Profile

Cover photo
Malte Evers
Worked at Teufelskoeche
61 followers|16,689 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

Malte Evers

Vorstellung  - 
 
+Robin L. hier dann mal meine Vorstellung!
Codewort war Ente. :) 
 ·  Translate
1
Add a comment...

Malte Evers

Shared publicly  - 
 
 
Neue Woche, neues Rezept! Auch dieses Mal bleiben wir mal noch ein wenig der asiatischen Küche verfangen. Warum auch nicht, schmeckt ja super!
Viel Spaß beim Lesen und Nachkochen!
http://www.kulturkater.de/rindfleisch-lauch-salat-mit-sesammarinade/
 ·  Translate
View original post
1
Add a comment...

Malte Evers

Shared publicly  - 
 
 
Wie gut, dass wir nicht planen, einen Innovationspreis zu gewinnen. Das würde nämlich mit diesem Rezept nicht klappen. Aber gut, darum geht es ja nicht. Dieses Rezept ist dafür gedacht, wenn man Eigelb übrig hat. Und Blätterteig haben wir ja von letzter Woche wahrscheinlich auch noch übrig. Und der Ofen ist ja auch noch warm. Also machen wir ganz einfach, ganz simpel: Elsässer Blätterteigschnecken.

Wir brauchen:

Schmand
Reibekäse
Speckwürfel
Zwiebel
Blätterteigplatten, noch tiefgekühlt
Eigelb
Salz, Pfeffer

Den Ofen heizen wir auf 200°C. Anschließend schnibbeln wir die Zwiebel in feine Würfel. Das Eigelb wird zuerst mit etwas Salz verrührt, dann wird das Gelb des Eigelbs kräftiger. Danach verrühren wir es  mit einem Löffel Schmand, bis wir eine gleichmäßige Masse haben. Die Zwiebeln vermischen wir nun mit Salz, Pfeffer, Reibekäse und den Speckwürfeln in einer Schüssel.  Jetzt erst holen wir den Blätterteig aus dem Tiefkühlschrank. Noch kalt, bestreichen wir jede Platte vollständig mit Schmand. Nun verteilen wir die Füllung auf der Blätterteigplatte,  lassen aber auf der einen Seite einen 3 cm breiten Rand. Der Blätterteig sollte inzwischen so weit aufgetaut sein, dass man ihn aufrollen kann. Das machen wir dann mit etwas Druck auch in Richtung des frei gelassenen Streifens. Diese Stelle drücken wir dann nach dem Aufrollen fest an. Dadurch dass der Blätterteig noch schön fest ist, können wir ihn nun gleichmäßig in Scheiben schneiden und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Nun werden alle Blätterteigschnecken mit Eigelb bestrichen, dann kommen sie in den Ofen für 15-20 Minuten. Wenn sie fertig sind, können wir sie dann auch direkt futtern. Wenn sie erst kalt genossen werden sollen, lässt man sie einfach auf einem Gitter abkühlen und packt sie anschließend in eine Box. Wie das Foto verrät, passen die Teile auch sehr gut auf eine große Salatplatte mit viel frischem Gemüse. 

Guten Appetit!
 ·  Translate
View original post
1
Add a comment...

Malte Evers

Shared publicly  - 
 
 
Eigelb ist in der gehobenen Gastronomie häufig ja so ein bisschen Soßenersatz, wozu es sich auch hervorragend eignet. Ein kleines Wachtelei zum Beispiel, vorsichtig gebraten, auf eine Speise oben aufgelegt, das Eigelb als erstes mit der Gabel aufgebrochen ergibt eine Süffigkeit der Speise, ohne übermäßig stark in den Vordergrund zu treten.
Natürlich muss es nicht unbedingt ein Wachtelei sein, das klappt auch mit einem gewöhnlichen aber nicht minder schlechten Hühnerei ganz hervorragend. Und deshalb machen wir  heute "Wachsweiches Ei mit Senf-Kartoffelstampf und Kräuterbröseln". Dazu brauchen wir:

 Kartoffeln (ob fest, vorwiegend fest oder mehlig ist egal)
Mittelscharfer Senf
Hühnereier
Semmelbrösel
Kräuter, entweder Tiefkühl oder frisch
Butter
Salz, Pfeffer

Zuerst werden die Kartoffeln weich gekocht und dann geschält. Kann man auch schon einen Tag im Voraus machen, je nach Zeitplan.
Während die Kartoffeln kochen, nehmen wir einen vollen Esslöffel Butter, schmelzen diese in einem Topf und lassen sie dann aber weiter kochen, bis sie eine goldgelbe Farbe hat. Der Fachmann spricht dann übrigens von Nussbutter. Sobald das geschehen ist, kommen Semmelbrösel rein. Seid erst einmal vorsichtig mit der Menge der Semmelbrösel, sie quellen oftmals nach. Als nächsten Schritt können wir die Kräuter schneiden und dann erstmal zur Seite stellen.
Sobald die Kartoffeln geschält sind, schneiden wir diese in grobe Stücke und legen sie in einen Topf, zusammen mit einem Schluck Wasser oder Brühe und einem Teelöffel Butter. Nun erhitzen wir den Topf langsam,  die Kartoffeln werden entweder mit einem Stampfer oder einer Gabel zerdrückt. Jetzt ist auch der richtige Moment, um in einem weiteren Topf Wasser für die Eier zum Kochen zu bringen. Den Stampf schmecken wir dann mit Salz, Pfeffer und mittelscharfem Senf ab. Jetzt kommen die Eier in den Topf, für wachsweich sollten wir sie 4 Minuten kochen lassen. Währenddessen wird die Bröselmischung mit den Kräutern vermischt und leicht erwärmt. Sobald die Eier gekocht sind, schrecken wir sie unter kaltem Wasser kurz ab und schälen sie. 
Jetzt zum Anrichten: In jeden Teller kommt auf den Boden der Kartoffelstampf. Die Eier setzen wir aufrecht auf den Stampf und schneiden sie dann vorsichtig durch. Nun noch die Bröselmischung drauf und das war es dann auch schon.
Guten Appetit!
 ·  Translate
View original post
1
Stefan Lotties's profile photoMalte Evers's profile photo
2 comments
 
Ja, ich auch. So nen schönes pochiertes Ei oben drauf wäre auch ein Knaller!
 ·  Translate
Add a comment...

Malte Evers

Shared publicly  - 
 
Die meisten von euch wissen ja, dass ich für Joscha Sauers NICHTLUSTIG das Kochbuch des Todes mit entworfen habe. Darum geht es hier aber nicht, sondern um was viel, viel größeres. Joscha hat nämlich viel Zeit, Schweiß und Blut in einen Trickfilm investiert. 
Und da ich Joscha und seine Arbeit sehr, sehr schätze, möchte ich euch die ersten 10 Minuten seines Trickfilms wärmstens ans Herz legen. Noch toller wäre es, wenn ihr bei Gefallen ein paar Euro an ihn spendet, damit er die Serie weiter produzieren kann. Ich habe selbst natürlich auch schon was gegeben. Falls ihr nichts spenden wollt, teilt doch bitte den Beitrag, damit andere Leute darauf aufmerksam werden. Danke!
 ·  Translate
3
1
Sven W (P2063)'s profile photo
Add a comment...
In his circles
42 people
Have him in circles
61 people
voll nixx's profile photo
Stefan Fuidl's profile photo
Christopher Friedemann's profile photo
Marek Thielemann's profile photo
Jens Wall's profile photo
Patrick Pecher's profile photo
Jessica Gavin's profile photo
Gary Pilarchik (The Rusted Garden)'s profile photo
Horst Bauer's profile photo

Malte Evers

Shared publicly  - 
 
Ein guter Freund, welcher mich auch schon für lassdochmalkochen unterstützt hat, schreibt gerade seine Masterthesis über die "Erfolgsfaktoren einer nachhaltigen Nahrungsmittelproduktion" - sehr cooles Thema, welches für uns alle interessant sein dürfte!

Er hat dazu eine kleine Umfrage erstellt, würde mich freuen wenn Ihr ihn dabei unterstützt und kurz teilnehmt (dauert weniger als 5 Min.)

Danke :)
 ·  Translate
Sehr geehrte Bio-Interessierte, meine Name ist Simon Diegmann und ich schließe momentan mein Masterstudium im Bereich "Innovation im Mittelstand" mit meiner Masterthesis zum Thema "Erfolgsfaktoren einer nachhaltigen Nahrungsmittelproduktion" ab. Diese Umfrage ist Teil der Erhebung im Rahmen der Masterthesis und soll dazu beitragen, die zukünftigen Kundengruppen für eine Nachhaltige Nahrungsmittelproduktion besser zu verstehen.
1
Add a comment...

Malte Evers

Shared publicly  - 
 
 
Na, Bock auf ein bisschen Italien? Dann am besten unser neues Rezept nachkochen! Viel Spaß und guten Appetit! http://www.kulturkater.de/spaghetti-mit-chilioel-strauchbasilikum-tomate-und-mozarella/
 ·  Translate
1 comment on original post
1
Add a comment...

Malte Evers

Shared publicly  - 
 
 
Neues Rezept! Letztes Wochenende hab ich ein kleines, privates Catering gemacht - dies war eine der Vorspeisen.
http://www.kulturkater.de/zitronengrassuppe-mit-kiwi/
 ·  Translate
View original post
1
Add a comment...

Malte Evers

Discussion  - 
 
Hi there, it's time to show one of my food pictures: Mashed potatoes with mustard, buttery bread crumbs and herbs, topped with some soft cooked eggs. I took the photo with a Fuji X10 and tried to work it up a bit in Pixelmator. I'm quite new to this program, I haven't figured out how to view the photo's aperture and exposure… However, the only light I used was from a very cloudy sky above me. I'm excited to learn from your some hints on how to improve this picture a bit more. I don't like the way it looks, it is not brilliant enough, the whole food looks flat . Thanks a lot!
4
1
Diomagda Gonzalez H.'s profile photoIda S's profile photoShilpi Chowdhury's profile photo
2 comments
Ida S
+
1
2
1
 
I'm not sure about this one ,I believe the food photography has the purpose to make the food look good even if it doesn't necessary taste good in reality. What you're describing sounds delicious but the picture doesn't do justice to my opinion. Perhaps the styling of the plate could've been better with the soft eggs on the side but that's just my vision on this plate. The light and the clarity of the picture is good.   
Add a comment...

Malte Evers

Shared publicly  - 
 
 
Soo, wir nehmen hier langsam den Betrieb wieder auf. Hoffe, ihr seid alle gut rübergekommen! 
Wer jetzt noch Reste von Weihnachten und Silvester hat, ist vielleicht mit dem neuen Rezept gut bedient: Glühwein-Granité mit Schokocanache. 
Alle anderen haben einen guten Grund, sich neuen Glühwein zu machen.
 ·  Translate
View original post
1
Add a comment...
People
In his circles
42 people
Have him in circles
61 people
voll nixx's profile photo
Stefan Fuidl's profile photo
Christopher Friedemann's profile photo
Marek Thielemann's profile photo
Jens Wall's profile photo
Patrick Pecher's profile photo
Jessica Gavin's profile photo
Gary Pilarchik (The Rusted Garden)'s profile photo
Horst Bauer's profile photo
Work
Occupation
Koch, Buchautor, angehender Lehrer, etc. pp…
Employment
  • Teufelskoeche
    Chef oder so…
Links
Contributor to
Story
Tagline
Kocht und putzt gerne.
Basic Information
Gender
Male