Profile cover photo
Profile photo
Gerhard Torges
1,698 followers -
I told you I'd be back.
I told you I'd be back.

1,698 followers
About
Posts

Post has attachment
Oh Mann …

[…] Gut eine halbe Stunde spricht Marina Ö., unsicher, mit piepsiger Stimme, als Chris Z. plötzlich über den Tisch springt, sie vom Stuhl zerrt und würgt. Sie schreit. Der Staatsanwalt springt auf, die Anwälte, einige Zuschauer auch. Es ist schwer, im Tumult den Überblick zu behalten. Die Helfer reißen an den Armen und Schultern des Angeklagten, er würgt sein Opfer weiter, schleift die Frau durch den Saal. Endlos scheinende Momente später ist Marina Ö. frei, sie flieht aus dem Raum, Chris Z. versucht noch, ihr hinterherzukommen, dann wird er überwältigt. Und zwar nicht von den Sicherheitskräften, die einzige Justizbeamtin im Saal war hilflos. Es waren der Staatsanwalt, die Anwälte und ein Freund von Marina Ö., die Chris Z. stoppten. Auch die zwei Brüder des Angeklagten griffen in die Tumulte ein, in welcher Rolle, war schwer auszumachen und ist auch im Nachhinein schwer zu klären.

Wie kann das passieren? Ein als extrem gewalttätig bekannter Mann sitzt bei seinem Prozess fast unbewacht im Landgericht. Mehr noch: Wie sich später herausstellte, gelang es ihm, eine Rasierklinge und eine angespitzte Zahnbürste aus dem Gefängnis einzuschmuggeln. […]
Add a comment...

Post has attachment
AfD-Propaganda und Putin-Lügen live im #Deutschlandfunk. 😤😤😤
Photo
Add a comment...

Post has shared content

Post has shared content
Если кто не в курсе, то всё, к чему рф прикасается, становится дерьмом. Абсолютно все. Это особенный талант какой-то, ибо тут кацапы реально первые.
Там, где пришли кацапы, там тупо непонятка, а не жизнь. Но рабы этого достойны, они на коленях привыкли просить царя. Ватке рекомендую посмотреть недавнее видео с сыном Порошенко или Гаврилюком. Можете представить себе такое в немытой? Неа, не можете. Ибо тупые рабы не умеют и не умели за себя постоять никогда, их тема — лизать жопы и приспосабливаться, в этом им равных нет.

Но то все лирика. Благодаря рф я в очередной раз убедился, что кацап — это как дерьмо, там где в деле замешаны кацапы — дело дрянь и воняет тухло.

Приведу пример из числа последних — чемпионат по футболу.


Благодаря кацапам мы поняли,что фифа- это стадо блядей, которые готовы отдать чемпионат хоть в Северную Корею, лишь бы бабло им упало на кишеню.
Благодаря кацапам и футболу в немытой, мы четко увидели — футбол вне политики. Был вне политики. Сейчас за бабло можно купить тупо все. Я вообще удивляюсь, почему Швецию не дисквалифицировали за пропаганду Украины, цвета то Сине-Желтые. Видимо не сошлись в цене с типа футбольной организацией.

Благодаря кацапам я понял, что у оон появился конкурент в плане бесполезности — фифа. Что оон,что фифа — однохуйственно. Одни озабочены постоянно в дорогих пиджаках и защищают тупо тех, у кого бабло, а вторые врут в дорогих пиджаках на камеры и защищают тех, кто даст больше денег.

Благодаря кацапам, я понял: нет разницы между шалавой и фифа, вопрос тупо в цене.

Благодаря кацапам, я понял: страна третьего мира — это рф. Стоит шось мужчине сказануть на иностранном, кацапские свиноматки готовы раздвигать ноги хоть на красной площади. В топку мораль, кацапки как туземки хотят скорее уехать из ебеней рыфы и верят в то, что именно их не тупо трахнут бесплатно(ну или за шаурму), а увезут в парышшш. Фу, бля. Спасибо кацапам, что показали реальное лицо типичной рюцкой свиноматки. Я с такими срать на одном гектаре не сяду.

Благодаря кацапам, я понял, что слова Слава Украине — это политика и напалм для кацапских пердаков одновременно, а фифа им в этом всячески потакает, ибо все оплачено.

Благодаря кацапам я понял, что за бабло можно запретить тупо все, что не нравится заказчику, который проплатил. Сука, почему никого не наказали за использование английского? Это расизм, бля — приехать в рыфы и не общаться с кацапскими журналистами на рюцкам изыке.

Благодаря кацапам, я понял — нахуй такой футбол и чемпионат. Это не футбол, ибо когда гопник продолжает каждый день убивать граждан соседней страны и, в тоже время, одновременно делает вечеринку у себя, а все, кто наблюдают за тем, как гопник убивает людей — то это фарс называется.

Благодаря кацапам я понял и в очередной раз убедился: бетмен не прилетит, всем насрать на нас и на наши проблемы. Поэтому русню нужно резать и не оглядываться на мнение озабоченных.

Благодаря кацапам я увидел, что ни у одного из политиков мирового уровня нет стальных яиц на сегодня. Видели хоть один транспарант от англичан, которых травят новичком? Или может быть баннер от представителей Германии, а-ля «нет рашизму»? Футбол вне политики? Бред. Вне политики — это когда из-за реакции росбыдла не дисквалифицируют Вукоевича.

Благодаря кацапам я понял: самый лучший чемпионат по футболу, это когда страна-хозяин держит политузников в своих тюрьмах, убивает соседей, а по рыфы ходят алкаши и голодные дешевые давалки.

Лично для меня был это не чемпионат по футболу в рф, а чемпионат по лицемерию и двуличию. Вскрылась вся суть вещей и теперь я точно знаю: если завтра ебнутые будут лупить баллистическими ракетами по Тбилиси или по Киеву, но захотят в это же время провести в сызрани чемпионат по баскетболу, то всем будет насрать. Команды приедут и хуй хоть одна объявит бойкот.

Радует одно: маски сняты и рф в этом процессе была катализатором. Но нам с вами, самым упоротым, тем кто помог совершить невозможное в 14 году, все равно свое дело делать, похер на двуличие — лупить русню и чхать на озабоченность. Ще не вмерла, неа. Хуй дождетесь.

P.S.: Наш сайт абсолютно волонтерский, гранты не грызём, дотаций из бюджета не получаем. У кого есть возможность поучаствовать в развитии проекта, будем признательны.
Рабов вышлем по почте

Карта ПриватБанк грн — 5168 7573 0458 4164

Qiwi кошелек — 4890 4945 2470 0879

Остальные реквизиты в меню сайта.
Всем спасибо за участие в развитии
Add a comment...

Post has shared content
Transl.: I wouldn't be surprised if Prince Philip would say to Trump today:
“Oh, you’re from America? Didn’t they make some complete idiot president recently?”
(https://twitter.com/trollpunk69/status/1017764455067865090)
Photo
Add a comment...

Post has shared content
Definitiv richtig. Kasernierung fördert Radikalisierung.
Wer Islamismus fürchtet, sollte Flüchtlings-Massenlager fürchten
von Sören Heim
Massenlagerlösungen für Flüchtlinge dürften den Feind stärken, den Flüchtlingsgegner am meisten fürchten. Das ist vielleicht nichtmal unbeabsichtigt.
"Es dürfte Fakt sein, dass Migrationsbewegungen nicht zu stoppen sind, es sei denn vielleicht mit Mitteln, die hoffentlich noch außerhalb des Diskutablen liegen. Was immer unterhalb dieser Schwelle versucht wird, Ankerzentren, Transitzonen, „Kontrollierte Zentren“, Lager in afrikanischen Staaten, wird nicht verhindern können, dass Menschen, die keine Aussicht auf ein gutes Leben haben, sich auf den Weg an einen anderen Ort machen. Wahrheit Nummer eins.

Zwei Wahrheiten

Wahrheit Nummer zwei: Möchte man Verbrecher züchten, man könnte sich wohl kaum einen Ort ausdenken, der dazu so geeignet ist, wie das Gefängnis. Ehernes Gesetz: Die härtesten Kerle übernehmen dort die Herrschaft, die kleineren Fische haben sich anzupassen. Und kein Aus- und Weiterbildungsprogramm im Gefängnis kann so gut sein, als dass, vorausgesetzt die Gesellschaft hegte nicht sowieso auch noch nach Absitzen des Urteils Vorurteile gegen ehemalige Gefangene, nach längerem Gefängnisaufenthalt eine Eingliederung in den Arbeitsmarkt ohne weiteres möglich wäre. Nichts Schlimmeres gibt es in diesen unseren wundervollen Zeiten, wir lernen es schon in der Schule, als eine so genannte Lücke im Geld-, Verzeihung, Lebenslauf. Darum gibt es sogar auch immer wieder konservative Stimmen, die dem heutigen Gefängnissystem sehr kritisch gegenüber stehen.

