Profile cover photo
Profile photo
Frank Müller
About
Communities and Collections
View all
Posts

Post has shared content
😂😂😂Dumm & Dümmer 😂😂😂
Add a comment...

Post has shared content
#Bauernschläue
Bedeutung: ein schlaues, kluges, mitunter berechnendes Verhalten einfacher Leute; die Fähigkeit dieser Leute, einen unüblichen, schlauen, cleveren Weg einzuschlagen, beziehungsweise ihren Vorteil zu wahren

#Schindluderbildet
Photo
Add a comment...

Post has shared content
immer noch auf Kurs ;) Oder plappert immer noch das Gleiche, wie damals ;)
Photo
Add a comment...

Post has shared content
Würde doch in Ordnung gehen,oder?Für Völkerechtswidriges Verhalten wird bombardiert.
Wenn der Postillion solche Vorhersagen macht, wird mir ganz bange. Schließlich hat der in den vergangenen Monaten mehrmals mit seinen Prophezeiungen ins Schwarze getroffen.
http://www.der-postillon.com/2018/04/china-vergeltung.html
Add a comment...

Post has shared content
Wählertäuschung ist strafbar?Dann muss schnell ein Knast gebaut werden.Ein großer.
Satire-Wahlkampf
Student wegen Wählertäuschung verurteilt^^
Veröffentlicht am 12.04.18 um 20:11 Uhr

Ein Student aus Volkmarsen ist wegen Wählertäuschung zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Der 23-Jährige hatte seine Kandidatur selbst als Satire bezeichnet.

Das Kasseler Landgericht hat einen ehemaligen Bürgermeisterkandidaten aus Volkmarsen (Waldeck-Frankenberg) in einem Berufungsverfahren wegen Wählertäuschung verurteilt. Der 23-jährige Henricus Pillardy muss eine Geldstrafe von 500 Euro zahlen. Das Gericht hob damit den Freispruch des Amtsgerichts Korbach auf. Dagegen hatte die Staatsanwaltschaft Rechtsmittel eingelegt.

Der Philosophiestudent war 2016 bei der Bürgermeisterwahl in Volkmarsen gegen einen etablierten Amtsinhaber angetreten und hatte hoch verloren. Der 23-Jährige hatte mehrfach gesagt, seine Kandidatur sei Satire gewesen.

Stimmen für Jugendraum und Schwimmbad
Die Richter am Landgericht sahen es als erwiesen an, dass Pillardy acht Einwohner Volkmarsens nicht über seine wahren Absichten informiert hatte, als er Unterschriften für seine Bürgermeister-Kandidatur sammelte. Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft täuschte er Einwohner mit "Methode und Vorsatz", indem er vorgab, Stimmen für den Erhalt eines Jugendraums und eines Schwimmbads zu sammeln.

Das Korbacher Amtsgericht hatte in erster Instanz im September befunden, dass die Unterzeichner sich die Zettel nicht richtig durchgelesen hätten, sei nicht dem Angeklagten anzulasten. Vom Vorwurf der Volksverhetzung war Pillardy seinerzeit ebenfalls freigesprochen worden.

https://www.hessenschau.de/panorama/student-wegen-waehlertaeuschung-in-volkmarsen-verurteilt,volkmarsen-geldstrafe-waehlertaeuschung-100.html
Add a comment...

Post has shared content
Add a comment...

Mal angenommen in Hamburg gibt es ein Fahrverbot für Diesel.Gibt es dann die "Blaue Plakette"für Kreuzfahrt und Containerschiffe und der Golf bleibt stehen?
Add a comment...

Post has attachment
Ordnung muss sein!
Photo
Add a comment...

Post has shared content
Wenn die Afd der Nachfolger der NPD ist, wie erklärt man sich dann, dass sie in Umfragen mehr als 15% an Zustimmung sammelt, während die NPD nie über die 5% Hürde hinaus kam.
Da ist doch ein Fehler in der Logik?!?
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded