Profile cover photo
Profile photo
Roadworkr
mobiles, Smartphone, Tablet, Fallbeispiele, Social Media, Neues, Gerüchte, Trends, Entwicklungen, Gespräche, Diskussionen, Dokumentenmanagement, ECM
mobiles, Smartphone, Tablet, Fallbeispiele, Social Media, Neues, Gerüchte, Trends, Entwicklungen, Gespräche, Diskussionen, Dokumentenmanagement, ECM
About
Posts

Post has shared content
Originally shared by ****
Rudi, danke auch hier für die interessanten Fragen.
Das tolle an den meisten modernen Dokumentenscanner ist heutzutage, dass sie direkt eine Software-seitige Anbindung zu verschiedenen Cloud Services anbieten, darunter auch zu Evernote.
Die gescannten Dokumente müssen also nicht über den Umweg einer Email zu Evernote geschickt werden, sondern werden von der Scan-Applikation (im Lieferumfang des Scanners enthalten) an Evernote übergeben.
Fujitsu bietet dazu sogar ein spezielles Menü, das nach dem Scannen der Dokumente auf dem PC oder Mac aufpoppt. Da kann man dan unter sehr vielen Möglichkeiten auswählen, was mit den gescannten Dokumenten passieren soll. Möchte man allerdings z.B. immer direkt zu Evernote scannen, dann kann man dieses Menü deaktivieren ... und dann geht alles total magisch. Einfach die Dokumente im Scanner einlegen, des Startknopf am Scanner drücken ... fertig. Man muss absolut nichts am PC/Mac unternehmen.
Zur 2. Frage: Unter Windows ist der Auto Import von Dokumenten (z.B. einem Scanner) recht einfach. Dazu wird ein "hot folder" oder "beobachtetes Verzeichnis" erstellt und mit Evernote verlinkt (mehr dazu bei Evernote unter http://evernote.com/contact/support/kb/#/article/23186693). Mit einem Mac geht das nicht ganz so einfach. Brooks Duncan beschreibt dazu eine Lösung basierend auf "Hazel" (hier ist der Link dazu: http://www.documentsnap.com/behind-these-paperless-evernote-hazel-eyes/).
Fragen beantworte ich auch gerne per Mail: info@Roadworkr.com
Gruss
Finn

Post has shared content
Originally shared by ****
Rudi, gute Fragen/Punkte ...
Zu Punkt 1: Die Scan Qualität entspricht einem normalen Scan, d.h. die Bilder sehen genauso gut aus, wie die Ergebnisse von "nicht schwierigen" Dokumenten. Daher habe ich auf die Ergebnisse der Scans in diesem Video verzichtet.
Zu Punkt 2: Dieser Scanner soll gar nicht gegen einen Flachbettscanner antreten. Dazu bietet Fujitsu übrigens weitere Modelle an, die beides, also Einzug und Flachbett, kombinieren. Bei diesem Scanner handelt es sich um einen klassischen Dokumentenscanner. Hier geht es vor allem um das sehr schnelle und einfache Einscannen von (Text) Dokumenten, also keine Fotos. Die hohe Geschwindigkeit und dabei hohe Qualität + die per Ultraschall verfügbare Kontrolle von Doppeleinzügen sind die wesentlichen Punkte. Aber ... mit diesem Einzugscanner kann man (wie im Video gezeigt) auch Dokumente scannen, die typischerweise nicht mit einem Einzugscanner möglich sind. Das soll dieses Video beweisen.
Zu Punkt 3: Keine Frage, die Apps zum "scannen" von Dokumenten per Smartphone sind klasse und eine echte Bereicherung (Die verdienen eigentlich sogar ein eigens Video ;-) ). Allerdings damit z.B. 50 Blatt zu erfassen ist schon recht aufwändig ;-) Einzelne Dokumente könnten sicherlich alternativ erfasst werden. In einem Test ist mir allerdings aufgefallen, das die Image Qualität mit einer App durchaus schlechter sein kann ... man hat nicht immer die perfekte Ausleuchtung wie sie in einem Scanner eingebaut ist. Auch eine OCR (Texterkennung) ist nicht so ohne weiteres möglich. Dazu muss das Dokument entweder zu einer OCR auf dem PC oder einem Service im Web weitergeleitet werden. Evernote macht zwar eine OCR, aber eben NUR für die interne Suche. Man kann den Text eines Dokuments nicht z.B. in Word weiterverarbeiten.
Zu Punkt 4: Wie schon zu Punkt 2 aufgeführt, der Scanner ist ein Arbeitstier für das Erfassen vieler Dokumente. Und da ist es einer der besten Scanner in Bezug auf Hardware Qualität, Geschwindigkeit, Funktionen, Anbindungen (auch per WLAN, z.B auch an mobile Geräte) und mit einem reichhaltigen Software Paket für Win und Mac ... unter anderem auch mit einer OCR.
Fragen beantworte ich auch gerne per Mail: info@Roadworkr.com
Gruss
Finn

Post has shared content
Originally shared by ****
Die Nutzung des speziell von Fujitsu angebotenen Menüs kann man sehr gut in folgendem Video sehen: "Mythos - Scannen bedeutet viel Aufwand" Mythos - Scannen bedeutet viel Aufwand

Post has attachment
Am Anfang war es Facebook, das Netz der jungen Leute, aber derzeit setzt sich eine ganz andere Form der Kommunikation durch. #WhatsApp #Facebook

Post has attachment
Microsoft baut Office 365 als Cloud-Suite und Office-Backbone mit umfassenden Social-Neuerungen aus. Der Hauptdarsteller Sharepoint tritt dabei auf der Sharepoint Conference 2014 in den Hintergrund.

Post has attachment
Während 2012 noch etwa 350 Millionen PCs verkauft wurden, belaufen sich die Prognosen für dieses Jahr auf nur noch 296 Millionen PCs.

Post has attachment
Da kommt was auf uns zu ... Erste Fahrzeuge werden von Ferrari, Mercedes-Benz und Volvo vorgestellt. In kürze folgen Fahrzeuge von der BMW Group, Ford, General Motors, Honda, Hyundai Motor Company, Jaguar Land Rover, Kia Motors, Mitsubishi Motors, Nissan Motor Company, PSA Peugeot Citroën, Subaru, Suzuki und der Toyota Motor Corp.

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded