Profile cover photo
Profile photo
Gollwitzer Ingenieurbüro
About
Posts

Post has attachment

Maschinen aus "Nicht-EU Land" mit / ohne CE Kennzeichnung

Sie kaufen eine Maschine aus einem "Nicht-EU Land" zum Beispiel Indonesien. Und bringen diese nach Deutschland. Was müssen Sie tun?



Nach BetrSichV (Betriebssicherheitsverordnung) und ProdSG (Produktsicherheitsgesetz) sind Sie als Arbeitgeber / Betreiber verpflichtet nur sicherer Arbeitsmittel / Produkte an ihre Mitarbeiter zu überlassen oder auf dem Markt bereitzustellen. Heißt für Sie grob, schauen Sie ist eine "CE" Kennzeichnung aufgebracht.

Hier gibt es nun drei unterschiedliche Varianten:

JA - es ist eine CE Kennzeichnung vorhanden und Sie haben auch alle zugehörigen Unterlagen (Betriebsanleitung in deutscher Sprache etc. ) erhalten. Sie müssen nun prüfen ob die CE Kennzeichnung auch gültig ist. Nur eine CE Kennzeichnung unterschrieben von einem Unternehmen mit Sitz in der EU ist auch gültig. Heißt der Produzent muss eine Vertretung oder ähnliches hier in Europa beauftragen die CE Konformitätserklärung zu unterschreiben. Warum? Weil bei einer Rückrufaktion oder einem Unfall eine Person bzw. ein Unternehmen die Haftung innerhalb der europäischen Union übernehmen muss.
JA - es ist eine CE Kennzeichnung vorhanden und Sie haben auch alle zugehörigen Unterlagen (Betriebsanleitung in deutscher Sprache etc. ) erhalten. Die CE Kennzeichnung ist aber in Indonesien erstellt und unterschrieben worden. --> Siehe Punkt 3
NEIN - es ist keine CE Kennzeichnung vorhanden. Jetzt sind leider Sie am Zug. Sie müssen nun als Hersteller innerhalb der europäischen Union auftreten und die CE Kennzeichnung durchführen. Da kann jetzt viel Arbeit auf Sie zukommen, da Sie auch alle Konstruktionsunterlagen wie z.B. Schaltpläne, Pneumatikpläne, Konstruktionszeichnungen, Ersatzteillisten siehe hierzu Maschinenrichtlinie Anhang VII zu erstellen haben. Natürlich darf ihnen auch der indonische Lieferant dabei helfen, aber die Verantwortung und die Haftung übernehmen nun Sie.

Überlegen Sie deshalb genau, bevor Sie eine Maschine aus einem "Nicht EU"-Land beziehen, wer die rechtliche Verantwortung für diese Übernehmen soll. Klären Sie sehr detailliert, wer die CE Kennzeichnung erstellen wird und stellen Sie sicher alle technischen Unterlagen zu erhalten.

P.S. Das ProdSG und das BetrSichV legen empfindliche Geldstrafen fest, bei Zuwiderhandlung. Es wäre unklug "ohne CE" mit diesen Maschine zu produzieren.

Photo

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment
Jetzt bin ich wieder um ein Fachgebiet reicher. Immer wieder kommt es bei Kunden zu explosionsfähigen Atmosphären und jetzt kann ich Sie im Detail beraten und die notwendigen Unterlagen erstellen. Dieses Fachgebiet hat auf jeden Fall viel mehr Vorschriften, Richtlinien und Normen als jedes was ich bisher bearbeitet habe.
Photo

Post has attachment
Endlich ist es da. Das offizielle Zertifikat das ich nun ein CMSE® - Certified Machinery Safety Expert bin und somit die Prüfung bestanden habe. Ich darf nun 4 Jahr lang den Titel tragen und habe wieder ein Zertifikat mehr für meine Wand im Büro.
Ich kann diesen Kurs nur empfehlen wenn man sich schon etwas mit der Materie auskennt, da in den 4 Tagen keine Gefangene gemacht werden. Es wurde wirklich viel Wissen in wenig Zeit vermittelt und man hat wirkliche Experten als Kursleitung gehabt. Diese konnten auch mal wirkliche Detailfragen sehr kompetent beantworten. #CSME #PilzGmbH #TÜVNord
Photo

Post has attachment
Heute war ich bei einer Einweihungsfeier bei einem gemeinsamen Kunden von Bureau Veritas und mir der Firma BAUMEX in Schierling. Sie ist eine Tochter von Silvadec Arzal und stellt Terrassendielen aus WPC her. Es war toll ein gemeinsames Projekt endlich fertig zu sehen bzw. ist es jetzt die erste Stufe und wir sind auch bei allen hoffentlich vielen weiteren dabei.
Photo

Post has attachment
Als Freiberufler ist ständige Fort- und Weiterbildung wichtig. Deshalb diese Woche 4 Tage Intensivtraining zum Certified Machinery Safety Expert von Pilz GmbH & Co. KG und Tüv Nord. Ich hoffe auf neue Ideen und viel neues Wissen auf dem Bereich Sicherheitstechnik.
Photo

Wer rastet der rostet. Wir haben neue Fotos machen lassen und unsere Homepage überarbeitet. Schaut doch mal rein und gibt uns ein Feedback. www.gollwitzer-techdoc.de

Post has attachment
Wir wollten das Jahr 2017 mit einer guten Tat beenden. Leider kam etwas dazwischen - unser Umzug in größere Räumlichkeiten. Deshalb können wir im Jahr 2018 gleichzeitig zwei tolle Neuigkeiten bekannt geben. Unsere neue Adresse lautet "Am Gänsbühl 1 in 92694 Etzenricht" und wir haben gespendete an einen tollen Verein. Die "Stimme für Mukovizidose" macht sich für Organspenden stark und wir unterstützen Sie bei ihrer tollen Arbeit. Mein Cousin und meine Tante leisten hier mit viel Mut, Kraft und Eigeninitative tolle Arbeit und wir möchten das die Arbeit auch im neuen Jahr weitergeht. Die Anzahl an Organspenden muss wieder steigen, denn nur so kann vielen Menschen geholfen werden.
Photo

Post has attachment
Immer wieder bin ich bei Kunden und diese zeigen mir ihre 'Alten Schätzchen' wie hier eine große Fräsmaschine (Baujahr 1985) und fragen mich "Darf ich die Maschine so noch betreiben?". Da sag ich immer "Da gibt es keine einheitliche Antwort. Der Betreiber muss regelmäßig kontrollieren: Ist die Maschine noch gefahrlos zu nutzen und entspricht diese noch dem aktuellen Stand der Technik."
Nach dieser Überprüfung ergibt sich oft, dass bestimmt Sicherheitseinrichtungen nachgerüstet werden müssen. Hier ist aber noch ein großer Knackpunkt. Stellt man den "Stand der Technik" her muss häufig in die Sicherheitssteuerung der Maschine eingegriffen werden z.B. weil ein Not-Halt-Taster oder eine Sicherheits-Lichtschranke nachgerüstet werden muss. Ist das der Fall hat man eine "wesentliche Änderung" vorgenommen und Zack ist man Hersteller einer neuen Maschine und muss die CE Kennzeichnung erneuern. Hier ist wiederrum eine bestimme Vorgehensweise zu beachten. Bevor Sie etwas gut gemeint erneuern oder umrüsten..Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie und begleiten Sie auf dem Weg in die Zukunft mit ihrem liebgewonnen "Alten Schätzchen".
Photo
Wait while more posts are being loaded