Profile

Cover photo
Michael Seemann
Worked at och ja
Attended gut
Lives in Berlin
9,914 followers|126,774 views
AboutPostsPhotosYouTube

Stream

Michael Seemann

Shared publicly  - 
 
 
+Michael Seemann über Identität:

«Leute, die mir schreiben, wollen ihre verschlüsselte Mail nicht an den Fleischklumpen mit Bluthochdruck und Bad-Hair-Day vor meinem Computer schicken, sondern an die netzkulturelle Verschaltungseinheit, die neulich den lustigen Tweet über die NSA abgelassen hat, oder den Text über Tinder. Kurz: sie wollen gar nicht mit Michael Seemann sprechen, sondern mit mspro.»
 ·  Translate
1
1
Timo Ollech's profile photo
Add a comment...

Michael Seemann

Shared publicly  - 
 
Nur noch 2 Tage! Hier mein Einblick in die Hintergründe der Kampagne.
http://mspr0.de/?p=3949
 ·  Translate
2
1
Barbara Kaiser's profile photo
Add a comment...

Michael Seemann

Shared publicly  - 
1
1
Krystian Woznicki's profile photo
Add a comment...

Michael Seemann

Shared publicly  - 
 
nur noch drei tage! endspurt!
 ·  Translate
3
3
Andreas Knöll's profile photoRalf Schramm's profile photoJakob 'Addliss' Dörre's profile photoKrystian Woznicki's profile photo
 
"16.268 € von 8.000 € finanziert" ... es gibt kein Zurück mehr, Michael :)
 ·  Translate
Add a comment...

Michael Seemann

Shared publicly  - 
 
meine antwort auf +Sascha Lobo  
 ·  Translate
14
11
Stephan Uebelhör's profile photoThomas Koehler's profile photoPetra Ristow's profile photoStefan Betz's profile photo
12 comments
 
Schade, dass es jetzt hier um die Person Lobo geht. Ich glaube durchaus, dass er hier für viele "Netzaktivisten" spricht und daher bin ich froh dass +Michael Seemann diesen Standpunk auseinander nimmt.
 ·  Translate
Add a comment...
Have him in circles
9,914 people
Stefan Leutloff's profile photo
1
1
Ursula Fritzle's profile photoAxel Gschaider's profile photo
 
Darf ich anmerken, dass es sich etwas seltsam anfühlt ein Projekt zu unterstützen und dann zum Dank täglich per Mail zugespamt zu werden?
 ·  Translate
Add a comment...

Michael Seemann

Shared publicly  - 
 
interessante ideen, nicht meine. warum lass ich die community nicht auch gleich das buch schreiben?
 ·  Translate
 
Auf (im?) #Freitag hat +Stefan Hetzel  die Thesen von +Michael Seemann zum #Kontrollverlust stark zugespitzt und z.T. auch weitergedacht. Hier die nochmals komprimierte Kurzfassung:

"1. Kontrollbedürfnis erzeugt Kontrollverlust. Die Verdatung der Welt, die Beschleunigung der Datenströme sowie die steigende Aussagekraft der Daten durch unvorhergesehene Verknüpfungen bewirken paradoxerweise einen zunehmenden Kontrollverlust - und zwar nicht nur auf Seiten des Individuums, sondern auch auf Seiten des Staates und seiner Geheimdienste sowie der Wirtschaft und ihren Unternehmensberatern.

2. Im Zentrum des Digitalen Zeitalters steht die "Query", also "Abfrage". [Z.B.] meine ganz ordinäre private Suchanfrage auf Google, aber auch die Späh-Aktionen der NSA oder die Marktbeobachtungen von Analysten. [Ziel:] Erkenntnisse über einen persönlichen bzw. politischen bzw. ökonomischen Sachverhalt zu gewinnen. Glauben zumindest die Abfrager. In Wirklichkeit ... ist ihre Abfrage interessegeleitet, so dass die Query, unbeabsichtigt, eine Ordnung der Dinge erzeugt, statt sie nur nüchtern zu reproduzieren. Diese benutzen die Abfrager als "objektiven" Ausgangspunkt ihres weiteren Handelns ....

3. Die Aufrechterhaltung der Privatsphäre bedeutet zugleich die Aufrechterhaltung des Alten Spiels "Überwachen und Strafen". Je allgegenwärtiger (und billiger!) die Überwachungsmöglichkeiten, desto unwichtiger wird ihre Rolle im Gefüge der Macht werden. Da es tendenziell immer leichter werden wird, jeden jederzeit überall zu überwachen, verliert die Überwachung mehr und mehr ihren totalitaristischen Schrecken, weil sie jeder jederzeit an jedem Ort immer mitdenkt und sein Verhalten entsprechend anpassen wird. Auch die "Gegenmacht" der Hacker bedient sich ja überwachender Technologien. Die Medien des Totalitarismus, also die Zeitung, das Radio und das klassische Fernsehen, hatten keinen Rückkanal, sie waren strikt uni-direktional. [Sie beruhten gerade auf der klaren Trennung von Privatheit und alten Medien, weil diese Untergrund-Medien leicht unterdrückt werden konnten.]

4. Plattformen sind der Erbe des Staates. Was heute so federleicht "Soziale Medien" genannt wird (also Facebook, Twitter und die Blogosphäre) wird viele Funktionen übernehmen, die einmal dem Staat vorbehalten waren. "eGovernment" ist ein allzu harmloser Begriff hierfür. Aber je stärker soziale Systeme "plattformisiert" werden (meine Formulierung), desto stärker avancieren Plattformen zum Paradigma sozialer Kontrolle. Weil ein Großteil der heutigen Plattformen in Privatbesitz ist, dämmert ein "Digitaler Feudalismus" heraus, der allerdings überwindbar sein  sollte ..."
 ·  Translate
2
Kristian Köhntopp's profile photo
 
In Deinem Kontext auch relevant: Die Aussagen von http://www.amazon.de/Nonzero-Logic-Human-Destiny-Vintage-ebook/dp/B000Q9IRBY

Dort wird argumentiert, zunehmende Integration der Welt ist eine Folge von Kooperationsgewinnen - ein immer größer werdendes Nicht-Nullsummenspiel. Streit entsteht in der Regel über die Verteilung der Kooperationsgewinne unter den Spielern, also ein (viele!) Nullsummenspiel im größeren Nicht-Nullsummenspiel.

Gegenspieler von Kooperationsgewinnen sind Kooperationshemmnisse, Krieg, Gewalt, Misstrauen, Kommunikationsprobleme, Mißverständnisse über die weitergehenden Absichten und so weiter (cf auch in kleinem Maßstab die Argumentation von http://www.carta.info/41830/wieso-wir-uns-veroffentlichen/).

Erfolgreich sind Strategien, die Degeneration und Unfairness im Nicht-Nullsummenspiel verhindern, die Kooperation verbessern, die Integration vereinfachen und Mißtrauen abbauen.

Am Ende bedeutet das für die NSA, das eigentlich kaum jemand (oder jedenfalls sehr viel weniger Leute) was gegen deren Aktivitäten hätte (oder legitim haben könnte), wenn dieselbe Sachen offen getan würde, und die Datensammlung, ihre Bewertung und die Abfragen dokumentiert wären. Oder die Daten gar - zu denselben Bedingungen - selbst nutzen könnte.
 ·  Translate
Add a comment...

Michael Seemann

Shared publicly  - 
 
die inhaltsangabe ist da!
 ·  Translate
4
Saurier Duval's profile photo
 
na das ist ja einmal eine ansage.
 ·  Translate
Add a comment...

Michael Seemann

Shared publicly  - 
 
hurra! die 15.000 sind geschafft!

fertig für den nächsten stretched goal? eine englischsprachige auskopplung!
 ·  Translate
6
Add a comment...
 
ich habe einen nachtrag zum meinen #30c  lightning talk verbloggt: 
 ·  Translate
4
Add a comment...
People
Have him in circles
9,914 people
Stefan Leutloff's profile photo
Work
Employment
  • och ja
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Currently
Berlin
Story
Tagline
blogger
Education
  • gut
Basic Information
Gender
Male
Birthday
July 12
Other names
Michael Seemann