästen gebracht - von einer priorisierten Behandlung nach einem solchen Fauxpas uns gegenüber - wie in solchen Fällen normalerweise durchaus üblich - konnte nicht im Entferntesten die Rede sein. Und die Krönung war, dass von den beiden Burgern - wenngleich heiß und offenbar frisch zubereitet - einer völig falsch war und nicht der Bestellung entsprach. Bestellt war ein Jalapeno Burger, geliefert wurde ein Cheeseburger. Nach erneuter Beschwerde bot man uns einen!! Espresso an und verzichtete auf die Berechnung des fälschlicherweise gelieferten Cheeseburgers. Was die Qualität der Burger anging, so kann ich nur sagen, dass es sich zwar um bessere Qualität als typisches Fastfood der üblichen Ketten handelt, aber das war es dann auch. Verglichen mit dem, was man bei Miss Pepper noch vor einigen Jahren geboten bekam, war das nur ein schlechter Scherz. Kleinere Portionen, labberige Brötchen, etc. Alles in allem ein grusliges Erlebnis, das auch die freundliche Bedienung (der zweite Stern, der erste ist dafür, dass man nach Reklamation zumindest in der Lage war, WARMES Essen zu servieren) nicht mehr retten konnte. Ich schätze es werden wieder einige Jahre ins Land gehen, bis ich mich nochmals dahin verirre...
• • •
Public - 9 months ago
reviewed 9 months ago
Ich nutze seit 15 Jahren nahezu täglich den MVV - auf dem Land und in München direkt, Bus, S-Bahn und U-Bahn. Und ich bin höchst zufrieden. Ja, es gibt Verspätungen - bei der S-Bahn häufiger, bei U-Bahnen, Tram und Bussen nach meiner Erfahrung äußerst selten - , aber jeder, der sich hier wegen ein paar Minuten Verspätung aufregt, sollte sich einmal überlegen, welche Komplexität und welch logistischer Aufwand hinter der Planung des öffentlichen Nahverkehrs in einer Stadt von der Größe Münchens steckt. Da gibt es eben unvorhergesehene Ereignisse und technische Ausfälle, die die beste Planung bisweilen an ihre Grenzen und darüber hinaus bringen. So ärgerlich das im Einzelfall auch ist. Und dennoch: trotz aller Unwägbarkeiten funktioniert das in München m.E. erstaunlich gut. Wer das nicht glaubt, dem sei Berlin ans Herz gelegt. Der öffentliche Nahverkehr in Berlin ist trotz Milliardensubventionen ein Witz mit Anlauf. Und was die Freundlichkeit der MVV Mitarbeiter angeht - auch hier habe ich stets positive Erfahrungen gemacht - sowohl was Freundlichkeit als auch was Kulanz angeht. Wer hier nach einem krassen Negativbeispiel sucht, dem sei der AVV in Augsburg ans Herz gelegt. DAS ist wirklich ein Sauladen unterster Kategorie und zwar in absolut JEDER Hinsicht - und auch hier schreibe ich nach jahrelanger, leidvoller Erfahrung.
• • •
Public - 9 months ago
reviewed 9 months ago
Meine Frau, meine Tochter und ich waren am 02.04.2011 auf einem Tagesausflug in den Bergen und sind unglücklicherweise in diesem "Gasthof" eingekehrt, um dort unser Mittagessen einzunehmen. Was wir dort erlebten und als Essen serviert bekamen, war so unglaublich, dass es jeder Beschreibung spottet. Wir bestellten zwei Zwiebelrostbraten mit Käsespätzle und ein Hirschgulasch mit Semmelknödel. Bereits beim Anblick des dargebotenen Essens schwante uns Böses: Lieblos angerichtet, der Semmelknödel ein unförmiges Etwas, die grobschlächtigen, völlig ungleichmäßigen Fleischstücke des Hirschgulasch von einer Soße mit extrem zähflüssiger Konsistenz überzogen und das Fleisch des Zwiebelrostbratens ein grobes, unförmiges und welliges Stück. Beim Anschneiden des Semmelknödels entwich ein saurer, unangenehmer Geruch dem Knödel, woraufhin wir reklamierten. Der Knödel sei erst heute vormittag zubereitet worden, hieß es. Aha. Offensichtlich wird hier Gästen nicht nur minderwertigstes Essen serviert, sondern auch noch infame Lügengeschichten aufgetischt. Dennoch bekamen wir statt des Knödels eine weitere Portion Spätzle gereicht. Die beiden Zweibelrostbraten entpuppten sich derweil als fettiges, strähniges und vor allen Dingen zähes Fleisch, welches selbst bei Längerem Kauen nur in sehr lange und grobe Fasern zerfiel und nebenbei alt und schlecht schmeckte. Die Toiletten hatten offensichtlich ebenfalls schon seit Längerem keine gründliche Reinigung mehr erfahren. Handtücher gab es keine, die Abfalleimer quollen über. Dem Inhalt nach zu schließen, schien sich vor einiger Zeit zumindest eine Küchenrolle in der Toilette befunden zu haben. Offensichtlich hatten sich andere Gäste damit die Hände getrocknet. Fazit: Ein schmuddeliges Gasthaus mit einer Küche miesester Qualität und Güte. Die gereichten Speisen in unserem Fall alle drei widerwärtig und zum Teil anscheinend verdorben. Dieses „Restaurant“ ist das absolut Letzte.
• • •
Public - 5 years ago
reviewed 5 years ago
4 reviews
Map
Map
Map
Dieser Mann ist m.E. kein Tierarzt, sondern ein psychopathischer, inkompetenter Sadist! Auch bei unserer Katze geschah Unglaubliches: Nach der Sterilisation war die Katze vollkommen verhaltensgestört und nicht mehr in der Lage, ihre Körperfunktionen zu kontrollieren. Auf unsere Nachfrage, was denn während des Eingriffs passiert sei, erhielten wir keine Auskunft - alles sei normal verlaufen. Auf unsere Frage, was wir nun tun sollen, erhielten wir den Rat, das Tier zu "schimpfen". Schließlich empfahl er uns den Einsatz von Psychopharmaka! Letzten Endes war die Katze völlig am Ende und es blieb nur noch das Einschläfern, welches wir leider ebenfalls von diesem sogenannten Tierarzt durchführen ließen. Die Prozedur dauerte fast eine Stunde! Nach einer dreiviertel Stunde kam Herr Lutz dann dochmal auf die Idee, dass er zu wenig gespritzt haben könnte. Fazit: FINGER WEG VON DIESER FIGUR! Nicht umsonst warnen Tierschutzverbände vor ihm, wie wir leider erst später herausgefunden haben. Wenn doch mal eine Behandlung funktionieren sollte, seien sie dankbar und seien sie gewiss, dass es sich um Zufall handelt. Ich möchte mir gar nicht ausmalen, was dieser Mensch in Abwesenheit der Besitzer den Tieren antut.....
• • •
Public - 4 years ago
reviewed 4 years ago