Profile cover photo
Profile photo
metoda GmbH
7 followers
7 followers
About
metoda GmbH's posts

Post has attachment
Helau und Alaaf! Bevor Jecken und Narren die halbe Republik in den kontrollierten Wahnsinn treiben, haben wir uns das Spirituosengeschäft im E-Commerce angesehen. Schließlich muss die Hausbar zur Karnevals- oder Faschingsparty gut gefüllt sein. Wie stark der Gin-Trend im Netz ist, welche Whisky-Sorte von den Amazon.de-Kunden bevorzugt wird und weshalb für Wodka am wenigsten Geld ausgegeben wird, verrät unsere aktuelle Marktanalyse: http://blog.metoda.com/spirituosen-karneval-fasching/
Photo

Post has attachment
Der Markt für Fast Moving Consumer Goods war in der Vergangenheit gefeit vor den Umwälzungen, die der expandierende E-Commerce im Handel ausgelöst hat – bis jetzt! Schon seit einiger Zeit sagen Marktbeobachter dem Geschäft mit schnelldrehenden Produkten des täglichen Bedarfs, wie etwa Lebensmitteln und Drogerieartikeln, die Onlinerevolte voraus. Der neue E-Commerce-Index von metoda macht diese Entwicklung nun sichtbar. Erste Ergebnisse belegen wachsende Marktanteile Amazons im Drogeriesegment. Während die Amazon-Nachfrage von Dezember auf Januar über alle Kategorien erwartungsgemäß gesunken ist, koppelte sich die Kategorie „Drogerie & Körperpflege“ von der saisonal bedingten Entwicklung ab und legte gegen den Markt zu. In einem weitgehend gesättigten Markt bedeutet dies aber auch, dass andere Player Federn lassen mussten. Für den stationären Handel ein Alarmsignal: http://blog.metoda.com/amazon-im-fmcg-markt
Photo

Post has attachment
Seit einem Jahr misst das metoda Repricing-Barometer Monat für Monat die Repricing-Aktivität im deutschen E-Commerce. Nach zwölf Monaten kontinuierlicher Beobachtung erlaubt die größere Datenbasis nun neue Perspektiven. Mit den Daten zur Preisaktivität im Januar 2017 wird erstmals der Vergleich mit Zahlen aus dem Vorjahresmonat möglich. Zusätzlich zu saisonalen Effekten weist das metoda Repricing-Barometer künftig also auch aus, ob und in welchem Umfang die Repricing-Aktivität im deutschen Onlinehandel generell zu- oder abnimmt. Schon die erste Analyse förderte interessante Fakten zutage. Mehr im Blog: http://blog.metoda.com/repricing-barometer_01_17/
Photo

Post has attachment
Und schon ist der erste Monat des Jahres rum. Mit der Zeit rast auch der E-Commerce. Im Monatsrückblick unter anderem: Pleiten, Pech und Pannen. Aber eben auch Milliardenumsätze, Expansion und Wachstum. Alles was im Januar in der Branche wichtig war: http://blog.metoda.com/der-e-commerce-im-januar-2017/
Photo

Im Spielwarengeschäft fängt der späte Vogel den Wurm. Im vierten Quartal 2016 hat Market Genius das Amazon-Geschäft mit Spielwaren untersucht und dabei unter anderem festgestellt, dass die Branche 70 Prozent der Weihnachtseinnahmen im Dezember erzielt. Bereits zehn Tage vor Heiligabend ist der Umsatzhöhepunkt erreicht. Weshalb Ravensburger im Weihnachtsgeschäft 2016 die besten Karten hatte, weshalb Hasbro noch vor Lego liegt und wie Playmobil abgeschnitten hat, verrät der metoda Quartalsreport Spielwaren: http://info.metoda.com/metoda--ecommerce-report-spielwaren

Post has attachment
Im Weihnachtsgeschäft machen weite Teile des Onlinehandels den höchsten Umsatz des Jahres. Der Monatsrückblick auf einen geschäftigen Dezember 2016 lässt erahnen, dass die Kassen zu Weihnachten gut gefüllt waren und der E-Commerce erneut zweistellig gewachsen sein könnte. Umtriebig war auch Amazon im vergangenen Monat. Neben einer Erhöhung der Versandkosten für Nicht-Prime-Mitglieder wusste der Marktführer vor allem mit dem innovativen Supermarktkonzept Amazon Go zu überzeugen. Das und mehr im Monatsrückblick: http://blog.metoda.com/der-e-commerce-im-dezember_16
Photo

Post has attachment
Das metoda Repricing-Barometer wirft einen Blick zurück auf das Weihnachtsgeschäft 2016 und zeigt, wer rund ums Fest mit einer erfolgsorientierten Preisstrategie das Maximum aus seinen Umsatzchancen geholt hat: http://bit.ly/2jC8Y95
Photo

Post has attachment
In wenigen Tagen ist Bescherung und noch immer suchen Zehntausende nach dem passenden Geschenk. Alljährlich führt Last-Minute-Weihnachtsmänner dann der Weg in die Parfümerie. Die Kosmetikbranche bietet wahrlich für jeden Geschmack den passenden Duft und ein edler Flacon macht sich immer gut unterm Baum. Die große Auswahl ist aber Segen und Fluch zugleich. Weil Mann im Weihnachtsstress den Lieblingsduft auch einmal vergessen kann, hilft metoda mit dem großen Parfüm-Ratgeber zum Fest aus der Patsche.

Zu den beliebtesten Marken zählen bei den Herren Hugo Boss, Joop und Davidoff. Bei den Damen sind außerdem Calvin Klein und Jil Sander ganz vorn. Alle Top-Marken und Parfüm-Hits im Blog: http://blog.metoda.com/metoda-weihnachtsratgeber-die-duft-hits-zum-fest/
Photo

Post has attachment
Was im November wichtig war: Im Monatsrückblick E-Commerce ziehen wir ein erstes Cyber-Monday-Resümee, sonnen uns in den Wachstumsprognosen von IFH Köln und HDE und schauen dem Marktführer und seiner Strategie ganz genau auf die Finger: http://blog.metoda.com/der-e-commerce-im-november_16/
Photo

Post has attachment
In den Wochen vor Weihnachten dreht der Spielwaren-Markt auf. Wer jetzt nicht die richtigen Produkte im Angebot hat, der hat im Weihnachtsgeschäft schlechte Karten. Was also ist bei den kleinen Konsumenten momentan angesagt?

Antworten liefert der metoda Spielzeugreport 2016. Wir haben in der Vorweihnachtszeit die Nachfrage auf Amazon.de analysiert und zeigen, weshalb Spielzeug-Adventskalender ein Must-have sind, welche Marken und Produkte im Trend liegen und weshalb vor allem @RavensburgerDE sehr gut in die Saison gestartet ist. Außerdem: Klassiker im Fokus und die Weihnachtshits von @PlaymobilDeutschland und @LEGOGermany. Der volle Report im Blog: http://blog.metoda.com/spielzeugtrends-2016/
Wait while more posts are being loaded