Profile cover photo
Profile photo
Jugendini Wunsiedel
21 followers -
Gemeinsam gegen Rechtsextremismus, für Toleranz, Freiheit und Demokratie
Gemeinsam gegen Rechtsextremismus, für Toleranz, Freiheit und Demokratie

21 followers
About
Posts

Post has shared content
Die Sorgen von ausländerfeindlichen und inländerfreundlichen Menschen, von Leuten mit rechtem Gedankengut. Manche können sie verstehen. Manche verstehen das sogar so gut, dass sie sich mit denen solidarisieren, obwohl sie selber wesentlich gemäßigter wären.

Also gut, ich bemühe mich. Ehrlich! Dann also ein paar Fragen, damit ichs besser verstehen kann. Wo ist denn nun dieser vielgerühmte Stolz aufs Vaterland? Wie äußert sich der? 

Wo waren diese Rechten, diese Demonstranten, diese besorgten Bürger und inländerfreundlichen Menschen als es darum ging, einen Mindestlohn in Deutschland festzusetzen? Als es um Renten ging, um Sozialhilfe, um Aus- und Fortbildung? Wer von denen war auf der Straße als es darum ging nicht überwacht zu werden? Wo genau sieht man die Rechten an den Tafeln für sozial Schwache, um helfend zur Seite zu stehen? Wen von denen hat man bei Überschwemmungen kräftig zupacken gesehen?

Wieso wollen Leute die selber kriminelle Taten begehen für andere Kriminelle die Todesstrafe, für sich selber aber eine Rechtfertigung wenn sie Menschen töten, verletzen, Sachen beschädigen, Brandstiftung begehen?

Was ist inländerfreundlich daran, Inländer zu verletzen, wenn sie anders über Dinge denken?

Wieso schimpfen sie auf "nichtsnutzige, faule" Ausländer, wenn so viele von denen selber arbeitslos sind, von Sozialhilfe leben, nichts auf die Reihe kriegen? Und wenn ihnen von einem Ausländer der Job weg genommen wurde, wie passt es dann, dass dieser Ausländer angeblich faul wäre? Wo ist die Logik? Gibt es da überhaupt Logik?

Gibts für den gemeinen Rechten eigentlich noch ein anderes, wesentliches Thema als seinen Hass? Umwelt vielleicht? Armut im eigenen Land eventuell? Kinderheime? Tierleid? Alterssorgen? Irgendwas mit dem sie schon mal besonders ausgefallen wären, außer Menschenverachtung und Brutalität? Sie organisieren sich für Proteste gegen Ausländer, wann haben sie sich für etwas anderes - etwas menschen- oder meinetwegen auch nur inländerfreundliches  - ebenso effektiv organisiert?

Gibt es noch eine weitere Menschen/Gedankengruppe, die ebenso mit stupider Einseitigkeit auffällt wie die Rechten? Ich verstehe es noch immer nicht. Je mehr ich nachdenke, um so weniger sogar.



Es gibt gerade ganz viel zu diesem Thema in meinem Stream. Die Rechten, die Nazis, Pegida. So viel, dass es mir zu viel ist. Und ich weiß noch nicht genau, wie damit umgehen. Die Rechten fühlen sich gerade sehr stark. Einerseits fühlen sie sich so stark, weil sie von den Linken so massiv ernst genommen und aufgebauscht werden. Andererseits wäre ignorieren auch das falsche. Aber meine Meinung dazu ist klar. Wenn man  nur ein bisschen länger als 5 Sekunden über diese Leute und ihre Motivation nachdenkt, möchte man nicht zu diesem Menschenschlag gehören, oder auch nur ansatzweise dazu gezählt werden.

Bildquelle: http://nightwishgirl.elf24.de/text/Anti-Nazi
Photo

Post has attachment
Hier noch ein etwas nachdenklicherer Film von einem Aussteiger, Felix Benneckenstein, zu der Nazidemo am Samstag. #RechtsGegenRechts #Wunsiedel   #Neonazis   #Spendenlauf   

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment
Zum 80. Jahrestag der Bücherverbrennung übergab die Jugendini Bücherpakete an die Wunsiedler Schulen und die Stadtbibliothek.

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment
Die Jugendini wurde als Beispielprojekt für den Deutschen Bürgerpreis 2013 ausgewählt. :)

Post has shared content
Wait while more posts are being loaded