Lager fördern „Gefährder“

Zwei Wahrheiten, die ersichtlich machen: Bei alldem, was von Rechtsradikalen und Rechtskonservativen an Verschärfungen im Umgang mit Flüchtlingen gefordert wird und nun von der CDU und den Sozialdemokraten abgenickt, geht es nicht um die Lösung ja durchaus bestehender Probleme. Vielmehr wird ein Problem gefestigt und verschärft, dass in Zukunft jederzeit wieder hervorgezaubert kann, wenn es darum geht, Ressentiments zu schüren: Der sogenannte Asylkompromiss ist ein Ausbildungs- und Förderungsprogramm für Kriminelle und Islamisten (Was nicht heißen soll, dass es ohne Lager keinen Islamismus gäbe).

Denn wie wird es wohl in den geplanten osteuropäischen und afrikanischen Lagern für unerwünschte Einwanderer aussehen? Halbwegs ertragbar darf sich das Leben dort schon deshalb nicht gestalten, weil sich sonst für Millionen Menschen, die sich vom Leben nichts erhoffen dürfen, tatsächlich eine lebenswertere Alternative darstellen könnten. Aber dafür, dass es zu angenehm nicht werden wird, dürften die Strukturen unter den natürlich keinesfalls „Gefangenen“ schon selbst sorgen. Es wurden mehrere Fälle berichtet, in denen in deutschen Auffanglagern Islamisten andere Flüchtlinge drangsalierten. Gegenüber Jahrzehnten bestehenden Dauerlagern dürften diese Lager wiederum noch wie das Paradies erscheinen. In solchen Lagern dürfte es ähnlich gären wie in den schlimmsten Knästen.

Die Tradition der Absonderung

Keine Parallelgesellschaften! Diese so intolerant-reaktionär klingende Forderung kann, lässt man ihr Taten folgen, tatsächlich eine weitblickend-menschenfreundliche sein. Leider führen die Verteidiger des Westens sie immer dann im Mund, wenn sie das Kind schon selbst in den Brunnen geschubst haben. Auch die türkischen Einwanderer, über deren angeblich mangelndes Bekenntnis zu Deutschland und zur Verfassung heute so pauschal geklagt wird, wurden noch als unwillkommene Gäste behandelt, als längst klar war, dass sie bleiben würden, wurden anfangs in homogene Türkensiedlungen angesiedelt und man war froh, wenn reaktionäre Islamverbände unter den Migranten für Ruhe sorgten. Und jetzt die gleiche Blindheit hoch zehn!? Ich könnte über das Leid der Flüchtlinge klagen, die Unerträglichkeit des Dahinlebens auf engstem Raum, des nicht mal mehr Lebens, weil ein Leben ohne Hoffnung auf die Zukunft doch keines ist. Aber das interessiert doch niemand mehr.

Also belassen wir es dabei: Die Insassen… sorry, die „Bewohner“ der erträumten Kontrollierten Zentren werden für jedes Ideal von Freiheit, Gleichheit – und was auch immer da sonst noch war – verloren sein. Sie werden nur noch die Barbarei des Lagerlebens kennen, in der sich die schlimmsten Individuen und die, die auf die besten Strukturen zurückgreifen können, durchsetzen, während der wahre Feind draußen sitzt und das Lager bewacht. Und sie werden, will man keine geschlossenen Gefängnisse schaffen, irgendwann da raus kommen. Sei es, dass sie es irgendwie doch nach Europa schaffen, sei es als komplett Desillusionierte, vielleicht Radikalisierte zurück in jene Staaten, in denen die Kriege der Peripherie immer näher am europäischen Zentrum ausgefochten werden.

Als ich 2015 eine möglichst gute Verteilung der ankommenden Flüchtlinge gefordert habe, ging es mir nicht allein um ein möglichst angenehmes Leben für diese (obschon es einem jedem Einzelnen zu wünschen wäre). Nicht in Lager gepfercht zu sein, nicht ewig in Unsicherheit zu schweben, ist die vielleicht wirksamste Waffe gegen Radikalisierung. Die Flüchtlingsgegner wollen das nicht. Sie brauchen den Feind im Flüchtling, und es ist ihnen mindestens Kollateralnutzen, diesen zu stärken. Wer sich aber ernsthaft Sorgen um die Bedrohung macht, die der Islamismus für „Den Westen (TM)“, „Die Freiheit“ und ähnliche Ideale darstellt, den sollten die feuchten AfD-Träume, die Dank CSU-Druck nun Wirklichkeit zu werden drohen, erst Recht das Fürchten lehren."
Add a comment...

Post has attachment
Bester Treffer des Spiels. 😈
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Eines von diesen Tablets hatte ich auch gerne. 😂
Photo
Add a comment...

Post has shared content
Faschisten und Geld. Ein Trauerspiel.
Add a comment...

Post has shared content
Wann verstehen wir endlich, dass es mit:
"Jeder ist an seiner Situation selbst schuld"
anfängt?
Wir verrohen immer mehr.
ZDF heute
ZDF heute
facebook.com
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded